DAX-Nackenlinie gebrochen – 1.500 Punkte Absturz?

Börsenausblick KW23

Trading-Treff-Ausblick
Trading-Treff-Ausblick
 

Bereits in der letzten Woche stellte ich Ihnen die Möglichkeit des Bruchs verschiedener Nackenlinien der vorhandenen Schulter-Kopf-Schulter-Formationen in den Märkten dar. Diese Warnung kam zur rechten Zeit, denn das Chartbild hat sich deutlich eingetrübt.


Importzölle für Mexiko und andere Ideen von Donald Trump sind weiterhin die treibende Kraft in den kurzfristigen Kursbewegungen. Allerdings deutete sich im großen Bild schon länger Ungemach in Form von SKS-Formationen an. Nun nachdem die Nackenlinien gebrochen wurden, sollte besondere Vorsicht gelten, denn das Chartbild hat sich damit verschlechtert.

Das mögliche Kursziel aus dieser Bewegung könnte noch sehr weit entfernt sein. Grund genug einen Blick auf die aktuelle Charttechnik für die kommende Woche zu werfen. Zusätzlich zum DAX finden Sie auch Einzelwerte wie Bayer, VW oder die Deutsche Bank in diesem Ausblick. Viel Spaß und eine gute Hand in der kommenden Handelswoche.


Ausblick auf die 23. Kalenderwoche für die Aktienmärkte

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 171 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Betreiber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.