DAX-Analyse zum Dienstag, den 05.11.2019

 

Zum Montag konnte sich der Dax nun richtig kräftig in die Woche hinein schmeißen. Da kommen ja nun so langsam dann wieder richtig interessante Gebiete nun auf uns zu 🙂


Dax Analyse Money Monkeys


Handelsmarken für DAX-Trader


Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: Seitwärts/Aufwärts
  • Grundstimmung: Luft wird langsam dünn


Dax Analyse Dienstag, den 05.11.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Unser Dax zeigte zunehmend stärkere Seitwärts-Tendenzen, die durchaus auch mal ein mehrwöchiges Päusschen in einer engeren Range erlauben sollten. Zuvor wollte ich dem am Freitag aktivierten Long-Trigger allerdings noch etwas Platz oberhalb zusprechen, um noch ein schönes Spike-Hoch zu erhalten. Dabei waren 13024, 13095 und gar 13200 erreichbar. Den Großteil davon konnte er nun tatsächlich schon erreichen, sodass die Bedingung vom Vortag erstmal erfüllt ist.

Mit dem schicken Hoch im Nacken wird dann langsam die Luft aber oben auch etwas dünner. Die 1400 Punkte am Stück stecken unserem Dax nun auch schon deutlicher in den Knochen, sodass ich langsam auch wieder stärkeren Gegenwind in der Aufwärtsbewegung vorstellen kann. Vermutlich sogar erstmal mit einer neuen Range / Seitwärtsspanne. Auf jeden Fall ist der Bereich da oben um 13200/13400 nun dann schon deutlich interessanter für Gegenwind. Das heißt aber auch, dass man bei einem Aufdrehen des Marktes da auch durchaus nochmal bis in die Zone long mitgehen kann.

Sollte unser Dax sich aber zu zögerlich zeigen und sogar etwas abrutschen, würde ich unter 13110/13100 mal mit einem Rücklauf auf die 12960/12970 rechnen. Das wäre nun von oben betrachtet das erste größere Rücklaufziel und damit aber auch die erste richtig gute Rücklauf-Long-Chance dann wieder. Sollte der Dax das Niveau dann nicht verteidigen können wäre darunter dann Platz bis 12800, doch ich denke soweit brauchen wir die Augen zum Dienstag noch gar nicht richten. Die 13200 und die 13110 dürften ggf. schon ausreichen um uns zu beschäftigen.


Zusammenfassung für den Handelstag


Unser Dax ist nun hoch hinaus gerannt, doch hier wird die Luft auch langsam etwas dünner. Deutlichere Rückschläge wären also langsam dann wieder einzukalkulieren. Doch Vorsicht! Noch steht der stramm im Trend! Drückt er weiter hoch wären dann 13200, 13295 und 13400 die nächsten Ziele auf der Liste und alle sind schon zum Dienstag möglich! Kippt er aber weg, würde er mit Unterbieten der 13110 sich ein kleines Fenster für einen Rücklauf bis 12970/12960 öffnen. Leicht wird das aber ganz sicher dann nicht! Dafür ist der Trend einfach zu kräftig und viel zu viele Short noch unterwegs.


Dax Analyse Dienstag, den 05.11.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Video zur Analyse



Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann testen Sie doch mal meinen ->Premiumdienst<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 33 Artikel
Martin Neick ist Trader, zertifizierter Analyst (über die IFTA) und Inhaber der Plattform money-monkeys.de. Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.