Harmonic Patterns als Fraktal in der Elliott Wellen Theorie Teil 1

 

Viele Trader haben sicher schon einmal von Harmonic Patterns gehört und deren verlässliche Wirkung der zugehörigen Retracements. Wer davon noch nichts gehört oder gelesen hat, dem gebe ich heute ein Beispiel aus dem DAX.

 

Dabei gehe ich vor allem auf die Welle 2 ein. Sollte sich der Markt aktuell sehr schnell bewegen, empfehle ich Ihnen stattdessen meinen Text, wie man einen schnellen Markt mit der Elliott-Wellen-Theorie fangen kann. Doch nun kommen wir zum Thema Harmonic Pattern. In diesem Artikel finden Sie die Pattern BAT und Gartley in der EW-Theorie beschrieben.

 

Harmonic Patterns in Theorie und Praxis

DAX M5 Stand 26.04.2017

Harmonic Patterns BAT und Gartley
BAT und Gartley Pattern

Man kann sehen, dass die letzte Korrektur mit 2 Patterns gelaufen ist, die einen Bereich für den Beginn der nächsten Bewegung gebildet haben.

Diese Identifizierung von Unterstützungen ist hoch interessant und bildet regelmäßig Teile meiner Setups. Dabei fällt mir immer wieder eine Tatsache auf, die mir bei der Bildung von Zielen hilft.

Da es schon sehr viel Material im Netz zum Thema Harmonic Trading gibt, werde ich die Details nicht zusätzlich erläutern. Ich empfehle für das Verständnis des weiteren Textes zumindest ein paar Grundlagen zu kennen und die EW-Theorie in Ansätzen zu verstehen. Suchen Sie auch gern in meinen alten Texten wie zum Beispiel diesem hier: Strategien mit der Elliott Wellen Analyse

Ich werde Ihnen nun ein paar interessante Zusammenhänge zwischen der EW-Theorie und diesen Patterns zeigen.

Als erstes die Grundlage der EW Theorie:

Der Impuls in der EW-Theorie

5er Impuls der Elliott Wellen Theorie
5er Impuls Welle

Da wir den Impuls in sich betrachten, werde ich die Ziele der Welle 1 ausklammern und diese für das erste Pattern heran ziehen.

Harmonic Patterns
Welle 2 Harmonic Patterns

Generell läuft nach der 1 die 2 als Korrektur die mindestens als sogenanntes abc läuft. Da die Welle meist sehr tief läuft, ist es sinnvoll, die a abzuwarten und das Retracement des Stops zu prüfen. Anschließend kann man hier die Ziele eingrenzen.

Für die 2 kommen das Gartley- oder das Bat Pattern in Frage.

BAT Pattern in der EW-Theorie

Harmonic Patterns
BAT Pattern

Gartley Pattern in der EW-Theorie

Harmonic Patterns
Gartley Pattern

Der erste Halt bei dem 38,2 % Retracement oder dem 50 % Retracement deutet auf ein Bat Pattern hin, welches eine Unterstützung bei 88.6 Prozent bilden würde.

Hält der Markt bei dem 61,8 Retracement, deutet die Unterstützung auf die 78.6 Prozent hin, was bei einem Gartley typisch ist.

Dabei sollte man sich die Bewegung von der a zur b anschauen und zusätzlich einen Fibonacci Fächer anlegen. So kann die Kombination der Retracements aus der Hauptbewegung 0-1 und der Nebenbewegung a – b einen sehr ernstzunehmende Clusterzone bilden. Im Wesentlichen sind hier die Werte 127%, 138.2%, 161.8%, 200%, 261.8% zu nennen.

Den Vorteil von Harmonic Patterns nutzen

Der strategische Vorteil ist das Ziel. Für gewöhnlich haben Patterns Mindestziele, die sich meistens auf Retracements der Länge der Welle 2 beziehen. Nimmt man die Elliott Wellen Theorie dazu, kann darauf spekuliert werden, dass wir möglicherweise nur kurz stoppen und der Markt direkt in die starke Welle 3 startet.

Damit sind die Harmonic Patterns in der 2 eine der aussichtsreichsten Einstiege im Trading.

Im nächsten Teil werden ich die Welle 3 in Kombination mit den Patterns betrachten. Sollten weiter Fragen und Erklärungen benötigt werden, stellen Sie einfach die Fragen hier auf Trading-Treff.

Da ich diese Beobachtungen in keiner Fachliteratur gelesen habe und dazu nur sehr wenig im Netz steht, stellt das Geschriebene meine Erfahrung im Trading dar. Es ist daher immer wieder interessant, wenn andere Trader Wissen ergänzen, welches sich später intergrieren lässt. Sollten Sie noch mehr Wissensdurst haben, finden Sie hier meine letzten Texte.

Bis dahin wünsche ich weiterhin gute Trades,

Euer Quickly

 

quickly22
Über quickly22 7 Artikel
Quickly22 analysiert unter der Zuhilfenahme von verschiedenen Theorien wie den Elliot-Wellen, Fibonacci oder auch Wolfe Wellen die Märkte im großen wie im kleinen Bild. Sein Hauptaugenmerk liegt auf den Märkten DAX und Gold. Oftmals können so punktgenau Szenarien aufgezeigt werden und stellen so einen echten Mehrwert im Börsenjungle dar.

3 Kommentare

  1. WOW! Danke Quickly. Wenn du diese Setups immer vorher aufzeigst und es am Ende sehr oft GENAU so kommt, bin ich regelmäßig platt…Gerade die Präzision beeindruckt mich immer wieder.

    Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.