Ausbruch im Gold gelungen? 1300 US-Dollar sind überboten

Chartanalyse Gold KW5/2019

GOLD im Aufschwung
 

Der Goldpreis konnte erstmals seit dem Sommer 2018 wieder über der Marke von 1300 US-Dollar schliessen. Ist damit im Chartbild der Ausbruch gelungen und wir machen orientieren und wieder an der Oberseite? Folgende Chartanalyse soll dieser Frage nachgehen.

 

Verlaufshoch im Gold-Chart

 

Blickt man auf das Gold-Chartbild des letzten Jahres, so notiert das Edelmetall zwar noch nicht im positiven Bereich, kann jedoch mit dem Überschreiten der 1300 US-Dollar die Schwäche des zweiten Halbjahres ausradieren:

 

Gold-Entwicklung aus Sicht 1 Jahr
Gold-Entwicklung aus Sicht 1 Jahr

 

Der mittelfristige Druck ist somit erst einmal entwichen. Immerhin ist Gold nicht nur eine Möglichkeit der Geldanlage, sondern hat auch weitere Funktionen und weckt sicherlich auch Emotionen.

 

Was macht Gold so besonders?

 

Dennoch war aus Sicht eines Traders das Erobern der 1300 US-Dollar keine leichte Aufgabe. In den ersten Wochen des aktuellen Börsenjahres drehte der Kurs immer wieder kurz zuvor ab. Erst am vergangenen Freitag gab es erstmals Anlass, über einen Bruch zu diskutieren, wie hier auf Facebook gezeigt:

 

Nun sind wir ohne weiteres Spiel an dieser Marke weiter in den 1.300er-Bereich hineingelaufen. Der aktualisierte Chart zeigt somit das Momentum nach Überschreitung dieser Marke auf:

 

Gold-Tageschart mit Ausbruch über 1300
Gold-Tageschart mit Ausbruch über 1300

 

Könnte damit der Startschuss für weitere Kursaufschläge gefallen sein?

 

Mittelfristige Aussichten für Gold

 

In der Tat ist so ein Signal an runden Marken häufig ein mittelfristiges Kaufsignal. Zoomt man den gerade eingebundenen Tageschart weiter auf, stoßen wir in der Region um 1.312 US-Dollar jedoch bereits auf den ersten weiteren Widerstand:

 

Tageschart Gold zeigt nächste Widerstände auf
Tageschart Gold zeigt nächste Widerstände auf

 

Dieser lässt sich aus der Trading-Range von Ende 2017 / Anfang 2018 herausarbeiten und resultiert damit aus einer ehemaligen Unterstützung.

Aus Sicht der Charttechnik muss man hier von einem Widerstand ausgehen, der sich bis zur 1.320 US-Dollar-Marke hin erstreckt. Ein entsprechender Impuls, wie die FED-Sitzung am Mittwoch, könnte dann hier für weiteres Potenzial sorgen.

 

Weitere Meinungen zur Entwicklung des Goldpreises finden Sie in diesen Analysen:

 

Viel Erfolg wünscht Ihr Andreas Mueller (Bernecker1977)

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Bernecker1977
Über Bernecker1977 165 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Mueller. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.