Zahlen und Finanzen bei Rocket Internet Top, neue Ideen jedoch Flop

Das Geschäft von Rocket Internet im Jahr 2019

IPO Fieber
IPO Fieber

Die Firma Rocket Internet ist weit über Deutschlands Grenzen hinaus als Startup-Schmiede bekannt. Investoren und Aktionäre warten hier immer wieder auf neue Ideen und Unternehmen, die dort entstehen. Leider ist es in diesem Bereich sehr ruhig geworden. Woran lag das und wie sieht sich das Unternehmen selbst?

 

Um diese Fragen zu beantworten, schauen wir zum Beginn auf die Wachstumstreiber und die Finanzkennzahlen bei Rocket Internet.

 

Wachstumstreiber bei Rocket

 

Der Aktiengesellschaft geht es gut. Ein Gewinn von rund 196 Millionen Euro im vergangenen Jahr lässt Aktionäre und Investoren zufrieden nach Berlin blicken. Immerhin stand das Jahr zuvor noch ein Verlust von 6 Millionen Euro in der Bilanz. Dieses sehr positive Ergebnis ging mit einem Gesamtumsatz von 44,5 Milliarden Euro einher.

Wachstumstreiber waren hierbei folgende Rocket-Unternehmen, die teilweise selbst nun schon nach einem IPO an der Börse notieren oder bei denen ein Börsengang geplant ist:

 

  • Hellofresh (Wachstum 61%)
  • Westwing
  • Jumia (Wachstum 63%)
  • Home24
  • Global Fashion Group

 

Auch die kleineren und nicht so bekannten Beteiligungen haben zum Wachstum beigetragen. Hierzu zählen mehr als 200 nicht börsennotierte Beteiligungen, welche einen Gesamtwert von 1,2 Milliarden Euro aufweisen. Vielleicht hört man in Zukunft etwas mehr von Instafreight oder Expertlead?

Die Frage hier auf dem Finanz-Blog ist jedoch: Spiegelte sich diese positive im Aktienkurs wider?

 

Wollen Sie mit anderen Interessierten über Rocket Internet oder andere Aktien diskutieren? Dann besuchen Sie unseren Chat.

 

Rocket Internet im Chartbild

 

Auf Sicht von einem Jahr hat sich die Aktie kaum verändert – per Saldo betrachtet. Sie notiert damit auf dem Niveau vom April 2018 und war zwischenzeitlich auch schon fast 20 Prozent tiefer, jedoch im Sommer 2018 auch mehr als 30 Prozent höher. Dies sehen Sie im Chartbild von finanzen.net:

 

Rocket Internet 1 Jahr Chartbild finanzen.net
Rocket Internet 1 Jahr Chartbild finanzen.net

 

Investoren schauen vielmehr auf das langfristige Bild nach dem IPO. Hier gab es eine Menge „Vorschusslorbeeren“ und ein schlechtes Erwachen danach. Der Langfristchart von finanzen.net weist ein Minus von 38 Prozent seit dem IPO im Jahr 2014 auf:

 

Entwicklung Rocket Internet seit dem IPO (Chart: finanzen.net)
Entwicklung Rocket Internet seit dem IPO (Chart: finanzen.net)

 

Woran mag das liegen? Einen Punkt haben wir hier direkt identifiziert.

 

Druck auf das Unternehmen und Chancen

 

Wie das Unternehmen beispielsweise auf Gründerszene.de bekannt gab, liegt das nicht investierte Vermögen bei rund 2 Milliarden Euro. Eine Menge Geld, welches momentan vergeblich nach attraktiven Chancen sucht. Sind einfach die Ideen Mangelware oder der Preis für Neugründungen zu hoch?

Auf diese Fragen gab es bisher keine direkten Antworten. Nur so viel; Oliver Samwer als Gründer und Chef sagte zu Gründerszene, Rocket werde:

…mehr Startups gründen als 2018.

 

Darauf darf man gespannt sein. Wir halten Sie hier gerne über die Entwicklungen, nicht nur beim Aktienkurs, auf dem Laufenden.

 

Ihr Martin Kronberg

Martin Kronberg
Über Martin Kronberg 128 Artikel
Martin Kronberg recherchiert kritisch an der Basis der Finanzmärkte. Dabei werden nicht nur Themen aus dem Bereich Trading, sondern auch andere wirtschaftliche Zusammenhänge erörtert. Auf anderen Portalen tritt Martin Kronberg stellvertretend für die Autoren des Trading-Treff auf.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.