Bitcoin weiter seitwärts, oder wann kommt die nächste Welle?

EW-Chartanalyse zum Bitcoin

BTC Analyse
BTC Analyse
 

Seit einigen Wochen ist der Bitcoin in eine Art Seitwärtsbewegung übergegangen. Daraus könnten nun aber wieder mehr Momentum entstehen. Auf welcher Seite ich diese sehe, schildere ich in dieser Elliott-Wellen-Analyse zur bekanntesten Kryptowährung.

 

Bitcoin in der EW-Analyse

 

In meiner Analyse vom September 2018 hatte ich erneuten massiven Verkaufsdruck für die künstliche elektronische Währung prognostiziert. Der Bitcoin sollte demzufolge bis auf das Niveau des 0.62 Retracements (3.766 $; mittlerer Chart) fallen.

Diesem Anspruch konnte die zwischenzeitliche Performance auch weitestgehend gerecht werden. Auch konnte die temporäre Komponente, durch die sehr dynamische Bewegung, die Erwartungen vollumfänglich erfüllen. Bereits vor ca. einem Jahr hatte ich ein sehr negatives Bild für Bitcoin gezeichnet. Der obere Chart diese Lesart auf.

 

EW-Prognose des Bitcoin mit Zählung
EW-Prognose des Bitcoin mit Zählung

 

Was leiten wir daraus für den Ausblick ab?

 

Die nächste Bitcoin-Welle entscheidet

 

Die sehr dynamische Bewegung, welche sich seit Oktober vergangenen Jahres eingestellt hat, dient der Ausbildung von Welle (C) der übergeordneten Welle (4). Aktuell bietet das kleinere 2.62 Retracement (3.312 $) noch ausreichend Unterstützung. Diese Phase wird sich auch noch geraume Zeit fortsetzen, sodaß ich einen unvermittelten Bruch dieser Linie zeitnah nicht erwarte. Für die kommenden Wochen erwarte ich eine eher seitliche Ausrichtung, in deren Verlauf sich immer wieder leichte Aufwärtsbewegungen einstellen werden. Eine grundlegende Trendwende ich nicht zu erwarten.

 

Ausblick im Bitcoin nach Elliott-Wave
Ausblick im Bitcoin nach Elliott-Wave

 

Erst oberhalb des 0.76 Retracements (6.362 $) kann von einer signifikanten Verbesserung der Ausgangslage gesprochen werden. Sehr realistisch ist dieser Schritt indes nicht. Nicht bevor Bitcoin die Korrektur abgeschlossen hat. Wie im Chart dargestellt erwarte ich, daß sich der Abwärtstrend wieder Gehör verschaffen wird. Das idealtypische Ziel von (C) wird dabei durch das 1.00 Retracement bei 2.391 $ gebildet. Allein der erfolgte Bruch des 0.62 Retracements (3.766 $) ist ein sehr negatives Indiz.

 

Erst von diesem Level aus wird dem digitalen Geld die Chance auf eine etwas größere Bodenbildung eingeräumt.

 

Long- und Short-Zertifikate auf Bitcoin

 

 

Fazit für Anleger in BTC/USD

 

Bitcoin befindet sich in einer sehr ausgedehnten Korrektur, deren Abschluss auch noch nicht in Sichtweite gerückt ist. Übergreifend auf alle Zeitebenen ist ein Kaufsignal nicht zu benennen. Die Präferenz sollte daher eindeutig auf die Absicherung gelegt werden. Nutzen Sie hierfür das 2.62, spätestens das 1.00 Retracement (3.312/2.391 $).

 

Haben Sie viel Erfolg,

Ihr Henrik Becker

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Henrik Becker
Über Henrik Becker 52 Artikel
Henrik Becker bietet seit 2005 in seinen regelmäßig erscheinenden Publikationen Prognosen zu Aktienindices; Währungspaaren und Rohstoffen an. Dabei liegt der Fokus seiner Arbeit auf dem mittleren bis sehr langfristigen Bereich. Die Grundlage der Prognosen wird durch die Elliott-Wellen-Theorie gebildet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.