DAX-Trading mit dem Wetteralgorithmus – Überzeugende Vorstellung

Wetteralgorithmus deutet auf stürmischen Aktienmarkt
Wetteralgorithmus mit Wolken
 

Auch in der letzten Börsenwoche setzten sich die bullishen Marktteilnehmer durch. Die Intensität war dabei deutlich. Und dennoch waren die einzelnen Tagesausprägungen der Börsenwetter-Momentumsignale zu erkennen. Welche Schlussfolgerungen können wir aus börsenpsychologischer Sicht daraus ziehen und wie geht es mit dem Börsenwetter weiter? Lassen Sie uns damit zum Rückblick und zur Prognose des Börsenwetters kommen.

 

Gleich zum Wochenanfang ging es mit Up-Gap aufwärts. Diese Dynamik prägte aber nur die ersten beiden Handelsstunden. Dannach pendelte der DAX in der Range der ersten beiden Stundenkerzen. Das selbst in der postiven Auslegung fallende Börsenwettermomentum spiegelte sich also im Handelsgeschehen. Aber ab Dienstag gab es dann kein Halten mehr für die Bullen.

 

Sie wollen mit anderen Tradern über den DAX diskutieren. Dann melden Sie sich im Trading-Chat an!

 

Trading Chat Anmeldung
Der Trading-Chat auf Trading-Treff – Besuchen Sie uns

 

Die Bullen können überzeugen

 

Bis Donnerstag ging es sehr kontinuierlich gen Norden. Dabei signalisierte uns nach dem posititivem Montag dann der Dienstag entgültig, dass wir eine komplett bullishe Börsenwoche zu erwarten hatten. Dass es „vom Wochenstart abhängen“ wird, hatte ich im letzten Fazit erwartet.

Mit dem abschließenden Satz: „In der Summe sollte man den Einfluss des Wetters in dieser Woche nicht überbewerten.“, war ich aber dann doch zu zögerlich. Die steigenden Momentumsignale von Dienstag bis Donnerstag zeigten sich im DAX sehr deutlich – eine überzeugende Vorstellung der Bullen. Auch das Wochenhoch und das Wochentief hat der Algorithmus richtig vorher gesehen.

Wir haben damit die zweite Woche in Folge gesehen, in der die Bullen an Kraft gewonnen haben. Zuletzt hatte ich vom Comeback der Bullen geschrieben, jetzt können wir von einem gelungenem Tourneeauftakt sprechen.

Schauen wir nun gemeinsam auf den Wetteralgorithmus der Vorwoche. Sie sehen nun den Vergleich mit dem DAX. Bitte beachten: Auf dem DAX-Chart von finanztreff.de ist die ganz rechte Kerze keine Stundenkerze, sondern die Tageskerze von Freitag.

 

DAX Chart mit Prognose aus der KW 14
Prognose und Verlauf der 14. Kalenderwoche im DAX: Die Bullen haben sich durchgesetzt.

 

DAX-Prognose – Wetteralgorithmus 15/2019

 

Für die Prognose der kommenden Handelswoche ist abermals das Momentum (blaue Linie) entscheidend. Dies wird aus dem Wetter abgeleitet und zeigt Ihnen nachfolgend zwei Linien für die mögliche Interpretation in Trendmärkten an. Zur Interpretation der Marktlage ist dieser Algorithmus eine ideale Unterstützung.

Für die kommende Handelswoche (Kalenderwoche 15) gilt somit folgende Prognose im Rahmen des Wetteralgos:

 

Dax-Prognose nach dem Wetteralgorithmus für die KW 15
Die DAX-Prognose nach Wetteralgorithmus

 

Die Amplituden sind normal.

  • Von Sonntag auf Montag erwartet der Algorithmus ausgehend vom Wochenhoch fallendes Momentum.
  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus leicht steigendes Momentum.
  • Dienstag auf Mittwoch erwartet der Algorithmus fallendes Momentum.
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus fallendes Momentum auf das Wochentief.
  • Donnerstag auf Freitag erwartet der Algorithmus steigendes Momentum.

 

Für die neue Handelswoche erwartet der Wetteralgorithmus tendenziell fallendes Momentum.

 

Interpretation der DAX-Prognose

 

Ausgehend vom Momentumhoch zum Wochenstart gibt es mit minimaler Unterbrechung am Dienstag fallendes Momentum bis Donnerstag. Das bedeutet Gegenwind im Börsenwetter für die Bullen. Daher bedarf es einer überaus überzeugenden Vorstellung, um den DAX in luftigen Höhen zu halten und dann zum Wochenschluss weiter dynamisch steigen zu lassen. Stabile Kurse zum Wochenauftakt wären ein Indiz dafür.

Die Bullen waren die letzten beiden Wochen am Drücker. In der vorherigen Woche mussten die bullishen Kräfte aber keine starken Wetterhindernisse überwinden. Diese Woche können die Bullen also zeigen, was wirklich in ihnen steckt – für Spannung ist gesorgt.

So traden Professionals

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

algomane
Über algomane 108 Artikel
Algomane: Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.