Allzeithoch für MDAX, SDAX, TecDAX – Rekorde in der DAX-Familie

Rekorde MDAX, SDAX, TecDAX
Rekorde in der DAX-Familie: MDAX, SDAX, TecDAX im Chartblick
 

Deutschland hat doch noch Freude an Aktien. Oder vielmehr die Aktionäre an Deutschland. Nicht ganz uneingeschränkt, denn nicht alle DAX-Indizes der Indexfamilie konnten heute mit Rekorden aufwarten. Das Hauptaugenmerk liegt schliesslich auf dem DAX, welcher die 30 größten Titel abbildet. Rekorde gab es jedoch in den kleineren „Brüdern“ der Indexfamilie zu verzeichnen. Sie haben es in der Headline schon gelesen und können nun im Artikel entsprechende Chart-Bilder und ein Fazit über die Rekorde der DAX-Familie erwarten.

 

MDAX, SDAX, TecDAX mit Rekordständen

Neben dem DAX gibt es im Prime Standard der Deutschen Börse Group, welche die Indexfamilien für den Handel an der Börse Frankfurt auflegt, noch weitere Segmente. Als „zweite Liga“ bekannt ist der MDAX (mid caps abgeleitet) mit den an unseren DAX mit 30 Werten nachfolgenden 50 größten Unternehmen in Deutschland. Daran widerum gliedert sich der SDAX (von small cap abgeleitet). Ein wenig Abseits, jedoch nicht auf die Marktkapitalisierung bezogen, steht der TecDAX mit seinen Technologiewerten. Nicht zu verwechseln mit dem Neuen Markt, jedoch ein wenig an ihn angelehnt. Doch dies ist ein anderes Thema.

 

Die langfristigen Chartbilder der drei genannten Indizes zeigen jedenfalls nicht nur nach oben, sondern sind kurstechnisch in der Historie auf einem Höchststand angekommen. Als Quelle habe ich finanztreff.de verwendet

 

Langfristchart MDAX – Allzeithoch!

Die „zweite Reihe“ muss sich nicht hinter dem DAX verstecken. Mit 52 Prozent Entwicklung in 3 Jahren hat der MDAX den DAX klar outperformt. Für den langfristigen Blick ist der 10-Jahreschart immer sehr beeindruckend:

Allzeithoch im MDAX Chartbild
Rekorde in der DAX-Familie – MDAX mit starker Performance

 

Langfristchart SDAX – Allzeithoch!

Allein in den vergangenen 3 Jahren hat der SDAX eine Performance von 69 Prozent abgeliefert und damit. Blicken wir hier auf den ebenso beeindruckenden 10-Jahreschart:

Rekorde in der DAX-Familie - auch der SDAX ist dabei
Allzeithoch im SDAX – Blick 10 Jahre zurück

Langfristchart TecDAX – Allzeithoch!

Wie bei einem guten Film, steigt die Spannungskurve. Nun sind wir beim Index der DAX-Familie, der sich am besten entwickelt hat. Fast schon unglaubliche 84 Prozent in den letzten 3 Jahren und dieser 10-Jahreschart sprechen eine eigene Sprache:

Rekorde in der DAX-Familie
Allzeithoch im TecDAX – Blick 10 Jahre zurück

 

Rekorde in der DAX-Familie – Nebenwerte deutlich stärker

Klar abzuleiten scheint, dass die Performance ansteigt, je kleiner die Marktsegmente bzw. die Marktkapitalisierung der Unternehmen werden. Dies ist logisch, denn bei einer kleineren Menge an Aktien, beeinflussen schon einzelne Orders den Kurs stark.

Es kommt noch ein zweiter Fakt hinzu. Die Pflichten in Bezug auf Publizierungen, Standards und adhoc-Mitteilungen sind bei den größeren Unternehmen viel enger und härter. Auch wenn es in der ersten Reihe wie beispielsweise bei Volkswagen durchaus ebenso „Skandale“ gibt, sind diese doch in der zweiten oder dritten Reihe der DAX-Familie relativ betrachtet häufiger. Nicht nur dies, sondern auch die Marktreaktion ist massiver. So erst jüngst gesehen bei Steinhoff (Artikel mit einer kuriosen Rettungsidee) – oder im Extrem die Insolvenzquote, siehe den Artikel zu AirBerlin vor dem Delisting.

 

Als Trader kann man daher ableiten: Mit vertretbarem Risiko ist, vor dem Hintergrund der höheren Volatilität, der Blick auf die zweite und dritte Reihe im DAX überaus lohnend. Dort finden Sie nicht nur intraday Bewegungen vor, sondern auch auf Sicht von wenigen Tagen oder Wochen.

Als Anleger kann man ableiten: Fokussieren Sie sich nicht nur auf Indexprodukte (wie einem ETF, mehr dazu) auf den großen DAX, sondern streuen Sie ruhig breiter oder auf das große Universum der DAX-Familie. Denn dadurch ermöglichen Sie sich einen Zusatz an Rendite, wie die vergangenen Jahre zeigen. Hier vergleiche ich dies gerne mit den Aussagen der KFW-Bank:

Mittelstand ist der Motor der deutschen Wirtschaft

 

Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis die Rekorde in der DAX-Familie auch den „Vater“ – unseren DAX – zu einem neuen Allzeithoch inspirieren.

 

In diesem Sinne ein ausgewogenes Investieren und ein angenehmes Wochenende.

Ihr Andreas Mueller (Bernecker1977)

Bernecker1977
Über Bernecker1977 185 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Mueller. Er handelt seit rund 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.