Trading-Setup DowHowFiboPro – Die Wurzel des Börsenhandels

 

Das DowHowFiboPro Trading-Setup führt uns zurück zu den absoluten Wurzeln des Börsenhandels. Der ständige Wechsel von Angebot und Nachfrage führt zu einer konstanten Abfolge von Bewegungen und Korrekturen. Diese münden final in einem Trend. Beruhend auf den Aussagen von Charles Dow kennen wir die Möglichkeit, mit drei Trendgrößen zu arbeiten: Groß, mittel und klein. Die Märkte sind jedoch schneller und flexibler geworden, so dass sich auch der Händler diesen Veränderungen anpassen muss. So lassen sich die Bewegungen und Korrekturen nicht immer eine der drei Trendgrößen zuordnen, sondern entscheidend ist, welcher Trend aktuell der führende und damit vom Markt beachtete Trend ist. Hinzu kommt die Schnelllebigkeit der Börse, so dass der erfahrene Händler sein Geld nur noch in einem überschaubaren Zeitrahmen dem Risiko aussetzen möchte.

DowHowFiboPro – Trading-Setup für aktives Trading

Dieses Setup trägt all dem Rechnung. Es ist in seiner Einfachheit verblüffend, passt sich den aktuellen Märkten an ohne dabei die Natur des Börsenhandels (Bewegung, Korrektur, Trend) außer Acht zu lassen und lässt den Händler nur für relativ kurze Zeit im Markt. Zur Einfachheit des Handelns gehört ebenfalls der Verzicht auf jegliche überflüssige Art von Information, wie die Zuhilfenahme von Indikatoren, Oszillatoren und anderen Hilfen der Chartanalyse.

Da wir in diesem Setup mit der absoluten Natur des Börsenhandels arbeiten, ist es nur allzu logisch auch bei der Wahl möglicher Hilfsmittel bei der Natur zu bleiben. Daher landen wir bei der Fibonacci-Lehre und den daraus abgeleiteten Retracements. Da auch dieses Hilfsmittel einer selbsterfüllenden Prophezeiung gleicht, dieses Tool jedoch rund um den Erdball von den meisten Händlern beachtet wird (auch Händler sind Naturlebewesen), machen wir uns dieses Wissen im vorliegenden Paket zunutze.

Trading-Signal – DowHowFiboPro zeigt den Weg

Kommen wir nun zur Beschreibung der Signalgenerierung. Sie erhalten ein Signal unter Einhaltung der Grundregeln des Börsenhandels zu folgenden Bedingungen:

  1. Ein valider Trend ist vorhanden
  2. Der Kurs befindet sich zu mehr als 38% in der Korrektur
  3. Es liegt eine Ausgleichskerze (Doji, Shootingstar, Reversalbar) vor
  4. Der Kurs soll nicht reifer als die 4. Korrektur sein (das ist keine Vorgabe, sondern eher eine Empfehlung)

Das Setup ist nun in seiner Einfachheit kaum noch zu überbieten. Auf der Grundannahme der Dow-Theorie, dass eine Trendfortsetzung immer wahrscheinlicher ist als ein Trendbruch, nutzen wir die Impulsbewegung aus der Korrekturzone heraus in Trendrichtung und machen uns hier die Fibonacci-Retracements zunutze. Im Chart sehen Sie, dass die jeweiligen Fibonacci-Retracements farblich markiert sind. Dies dient dazu, sowohl den Einstieg als auch das Ziel sofort parat zu haben. Dabei gilt: Rot zu Rot, blau zu blau, grün zu grün und schwarz zu schwarz. Je tiefer die Korrektur läuft, desto näher liegt das Ziel.

Trading-Setup DowHowFiboPro
DowHowFiboPro am Beispielchart

Das Trading-Setup DowHowFiboPro kann solange genutzt werden, wie der Trend läuft, natürlich unter Berücksichtigung der Trendreife und der Großwetterlage.

Herzlichst Ihr Markus Gabel

Markus Gabel
Über Markus Gabel 19 Artikel
Markus Gabel ist seit dem Jahr 2000 im Finanzbereich tätig, arbeitet als Devisenhändler in der Vermögensverwalter bei BORN STAHLBERG & Partner und verantwortet einen eigenen Ausbildungs- und Trading-Service namens DowHow Trading. Markus Gabel ist gefragter Redner und Interviewpartner, inzwischen auch im internationalen Business, sowie Ausbilder und Coach.

4 Kommentare

  1. Hallo Stefan

    Oder wenn Du z.B Opera Browser benutzt dann gehe dort unter „Setting“. Dann klicke „Websites“ an und dort siehst Du unter „Display“: „Page Zoom“.

    Wähle da 500% und Du wirst den „Beispielchart“ sogar sehr gut hier auf dieser Seite sehen.

    Ich lese hier z.B oft mit „Zoom“ 125%. Ist viel einfacher zum Lesen.

    Gruß / Delta_Peter

  2. Hallo Herr Gabel,

    leider kann ich den Beispielchart nur schlecht vergrößern, so dass ich die Einstiegs- und Ausstiegspunkte nur schwer erkennen kann. Vielleicht können sie anhand des vorhanden Beispiels die Einstiege und Ziele noch einmal benennen.

    Vielen Dank
    Stefan

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.