Wie lange treiben die Bullen im WTI noch durch’s Lager?

Chartanalyse von Tickmill

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

WTI ist nach dem Anschlag in Saudi Arabien hochvolatil und bietet aktiven Trader viele Chancen. Bei den Währungen notieren sowohl  EURCAD als aus USDCHF notieren aktuell an wichtigen Widerstandsmarkten. Allerdings sind die Ausgangslagen absolut gegensätzlich.


EURCAD prallt am Widerstand ab


Tickmill-Analyse: EURCAD am Widerstand
Tickmill-Analyse: EURCAD am Widerstand


Die regressive Phase im Abwärtstrend des EURCAD fand am Freitag im Widerstand um 1,74100 CAD das Zwischenhoch. Hier setzten zum Wochenstart Verkäufe ein, die im Tageschart zur Ausbildung einer Short-Umkehrkerze gesorgt haben. Bestätigt sich dieses Bild durch weiter fallende Notierungen, findet die damit laufende Bewegung am Trendtief bei 1,44330 CAD Orientierung. Die Longseite wird erst bei Kursen über 1,47100 CAD interessant. Mit Blick in den untergeordneten Trendverlauf der Stunde stellen dann die Level um 1,47650 CAD bzw. 1,48600 CAD zwei höhergelegene Anlaufpunkte.


WTI hochvolatil mit bullischen Avancen


Tickmill-Analyse: WTI hochvolatil
Tickmill-Analyse: WTI hochvolatil


Mit Blick auf die technische Situation im WTI hat der Preissprung im Zusammenhang mit der Lage in Saudi Arabien für eine weit gelaufene Bewegung im grün markierten Aufwärtstrend markiert. Die korrektive Phase vom Zwischenhoch in den Support am Ausbruchslevel bei 58,75 USD fand intraday statt. Hier fanden sich Käufer, die den Preis kurzfristig wieder  in höhere Regionen bewegt haben. Bleibt der Kaufdruck erhalten, könnten Preise über dem gestrigen Tageshoch bei 63,36 USD für einen zügigen Test des Widerstandes bei 63,75 USD sorgen. Darüber hinaus stellt die Marke um 64,65 USD den nächsten Anlaufpunkt. Auf der Chartunterseite gilt das Level um 58,75 USD weiter als Unterstützungsbereich.


USDCHF erneut am Widerstand


Tickmill-Analyse: USDCHF im Tageschart
Tickmill-Analyse: USDCHF im Tageschart


Der Abprall am Widerstand um 0,99500 CHF hat im USDCHF für einen kurzen Rücksetzer auf 0,98542 CHF gesorgt. Hier gab es einen erneuten Aufwärtsimpuls, der die Kurse erneut an den Widerstand um 0,99500 CHF bewegt hat.  Schafft die FX-Paarung endgültig den Sprung über den genannten Widerstand, bieten das Spikehoch bei 0,99751 CHF sowie das Zwischenhoch um 1,00148 CHF planbare Wegpunkte. Im Falle eines wiederholten Abpralls, stellen das Tagestief bei 0,98541 CHF sowie das Trendtief bei 0,97980 CHF zwei Pivotpunkte im Sinne des Aufwärtstrends dar.


Videobesprechung



Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 70% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 82 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.