ETF´s, die dunkle Seite der Macht

Aufgrund dessen, dass dieser Artikel immer wieder angeklickt wird möchte ich hier noch auf die Ereignisse im August 2015 verweisen „Black Swan meets ETF´s„. Die Geschehnisse im August verdeutlichen die Gefahr, die in dem ETF Bereich liegt, sehr anschaulich.

ETF´s nicht geeignet für ein langfristiges Investment!

 

Dieser Umstand ist der Tatsache geschuldet, dass die ETF´s ihre eigentlich enthaltenen Wertpapiere, auch bei einer vollen physischen Replikation, verleihen dürfen. Auf diesem Weg sollen ihre Verwaltungskosten gedeckt werden. Diese Wertpapier Ausleihe kann bei einem der beliebtesten Anbieter in Europa z.B. bis zu 50% des Fonds Volumen ausmachen. Bei anderen sogar wesentlich mehr. Nachgelesen werden kann dieses in den jeweiligen Wertpapier Prospekten.

ETF´s verleihen Wertpapiere

 

Banken leihen sich bei den ETF Anbietern z.B. Investment Grade Anleihen, um ihre Bilanz zu verbessern. Das soll die anzugebenden Risiken verringern. Im Gegenzug erhalten die ETF´s Wertpapiere. Diese bekommen sie mit einem gewissen Risiko Aufschlag. Allerdings steht die Frage im Raum, ob dieser ausreicht. Immerhin sind deren Risiken für die Banken zu groß, als dass sie diese offen in ihren Bilanzen zeigen wollen. Manche Anbieter versprechen, im Fall eines Ausfalles der Gegenpartei die Assets zu ersetzen, dieses ist aber bei einer sehr starken Marktverwerfung mehr als nur unwahrscheinlich.

(Quelle ETF.com Europe Edition The Dark Side Of Stock Lending & Morningstar Manager Research „A Guided Tour of the European ETF Marketplace http://media.morningstar.com/eu/Events/ETFEU/ETFEU14/ETF_Industry_Report_4Nov.pdf )

Sollte in diesem Bereich eine schwere Störung auftreten, ein seltenes Ereignis, kann dieses die gesamte Finanzlandschaft destabilisieren, Aufgrund der schieren Größe des ETF Marktes.

Die Risiken der Entwicklung

 

Gegen ein solches Lauffeuer würde die Lehman Brothers Pleite höchstwahrscheinlich aussehen wie ein Kindergeburtstag. Besonders sind hierbei die Geldmarkt und Anleihe Fonds / ETF´s zu beachten. Doch auch die gesamten Exchange Traded Products (ETP´s) auf die Volatilität Indizes.

Durch Die ETP´s auf die Volatilität Indizes wurden diese auch in den vergangenen Jahren massiv gedrückt, diese Feder kann sich mit einem mal entladen. Das besondere daran ist, dieses kann auch in einem steigenden Markt passieren (vgl. Artemis Capital Q12012_Volatility-at-Worlds-End Essay https://www.cboe.com/institutional/pdf/ArtemisCapitalQ12012_VolatilityatWorldsEnd.pdf ).

Unter diesem Aspekt muss man erkennen, dass sich die ETF´s für das Trading eignen. Doch als eine langfristige Anlage eher nicht. Jedenfalls solange ihnen die Wertpapier Leihe in diesem extremen Maße nicht untersagt wird.

 

ORBP

ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.