Was ist das KUV?

Was besagt das Kurs-Umsatz-Verhältnis?

Das KUV in der Aktienanalyse nutzen
Wie kann man den Umsatz in der Aktienanalyse nutzen?
 

Das KUV ist eine Kennzahl aus der Aktienanalyse. Es gibt das Verhältnis des Börsenwerts zum Umsatz des Unternehmen an.

 

Diese Kennziffer wird vor allem für Unternehmen betrachtet, die in sich eine schwierigen Lage befinden. So kann zu einer Aktie die keinen Gewinn ausweist kein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ermittelt werden, obwohl dieses üblich ist. Um trotzdem eine Vergleichbarkeit zu erhalten, kann in der Analyse einer Aktie auf das KUV zurückgegriffen werden. Die Formel zur Ermittlung des Kurs-Umsatz-Verhältnis lautet:

Formel zur Berechnung des Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV)

 

Was sagt das KUV aus?

Grundsätzlich gilt, dass das KUV vor allem die Vergleichbarkeit zwischen Firmen aus der gleichen Branche ermöglicht. Dabei gilt:

Je niedriger das KUV, desto günstiger erscheint die Aktie.

Allerdings sollte man auch an dieser Stelle nicht vergessen, dass Unternehmen die in tiefen Krisen stecken oftmals die günstigsten KUVs haben. Daher ist das KUV als einziges Entscheidungskriterium zum Kauf einer Aktie nicht geeignet. Es kann nur als sinnvolle Ergänzung in der Aktienanalyse angesehen werden. Oftmals wird das Kurs-Umsatz-Verhältnis in Verbindung mit einer Vielzahl weitere Finanzkennziffern eingesetzt, um sich ein umfassende Bild über ein Unternehmen zu bilden.

Verwandte Themen aus der Aktienanalyse sind:

Martin Kronberg
Über Martin Kronberg 71 Artikel
Martin Kronberg recherchiert kritisch an der Basis der Finanzmärkte. Dabei werden nicht nur Themen aus dem Bereich Trading, sondern auch andere wirtschaftliche Zusammenhänge erörtert. Auf anderen Portalen tritt Martin Kronberg stellvertretend für die Autoren des Trading-Treff auf.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.