Die besten Lottozahlen – die höchsten Quoten!

 

Am Wochenende wurde mir die Frage gestellt, ob es tatsächlich gute oder schlechte Lottozahlen gibt. Und ja, natürlich gibt es diese. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Zahlen Ihnen die höchsten Gewinne im Lotto versprechen.

 

Lotto ist, sofern die Ziehung in einer technisch korrekten Umgebung erfolgen, tatsächlich eine rein zufällige Veranstaltung. Die Chance alle Lottozahlen richtig zu tippen, kann mit den schönsten Mustern und „Systemen“ nicht verbessert werden. Es ist und bleibt reiner Zufall. Allerdings bedeutet das nicht, dass Sie das Lottospiel nicht optimieren können, im Gegenteil.

 

Höhere Auszahlungen und Quoten im Lottospiel

Manchmal macht es auch in einer Welt aus Zufall Sinn, sich bei der nächsten Ziehung Gedanken um die Zahlen zu machen. Allerdings nicht über die Wahrscheinlichkeit der einzelnen Zahlen, sehr wohl aber über den möglichen Gewinn. Immerhin kann man logisch erklären, welche Zahlen höhere Auszahlungen aus dem Lottospiel ermöglichen. Dabei machen machen wir uns die Schwächen der Lottospieler zunutze, um die Lottoquoten auszureizen und möglichst viel Geld zu gewinnen.

 

Wie wählen Menschen Lottozahlen aus?

Vorab sei gesagt, dass ich kein regelmäßiger Lottospieler bin und es auch nie werde. Allerdings kennt ja jeder von uns sicher Menschen, die ihr Glück jede Woche aufs Neue versuchen. An eben diese Menschen richtet sich dieser Text.

Neben dem sogenannten Quicktipp, der die Zahlen rein zufällig auswählt, kann jeder Lottospieler seine Zahlen auch selbst auswählen. Viele Menschen haben das Gefühl, dass ein Zufallstipp für ein Zufallsspiel nicht optimal ist. Selbst in einem klassischen Glücksspiel unterliegen viele Menschen der so genannten Kontrollillusion.

Sie glauben, dass sie durch persönliches Zutun einer eigenen Komponente ihre Chancen erhöhen können. Ich muss wohl nicht weiter ausführen, dass die Chancen per se nicht erhöht werden können. Ob Quicktipp oder manuelle Wahl: Der 6er im Lotto ist immer gleich wahrscheinlich. Doch warum behauptete ich dann am Wochenende, dass die Wahl der Zahlen doch sehr wichtig ist?

Die Frage lässt sich leicht beantworten. Wenn man die Wahrscheinlichkeit nicht erhöhen kann, muss man auf die mögliche Auszahlung einwirken. Und genau das ist auch im Lotto absolut möglich.

 

Die besten Lottozahlen? Meiden Sie Muster!

Viele Menschen wählen auf dem Lottoschein ihre Zahlen nach Mustern aus. Demnach werden Linien auf dem Schein gekreuzt, die von oben Links nach unten rechts laufen und andersherum. Es hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass gerade wenn der Zufall diese Muster tatsächlich mal ereilt, die Gewinne oftmals sehr klein sind. Das ist auch kein Wunder, denn der 6er im Lotto ist noch keine Garantie für dicke Gewinne. Je mehr Menschen den gleichen Tipp haben, desto weniger Gewinn gibt es pro Person im Falle des Falls.

Da wir Menschen allerdings auch im absoluten Chaos nach Mustern suchen (in einem Artikel über das Gehirn ging ich bereits darauf ein), sind offensichtliche Muster eine sehr schlechte Variante auf dem Schein. Das Auszahlungsprofil im Falle eines Gewinns ist deutlich schlechter, als das reiner Zufallszahlen. Dementsprechend ist der Quicktipp der manuellen Auswahl deutlich überlegen. Wir Menschen suchen auch unbewusst nach Mustern und tendieren (gerade bei mehrfacher Auswahl) so immer wieder zu vermeintlich schwachen Auszahlungsprofilen.

