Was ist ein Doppelboden (W-Formation)?

Börsenwissen

Beispiel eines Doppelboden (W-Formation) im DAX
Doppelboden im DAX aus dem Jahr 2018 (Chartquelle Oanda)
 

Der Doppelboden ist ein sehr altes Chart Pattern. Unter Tradern wird der Doppelboden auch W-Formation genannt. Er gehört zu den traditionellen Mustern der Technischen Analyse. Beliebt ist das Pattern vor allem aufgrund von seiner Einfachheit und leichten Anwendbarkeit.

 

An der Börse sind vor allem Trader mit klaren Regeln und Setups sehr erfolgreich. Die weite Verbreitung der W-Formation erklärt sich daher aus dem Umstand der leichten Identifizierbarkeit im Chart. Auch die Kurszielbestimmung ist dabei sehr einfach festzulegen. Folgende Rahmendaten sollten bei einem Doppelboden erfüllt sein:

 

  • Die beiden Tiefpunkte sollten preislich möglichst dicht beieinander liegen
  • Erst der Bruch des Widerstandes erzeugt ein Kaufsignal
  • Das Kursziel berechnet sich aus dem Abstand zwischen höheren Tief und Widerstand

 

Wie genau ein solcher Doppelboden aussieht, können Sie anhand des Beispielcharts im Titelbild sehen. Diese Formation kam im Jahr 2018 genau so im DAX vor. Das Kursziel wurde in diesem Beispiel knapp verfehlt, wie das 2. Bild zeigt.

 

Doppelboden mit Kursziel im DAX
Das Kursziel des Doppelbodens (W-Formation) wurde knapp verfehlt (Chartquelle Oanda)

 

Der Doppelboden im Trading

 

Unter Daytradern ist der Doppelboden zwar ebenfalls beliebt, allerdings verursacht es sehr viele Fehlsignale. Erst in den größeren Zeitebenen erhöht sich die Trefferquote dieser Umkehrformation. Vor allem im Tageschart ist die W-Formation sehr beliebt und verbreitet. Das hier vorgestellte Chartmuster soll das vorläufige Ende eines Abwärtstrends anzeigen. Das Gegenteil des Doppelbodens ist ein Doppeltop. Dieses Muster soll das Ende eines Aufwärtstrends identifizieren.

Ein dreifacher Boden (triple bottom) ist dem Doppelboden ähnlich, hat allerdings einen Tiefpunkt mehr.

Martin Kronberg
Über Martin Kronberg 130 Artikel
Martin Kronberg recherchiert kritisch an der Basis der Finanzmärkte. Dabei werden nicht nur Themen aus dem Bereich Trading, sondern auch andere wirtschaftliche Zusammenhänge erörtert. Auf anderen Portalen tritt Martin Kronberg stellvertretend für die Autoren des Trading-Treff auf.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.