Von der Finanzwette zum großen Gewinn

Evolution der Volatilität
Evolution der Volatilität
 

Nicht nur im klassischen Trading suchen einige Anleger nach dem Kick. Es kommen immer mehr Anbieter an den Markt, die es Menschen ermöglichen, Wetten im Finanzbereich einzugehen. In diesem Text erfahren Sie, welche Entwicklungen es an dieser Stelle gibt.

 

Immer größerer Beliebtheit erfreut sich die Finanzwetten als lukratives Finanzinstrument. Besonders für private Anleger ist das Spiel mit dem Kursverlauf eine willkommene Gelegenheit, um hohe Renditen einzustreichen. Durch den Aufschwung sprechen sich auch immer mehr Broker für dieses Finanzgeschäft aus.

So entstehen zahlreich neue Internetseiten, auf denen Trader ihr Glück versuchen können. Doch sind binäre Optionen bei Finanzwetten sicherer als eine einfache Sportwette oder gar ein Lottospiel?

 

Die besten Lottozahlen – Gibt es sie wirklich?

 

Die binäre Option im Überblick

Börsenwerten lassen sich in unterschiedlichster Form durchführen. Die bekannteste Option ist allerdings in binärer Ausführung anzutreffen. Hierbei haben Sie die Möglichkeit sich für das Fallen oder Steigen eines Kurswertes zu entschieden. Gewettet werden kann nicht nur auf Aktien oder Indizes, sondern auch auf Rohstoffe, Produkte oder Unternehmen. Die Kursentwicklung ist daher das Zentrum einer solchen Wettmöglichkeit.

Als Handelspartner treten sich Broker und Trader gegenüber. Der Broker bietet die Plattform zum Wetten an. Je nachdem für welchen Anbieter Sie sich entschieden, liegt die Mindesthandelssumme höher oder niedriger. Zahlreiche Anbieter ermöglichen es Ihnen, zunächst einmal mit einem Demokonto zu üben. Dies ist besonders für unerfahrene Trader von Vorteil, die sich einen Überblick verschaffen möchten.

 

Mit Paper Trading den Börsenhandel lernen

 

Ein weiteres Augenmerk wird auf die Laufzeit gelegt. Zahlreiche Anbieter stellen Ihnen die Option der 60-Sekunden-Wette zur Verfügung. Klassische Optionen verlaufen allerdings über einen Spielraum von mindestens 15 Minuten. Um sicherer Erfolge über einen dauerhaften Zeitraum zu erzielen, empfehlen sich lange Laufzeiten der Wette. So können Sie den Marktverlauf besser in Ihre Planung integrieren und Entscheidungen auf Erfahrungswerten basierend fällen.

 

Step-by-Step zum Wettabschluss

Sobald Sie sich für einen Handelspartner entschieden haben, geht es an den Abschluss Ihrer ersten Wette. Im ersten Schritt sollten Sie sich für eine Aktie, ein Produkt oder etwas anderes, mit sich entwickelndem Kurswert, entschieden. Nun erhalten Sie von Ihrem Broker einen handelbaren Basiswert, der mit einer möglichen Rendite in Verbindung steht. Informieren Sie sich zunächst ausreichend über den Verlauf der Werte, um eine annähernd hohe Gewinnchance zu erhalten.

Zu Ihrem Vorteil ist, dass Sie bis Abschluss der Wette genauestens wissen, welche Renditen oder maximalen Verluste vorhanden sind. So lässt sich das Risiko zuvor optimal abwägen.

Nun müssen Sie sich für eine Call- oder Put-Option entscheiden. Sprechen Sie sich für einen Call aus, so muss der Kurs während der Laufzeit Ihrer Wette steigen. Haben Sie eine Put-Option gewählt, ist das Fallen des Kurses zu erhoffen. Bei Eintreffen Ihrer korrekten Vorhersage erhalten Sie eine hohe Rendite vom Broker.

Trading an der Börse – Einstieg leicht gemacht

Gastkommentar
Über Gastkommentar 14 Artikel
Mit einem Gastkommentar können andere Blogger oder Finanzinteressierte Informationen, die auch werblich sein können und auf ein Angebot hinweisen, veröffentlichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.