Die ETF Portfolio Ampel – Risikosteuerung eines ETF Depots

 

Viele Anleger sind von der Angst vor großen Verlust geplagt. Zurecht, wie die letzten 20 Jahre Börsengeschichte gezeigt haben. Um dieser Angst und den heftigen Verlustphasen zu begegnen habe ich eine ETF Portfolio Ampelsteuerung (einfach EPA) entwickelt. Diese hilft mir schon einige Zeit die Investitionsquote im eigenen Portfolio zu steuern.

 

Die EPA liegt im Moment nur für den S&P500 Index und den EuroSTOXX 50 Index vor. Damit sind jedoch vorerst die beiden wichtigsten Kapitalmärkte der Welt abgedeckt. Nähern wir uns nun zusammen dem Hauptproblem der Anleger passiver, aber auch aktiver Investments.

 

Risikosteuuerung durch die ETF Portfolio Ampel

 

Bei den aktiv gemanagten Fonds ist das Problem sogar noch größer, als bei den passiven ETF´s. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie von Morningstar. Während ein Indexfonds, also ein ETF, den Index nahezu 1 zu 1 tracked, egal ob der Markt steigt oder fällt zeigt sich bei den aktiven ein anderes Bild. Bei den aktiven Fonds ist das Bull Beta meist geringer als das Bear Beta. Das selbe Bild zeigt sich bei der Up / Down Capture Ratio. Dazu schreibt Morningstar:

Das Bear Beta ist bei allen Kategorien durch die Bank höher als das Bull Beta. Das heißt, dass die Fonds relativ zu den Indizes in Abwärtsphasen zwischen 2013 und 2018 en Gros stärker schwankten als spiegelbildlich in Aufwärtsphasen. Besonders ausgeprägt ist das Bear Beta bei aktiv verwalteten britischen Standardwertefonds, die ein Bear Beta von 1,09 aufweisen. Ihr Bull Beta beläuft sich dagegen auf 0,92. Auch global investierende Dividendenfonds gehen bei Verlustphasen des Marktes deutlich stärker mit, als sie das in Aufwärtsphasen tun. Immerhin liegt das Bear Beta in den Standardwerte-Kategorien Aktien Europa, Eurozone und Europa ex Großbritannien bei unter 1,0 – aber auch dort ist die Volatilität der Fonds im Abwärtsphasen größer als die der Benchmark-Indizes.

Quelle: Morningstar

 

Das mit dem EPA System gesteuerte Portfolio ist zwar im direkten Vergleich , in Sachen Performance, dem SPY unterlegen, doch vergleicht man hier Äpfel mit Birnen. Das EPA Portfolio gleicht eher einem Mischfonds. Wenn man nun die Performance der Morningstar Kategorie Mischfonds aggressiv USD mit dem EPA gelenkten Portfolio vergleicht, erkennt man sofort den Vorteil. Die Performance p.a. auf Sicht von fünf Jahren beträgt in der Kategorie 6,38%. Das EPA Portfolio erreicht hingegen eine Performance p.a. in Höhe von 7,16%. Im Zeitraum von drei Jahren ist der Unterschied noch wesentlich größer. Hier weist die genannte Kategorie eine Performance von nur 1,73% auf, während das Portfolio eine Jahresrendite von 6,85% erzielt.
So war das EPA Portfolio bisher eine kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Mischfonds.

 

Die ETF Portfolio Ampel-Steuerung

In der folgenden Graphik sieht man drei Charts. Der obere zeigt die mögliche Kapitalentwicklung eines von EPA gesteuerten Portfolios, im Vergleich zu einem 100% investierten Anleger. Der zweite Chart zeigt die Ampel an, die selbst erklärend ist. Chart Nummer drei visualisiert die Gewinn Verlust Verteilung beider Portfolios innerhalb der letzten 5 Quartale an.

Fahren Sie einfach mit dem Mauszeiger über den Chart, so können Sie sich die genauen Zahlen anschauen.

 

Die hier dargestellten ETF´s können natürlich mit jedem anderen auf die Indizes bezogenen ETF´s ausgetauscht werden. Wichtig ist es, dass die ETF Kosten möglichst gering sind. Ein weiterer Punkt, der von Bedeutung ist, ist das der ETF den Index physisch repliziert. Im anderen Fall ist das Kontrahentenrisiko zwar recht gering, doch es besteht und dieses gilt es zu vermeiden wenn möglich.
ORBP
Über ORBP 373 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

2 Kommentare

    • wuerd CalPERS so eine einfache Steuerung benutzen, …. ihre Probleme waeren geringer … lol … // *PS bei der groeße geht sowas nicht so einfache (augenzwinker)*

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.