Ist der Quicktipp daher die beste Lösung für Lottospieler? Nein, denn es gibt eine weitere Variante, die geeigneter ist, die Chancen auf hohe Auszahlungen zu erhöhen.

 

Die besten Lottozahlen
Lottozahlen auswählen

Bildquelle: LesColporteurs  / Pixabay https://pixabay.com/de/lotterie-euromillionen-lotto-2276112/

 

Das Datum als Anker für Lottozahlen

Wenn ein Lottospieler sich tatsächlich von einem Muster auf dem Schein befreien kann, dann oftmals durch die Hilfe von wichtigen Daten aus seinem Leben. So werden gerade Geburtsdaten von den Kindern oder aus der Familie oftmals als „Glücksbringer“ benutzt. Doch genau hier lauert die weitere Gefahr. Während Lotto 49 mögliche Zahlen (6 aus 49) zur Auswahl stellt, kommen so die Zahlen 1 bis 30 besonders oft vor. Die 31 ist ebenfalls eine häufige Ziffer, allerdings nicht ganz so oft wie die Zahlen bis 30. Doch auch das ist noch nicht genug. Auch der Monat wird oftmals im Lottotipp verarbeitet.

Dementsprechend sind die Zahlen von 1 bis 12 die wohl schlechtesten Zahlen für große Auszahlungen im Fall eines Gewinns überhaupt. Die Zahlen 1 bis 12 sind sowohl im Monat wie im Tag eines Geburtstages zu finden. Ein Tipp der nach Muster erstellt wird und zusätzlich viele Zahlen zwischen 1 bis 12 hat, ist aus der Logik die schlechteste Wahl für einen Spieler.

Natürlich bleibt die Chance im Lotto auf einen 6er immer identisch, doch im Falle eines Gewinns, könnte so durchaus eine deutliche Ernüchterung einsetzen. Neben diesen logischen Zusammenhängen, gibt es natürlich noch die Jahreszahlen. Während gerade die 19 (für im 19. Jahrhundert geborene Menschen) zusätzlich Druck auf das Auszahlungsprofil macht, kommt im Jahr 2018 eine neue Gruppe an Zahlen dazu. Die Volljährigkeit der Millenniumkinder lässt grüßen.

 

Finanzielle Unabhängigkeit: Realitätscheck

 

Welche Zahlen sind die besten für Ihren Lottoschein?

Es gibt keine Gewissheit für die besten Zahlen auf dem Lottoschein. Alleine der Umstand, dass ich diesen Artikel schreibe, könnte (einen von mir unbeabsichtigten!) Einfluss auf die zukünftigen Gewinne ausüben. Allerdings stellt sich aus der Logik trotzdem folgender Sachverhalt als Vorteil dar.

Da Lottozahlen immer gleich wahrscheinlich sind, sollte man nicht dem Gefühl unterliegen, die Zahlen breit streuen zu müssen. Der einzige Gedanke den man im Hinterkopf haben sollte ist, dass im Falle eines Gewinns möglichst hohe Auszahlungen möglich sein sollten. Dieses stellt man sicher, in dem man gerade Zahlen von 1 bis 12 und zusätzlich die Zahlen bis 31 meidet.

Daher lässt sich die Frage vom Wochenende klar beantworten: Die Logik zwingt uns in ein neues Spiel, welches 6 aus 18 heißt (die Zahlen von 32 bis 49). Denn wenn wir die Wahrscheinlichkeit nicht beeinflussen können, dann beeinflussen wir eben die wahrscheinliche Höhe eines möglichen Gewinns. Auf diese Weise haben wir das Lottospiel optimiert – nur der 6er fehlt noch.

deepinsidehps
Über deepinsidehps 296 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.