Die 5 besten Börsenweisheiten

Top 5 Weisheiten für den Finanzmarkt

Börsenweisheiten schützen vor Fehlern
Börsenweisheiten schützen uns vor Fehlern, die andere bereits für uns machten
 

Börsenweisheiten haben alle etwas gemein – sie schützen neue Trader und Investoren vor den Fehlern, die schon viele Menschen vorher machten. Doch welche Börsenregeln sind die besten?

 

Um dieser Frage nachzugehen, haben wir uns auf die Suche nach den wertvollsten Regeln für den Börsenalltag begeben. Dabei sind wir auf interessante Weisheiten gestoßen, die es wert sind in die Top 5 zu gelangen.

 

Wertvolle Börsenweisheiten

Starten wir mit einer Weisheit von Warren Buffett.

 

Börsenweisheit Nummer 1

Der Starinvestor mit dem Spitznamen „Orakel von Omaha“ sagte einst:

 

Zeit ist der Freund von wunderbaren Unternehmen und der Feind von mittelmäßigen Unternehmen.

 

Damit spricht Warren Buffett in der Tat ein wichtiges Element an. Immerhin wird die Überlebensrate von Unternehmen von Investoren oftmals überschätzt. In der Tat verschwinden im Laufe der Jahre sehr viel mehr Unternehmen von der Börse, als es unser Gefühl vermittelt. In diesem Zusammenhand ist auch der Lindy Effekt ein Beweis für die Börsenweisheit von Buffett.

 

Exkurs Lindy Effekt

Der Lindy Effekt besagt, dass die zukünftige Lebenserwartung einiger Dinge oder Ideen proportional zu ihrem aktuellen Alter ist. Jede zusätzliche Überlebensperiode die Dingen oder Ideen gelingt, lässt eine längere verbleibende Lebenserwartung erwarten.

 

Weitere Informationen zum Lindy Effekt

 

Börsenweisheit Nummer 2

Einer der erfolgreichsten Fondsmanager der Welt – Peter Lynch – prägte eine weitere Börsenweisheit, die Investoren in der Tat eine gute Regel an die Hand gibt.

 

Nur weil eine Aktie fällt, heißt das nicht, dass sie nicht noch weiter fallen kann.

 

Diesen Umstand mussten schon viele Aktionäre schmerzlich lernen. Ob nun die Deutsche Telekom nach den 2000ern oder aber Steinhoff im Zuge der Bilanzmanipulation – Aktien die fallen, können immer noch tiefer fallen.

 

Börsenweisheit Nummer 3

Der Altmeister des Aktienmarktes – André Kostolany sagte einst:

 

Nicht die Nachrichten machen die Kurse, sondern die Kurse machen die Nachrichten.

 

Auch dieser Satz ist sehr wichtig für Trader und Investoren. Er gehört definitiv zu den 5 besten Börsenweisheiten. Vor allem, weil diese Einsicht vor großen Verlusten schützen kann. Immerhin sind „gute Nachrichten“ an der Börse nicht gleichbedeutend mit steigenden Kursen oder umgedreht – im Gegenteil. Die Börse verhält sich oftmals irrational und macht es damit vor allem kurzfristig motivierten Händlern sehr schwer die Kurse zu prognostizieren.

 

Börsenweisheit Nummer 4

Auch die 4. Weisheit kommt von dem Altmeister. Die Aussage die er schon zu Zeiten vor Negativzinsen und riesigen QE-Programmen traf, ist heute relevanter als jemals zuvor.

 

Geld ist der Sauerstoff der Börse.

 

Vor allem in den Jahren nach 2009 konnten Investoren auf der ganzen Welt den Wahrheitsgehalt dieser Weisheit beobachten.

 

Börsenweisheit Nummer 5

Nun kommen wir zum Kern der Weisheiten. Immerhin ist die Aussage die John M. Keynes einst traf sowohl für Investoren wie auch für Trader relevant. Viele Weisheiten die es später noch gab tragen die Kernaussage dieser Weisheit in sich.

 

Die Märkte können länger irrational bleiben, als du solvent.

 

John Maynard Keynes sagt mit diesem Satz deutlich, was andere Weisheiten wie „Werfe dem schlechten Geld nicht auch noch gutes hinterher“ immer wieder betonen. Ein Trade oder eine Investition die sich anders verhält als gedacht, sollte nicht weiter aufgebaut werden. immerhin kann dieser Umstand länger anhalten, als es das eigene Konto verkraften kann.

 

Ich hoffe Sie können diese Börsenweisheiten verinnerlichen und so auch in Zukunft ruhiger schlafen und Fehler vermeiden.

Martin Kronberg
Über Martin Kronberg 85 Artikel
Martin Kronberg recherchiert kritisch an der Basis der Finanzmärkte. Dabei werden nicht nur Themen aus dem Bereich Trading, sondern auch andere wirtschaftliche Zusammenhänge erörtert. Auf anderen Portalen tritt Martin Kronberg stellvertretend für die Autoren des Trading-Treff auf.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.