Die Zinsen steigen – Treasury Notes unter Druck

10 minus 2Year Constant Maturity Spread: Die Gefahr der Invertierung rückt näher - Quelle: Federal Reserve Bank of St. Louis, 10-Year Treasury Constant Maturity Minus 2-Year Treasury Constant Maturity [T10Y2Y], retrieved from FRED, Federal Reserve Bank of St. Louis; https://fred.stlouisfed.org/series/T10Y2Y, September 19, 2018.
 

Die Märkte senden weiterhin widersprüchliche Signale aus. Während die Aktienindizes der USA Stärke zeigen, sind die Europäischen noch weit von ihren Hochs entfernt. Auch die Bonds stehen weiterhin unter starken Druck, wobei ein Anleihe Index besonders zur Vorsicht mahnt.

 

US Treasury Notes Marktüberblick

ZN Bar Monats Chart: Unterstützung scheint sich aufzulösen

Der 10Year Treasury Notes Future befindet sich seit einigen Monaten im Bereich eines Abwärtstrends, welcher durch das Lower High und Lower Low (Mai 2018) definiert ist. Die Unterstützung die der Future in diesem Bereich erfahren hat scheint sich so langsam aufzulösen.

Bei den Futures die sich auf kürzere Laufzeiten beziehen sieht es nicht besser aus, wie die folgenden Charts zeigen werden.

ZF Bar Monats Chart: Die Talfahrt geht weiter

Bei dem 5Year Treasury Notes Future sieht, wie der Chart zeigt, die Lage noch schlechter aus und es ist wahrscheinlich, dass sich die Talfahrt weiter fortsetzen wird.

ZT Bar Monats Chart: Unterstützung A ist gefallen

Der 2Year Treasury Notes Future führt die Bande der T Notes Futures an und hat seine Unterstützung A nach unten hin verlassen. Noch immer steigen die Zinsen am Kurzen Ende schneller, als die am Langen. Ein Umstand der sich im verringernden Spread zwischen den Laufzeiten zeigt und irgendwann unvorsichtige Refinanzierungsstrukturen ins Wanken bringen wird.

 

Spreads der Laufzeiten

10Year minus 2Year Constant Maturity Spread: Die Gefahr der Invertierung rückt näher – QuelleFederal Reserve Bank of St. Louis, 10-Year Treasury Constant Maturity Minus 2-Year Treasury Constant Maturity [T10Y2Y], retrieved from FRED, Federal Reserve Bank of St. Louis; https://fred.stlouisfed.org/series/T10Y2Y, September 19, 2018.
Der Spread zwischen den 10 und 2 Jährigen US Treasury Note nimmt weiter ab und nähert sich langsam aber sicher der Invertierung an. Es wäre, wenn man der Vergangenheit Glauben schenken möchte, kein gutes Zeichen. Doch bisher ist nicht alles schlecht, denn zum Beispiel halten sich die High Yield Anleihen äußerst gut.

 

iBoxx $ High Yield ETF

HYG Bar Monats Chart: Der Index trotzt dem steigenden Zinsniveau

Es ist schon erstaunlich, dass gerade die High Yield Anleihen relativ unbeeindruckt von der Zinswende sind. Sollte sich hier die Stimmung drehen, dann wird dieses höchstwahrscheinlich auch die offensichtlich Stabilität an den Aktienmärkten beenden.

Im Gegensatz zu den High Yield Anleihen stehen die Investment Grade schon etwas stärker unter Druck. Sie sind es auch die zur Vorsicht mahnen, denn es ist schon komisch, dass sich die High Yields halten, während die Investment Grades das steigende Zinsniveau widerspiegeln.

 

iBoxx $ Investment Grade ETF

LQD Bar Monats Chart: Spiegelt die steigenden Zinsen wider

Die Kurse der Anleihen, die in dem Index enthalten sind fallen, was bei einem steigenden Zinsniveau auch nichts unübliches ist. Nein, dieser Index zeigt sein normales Verhalten, im Gegensatz zu dem High Yield Anleihe Bereich, der eine komisch wirkende Stärke aufweist. Eigentlich sollte dieses Verhältnis in einem umgekehrten Verhältnis zueinander stehen, bedenkt man die Unterschiede in der Qualität der Schuldner.

Egal wie, die Zinswende schreitet voran und sollte sich irgendwann auch in den Aktienmärkten bemerkbar machen. Nur wann ist die Frage die nur sehr schwer, wenn überhaupt beantwortbar ist. Was man jedoch mitnehmen kann ist die Warnung, dass sich hier Druck aufbaut, welcher sich negativ auf die Risk Parity Fonds und dergleichen auswirken wird. Es ist halt nicht mehr die Zeit für die Einnahme großer Risikopositionen, nein ganz im Gegenteil. Zurzeit locken zwar Kurzfristige Gewinne an irgendeiner Stelle, doch eine negative Überraschung und der scheinbar sichere Kurzfristige Gewinn dreht sich in einen langfristigen Nachteil.

 

 

 

ORBP
Über ORBP 476 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.