RIB Software – Alles richtig gemacht

Crash

RIB Software im freien Fall - 10.12.2018
RIB Software im freien Fall - Chartquelle Finanztreff
 

Die Aktie von RIB Software ist im freien Fall. Nachdem die Gesellschaft heute mit News zum Unternehmen YTWO aufwarten konnte, ist die Aktie im freien Fall. Wie kann es nun weitergehen und war eine solche Reaktion zu erwarten?

 

Nun ist es also soweit – meine Skepsis der Aktie von RIB Software gegenüber trägt Früchte. Die Aktie ist mehr als nur angeschlagen. Ein förmlicher Crash ist heute zu beobachten. Immerhin liegt die Aktie zur Stunde mit 27 % im Minus. Dass die Nachricht zu YTWO damit zu tun haben kann ist denkbar, doch die wirklichen Gründe für Skepsis sind schon lange zu sehen.

 

RIB machte keinen guten Eindruck

 

Vor ein paar Wochen schrieb ich hier auf Trading-Treff folgendes:

Weiterhin sehe ich in der Aktie keine wirkliche große Chance in mein Depot aufgenommen zu werden. Das liegt an verschiedenen Rahmendaten. Einer dieser Umstände ist der Newsflow. So kommen aus dem Hause RIB sehr viele Nachrichten, die die Aktionäre auf dem Laufenden halten sollen. Allerdings reagiert der Kurs auf die Vielzahl dieser News nicht wie er es sollte. Nach meiner Erfahrung ist das ein Zeichen nach dem Prinzip Via Negativa diese Aktie weiterhin zu meiden. Doch auch der Chart verspricht weiterhin  nichts Gutes. Erst vor wenigen Tagen wurde das alte Jahrestief durchstoßen und hat technisch weiteres Korrekturpotenzial eröffnet.

Quelle

 

Schon in den letzten Wochen zeigte sich immer mehr, dass meine Skepsis angebracht war und die Aktie kein Schnäppchen für das Depot darstellte. Doch spätestens nach dem heutigen Tage ist endgültig klar, dass ein Kauf nicht nur schlecht, sondern fatal gewesen wäre. Doch was ist nun weiterhin zu erwarten?

 

Fazit zu RIB

 

Weiterhin ist Skepsis angebracht. Solange „positiv formulierte Nachrichten“ der Aktiengesellschaft auf regelmäßig negative Marktreaktionen treffen, kann auch weiterhin mit stürmischen Zeiten gerechnet werden. Aktien mit solch einer Underperformance und regelmäßigen negativen Reaktionen auf News sind nicht immer schlecht. Aber doch war es in der Vergangenheit so, dass sie mir regelmäßig die Depot-Performance verhagelten. Aus diesem Grund bleibe ich bei meiner Haltung und werde RIB Software weiterhin nicht in mein Depot aufnehmen.

Warum ich RIB Software nicht mehr kaufen würde

N!CHT
Über N!CHT 9 Artikel
Hier geht es N!CHT um N!CHTigkeiten, sondern um die positiven Erfolge des N!CHTstun. Diese Herangehensweise hat ihren Ursprung bereits in der antiken Theologie. Unser Autor zeigt Ihnen in seinen Beiträgen, wie Sie durch das Weglassen von schlechten Entscheidungen große positive Erfolge erzielen.

2 Kommentare

  1. Besten Dank vor allem für den letzten Artikel zu RIP, äh RIB (freudscher Verschreiber 😉 und auch generell für die Betrachtungsweise des NICHTstun. Ich finde diesen Ansatz zunehmenst interessant und berücksichtige diese entgegengesetzte Logik immer öfter bei meiner Anlagenauswahl. Genau wie im Falle von RIB hat es mich zuletzt von der einen oder anderen im nachhinein schlechten Entscheidung bewahrt. Also, in diesem Sinn gern mehr davon!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.