Kredite von Privat

 

Bei einem privaten Kredit wird oft ein gewisses „sich nackig Machen“ gefordert. Finanzielle Verhältnisse müssen genauso wie der Verwendungszweck offengelegt werden. Natürlich wollen auch private Geldgeber informiert werden und nicht einfach auf gut Glück investieren. Der wesentliche Vorteil dieser Kreditart besteht darin, dass Menschen die bei Banken schlechte Chancen auf einen Kredit haben, hier eine weitere Alternative geboten bekommen. Vorallem Selbstständige dürfen hier echte Hoffnung schöpfen, denn diese haben bei Banken hohe Auflagen zu erfüllen und müssen über Jahre beständige Umsätze vorweisen.

 

Banken als konventioneller Weg!
Banken als Kreditgeber sind noch immer das bewährte Modell und auch weiterhin Marktführer in punkto Krediten. Hier sind die Anforderungen einfach erklärt: Eventuell Schufa-Einträge werden überprüft und der Lohnzettel muss beim Kreditantrag beigelegt werden. Wer einen festen Job hat und keine anderen offenen Verbindlichkeiten, hat gute Chancen. Auch bei den Banken hat das Internet zu neuer Bequemlichkeit geführt. Portale wie http://www.onlinekreditvergleichen.com bieten einen leicht verständlichen Vergleich über alle Kredite die erhältlich sind. Dem Kunden wird die mühselige Arbeit abgenommen, Banken und deren Konditionen selbst zu vergleichen.

 

Ob nun die Bank oder ein privater Kreditgeber der richtige Weg sind, muss der Kreditnehmer immer selbst entscheiden. Angebote von beiden Seiten einzuholen, ist auf jeden Fall nicht falsch und kann langfristig viel Geld sparen.