Blockchain Masters 2018

Blockchain Masters 2018
Blockchain Masters 2018
 

Blockchain ist eines der Trendwörter aktuell. Kein Wunder also, dass ein ganzes Event diesem Thema gewidmet wird. Am 3. Mai wird in Hamburg das Blockchain Masters Event stattfinden. Dabei werden sich Blockchain-Experten, IT-Verantwortliche und Business-Entscheider treffen, um sich innerhalb verschiedener Konferenzen über Trends, Lösungen und Erfahrungen auszutauschen.

 

Es geht vor allem darum innovative Konzepte zu entwickeln, sodass Unternehmen mithilfe von Blockchain-Lösungen ihre Prozesse optimieren und ihre Effizienz steigern können.

Doch was ist Blockchain, wo wird sie eingesetzt und warum gewinnt sie an Wichtigkeit? All dies sind Fragen, die in dem folgenden Artikel beantwortet werden sollen.

 

Quelle: https://pixabay.com/de/blockchain-daten-datensatz-finger-3055701/

 

Was ist Blockchain?

Vor allem in der Finanzbranche und unter IT-Verantwortlichen taucht der Begriff Blockchain immer häufiger auf und es wird erwartet, dass man sich mit ihm beschäftigt und seinen Nutzen erkennt. Doch dafür muss man erst einmal herausfinden, was Blockchain überhaupt ist. Eine Blockchain (dt. Blockkette) ist eine zentrale Datenbank, die Transaktionsdatensätze enthält und stetig weiterwächst. Sie wird kontinuierlich chronologisch linear erweitert. Wenn ein Block vollständig ist, wird ein nächster erzeugt. Dabei enthält jeder Block eine Prüfsumme des vorhergehenden Blocks.

 

Warum gibt es die Blockchain?

Das Blockchain-Modell wurde im Rahmen der Kryptowährung Bitcoin entwickelt. Da immer mehr Computer an das Bitcoin-Netzwerk angeschlossen sind, wächst auch die Liste der Transaktionen stetig weiter. Das heißt, dass jeder Computer, der an das Bitcoin-Netzwerk angeschlossen ist, auch eine 1:1 Kopie der Blockchain verwaltet.

Um diese Zusammenhänge noch besser zu verstehen, ist es vermutlich hilfreich zu wissen, was Bitcoin genau ist. Nun, Bitcoin ist eine rein digitale Währung, die 2009 entwickelt wurde. Vor allem im Web hat man den Vorteil, dass man sich überteuerte Transaktionsgebühren spart, wenn man mit Bitcoin bezahlt. Zudem wird die Währung nicht durch eine zentrale Staatsbank gesteuert. Zurzeit gibt es verhältnismäßig wenige Akzeptanzstellen, bei denen man mit Bitcoins bezahlen kann, allerdings Tendenz steigend. So konnten sich in Amerika Menschen bereits Häuser und Autos mit Bitcoins kaufen. Und auch immer mehr Online Unternehmen erkennen Bitcoins als Zahlungsmittel an. Zum Beispiel kann man Flüge bei airBaltic mit Bitcoins kaufen und Gutscheine auf eGifter oder CardCash erwerben. Außerdem kann man Bitcoins in eine digitale Geldbörse, wie Skrill und Neteller überweisen, die dort in „normale“ Währungen wie Euro, Dollar oder Pfund umgetauscht werden können. Dadurch kann bequem und unkompliziert auf Seiten wie Music-Bazaar, Skype oder Onlinecasinos wie 888casino eingezahlt werden.

 

Microcaps und die Blockchain Technologie

 

Warum ist die Blockchain so wichtig?

Ohne die Blockchain wäre das ganze Bitcoin-System nicht möglich. Da die Währung nicht durch eine zentrale Bank gesteuert wird, kann man die Bitcoins nur mithilfe und auf Basis der Blockchain berechnen und so ist sie unabdingbar für den Fortbestand der Bitcoin-Währung. Dennoch kann die Blockchain auch ohne Bitcoin existieren und die Basis für neue Innovationen sein. Durch sie können große Datenmengen durch eine Verschlüsslung geschützt, aber auch gesammelt und analysiert werden. Zudem gibt es ein Kosteneinsparpotenzial vor allem für externe Finanztransaktionen, Finanzreporting und die Verwaltung. Allerdings gibt es auch Nachteile, wie beispielsweise, dass aufgrund von bestehenden Regelungen innerhalb eines Unternehmens, es schwierig sein kann, eine Blockchain zu integrieren und für die Finanzprozesse zu verwenden.

 

Quelle: https://pixabay.com/de/bitcoin-block-kette-kryptow%C3%A4hrung-3132717/

 

Wo kommt die Blockchain schon zum Einsatz?

Die Blockchain-Technologie wird nicht nur für die Kryptowährung Bitcoin verwendet, sondern auch für die Kryptowährung Ethereum. Es gibt zudem einige Anwendungsplattformen, die sich aktuell noch in der Entwicklung befinden, die sich jedoch mit der Aufstellung der „Business Regeln“ der Blockchain-Technologie befassen. Auf diesen basierend, sollen sie neue Geschäftsmodelle entwickeln, die transparent und sicher sind und in der IT- und Finanzbranche etabliert werden können. Auch bestehende Geschäftsmodelle und Technologien sollen mit der Blockchain-Technologie verbunden werden und schließlich Hand in Hand arbeiten. Dies scheint zwar aktuell noch kompliziert zu sein, allerdings ist es keine unüberwindbare Aufgabe.

Große Unternehmen wie IBM, Microsoft, SAP und HPE haben längst verstanden, dass die Blockchain-Technologie wichtig sein könnte und arbeiten daher an Lösungen, wie man diese einfacher und unkomplizierter in Unternehmensprozesse eingliedern kann.

Wer organisiert das Blockchain Masters Event und wer kann teilnehmen?

Das Blockchain Masters Event, welches am 3. Mai in Hamburg stattfinden wird, wird von mehreren Unternehmen organisiert. Zu diesen gehören

  • Eco – Verband der Internetwirtschaft e.V.
  • Heise Events – Eventunternehmen
  • c´t – Magazin für Computertechnik
  • iX – Magazin für professionelle Informationstechnik

Neben den Veranstaltern gibt es mehrere Vorträge von Industrieexperten, die ihr Fachwissen präsentieren werden.

Teilnehmen kann jeder, der an der Thematik interessiert ist. Allerdings ist die Teilnehmerzahl stark begrenzt, sodass man sich frühzeitig ein Ticket sichern sollte. Die Preise variieren, starten jedoch bei rund 550 Euro pro Person.

 

Quelle: https://pixabay.com/de/stadt-architektur-reise-geb%C3%A4ude-3214117/

 

Ziel des Events

Dieses Event soll den Besuchern die Blockchain-Technologie näherbringen und neue Konzeptideen entwickeln und präsentieren, wie man die Technologie nicht nur in der IT- und Finanzbranche einsetzen kann, sondern auch in anderen Industrien. Unternehmen sollen Impulse und Ideen erhalten, wie Blockchain die Effizienz steigern und Prozesse optimieren kann.

 

Wer gemerkt hat, dass er mehr über das Thema der Blockchain-Technologie erfahren möchte, der sollte sich jetzt schnell noch ein Ticket für das Blockchain Masters Event in Hamburg sichern. Spannende Vorträge von Experten warten auf die wissenshungrigen Besucher. Zudem wird es einige Diskussionen rund um das Thema geben. Wie sicher ist Blockchain und wo kann man die Technologie einsetzen, dies sind Fragen, die bei diesem Event sicherlich beantwortet werden.

Schließlich bleibt noch zu sagen, dass diejenigen, die Hamburg nicht kennen, das Event mit einem Städtetrip verbinden sollten, denn Hamburg ist immer eine Reise wert.

 

Wer am 3. Mai keine Zeit hat oder zu weit von Hamburg entfernt wohnt, der hat die Möglichkeit eines der vielen anderen Blockchain Events in Deutschland, Österreich und in der Schweiz zu besuchen. Mit der wachsenden Wichtigkeit dieser Thematik, steigt auch die Zahl an Events, um sich über Blockchain und Bitcoin zu informieren.

Gastkommentar
Über Gastkommentar 17 Artikel
Mit einem Gastkommentar können andere Blogger oder Finanzinteressierte Informationen, die auch werblich sein können und auf ein Angebot hinweisen, veröffentlichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.