Uhren als Geldanlage – Das sollten Sie beachten!

Sammelobjekte

Goldene Uhren als Geldanlage
Wertvolle Uhren sind nicht nur schön, sie können auch echte Geldanlagen sein
 

Geldanlagen fernab des Kapitalmarktes erlebten in den letzten Jahren einen Zulauf. Getrieben durch  niedrige Zinsen und Unsicherheiten des Geldsystems werden immer neue Märkte für Sammler und Geldanleger erschlossen. Während Münzen und Briefmarken schon lange als Sammelobjekte im Fokus stehen, schauen die Geldanleger aktuell in neue Richtungen. Ob Whisky, Oldtimer oder Armbanduhren – die Auswahl an Geldanlagen wächst damit.

 

Kernpunkte:

  • Beim Kauf von Luxusuhren sollten zwingend Regeln beachtet werden.
  • Der persönliche Geschmack ist kein Kriterium der Geldanlage in Uhren.
  • Kenntnisse des Uhrenmarktes sind von entscheidender Bedeutung.

 

Der Handel mit gebrauchten Luxusuhren wächst. Vor allem hochwertige mechanische Uhren sind äußerst beliebt und finden großen Anklang unter Sammlern und Kapitalanlegern. Während der Markt für gebrauchte Luxusuhren damals eher klein und unübersichtlich war, können in Zeiten der Digitalisierung und des Internets Händler, Kunden und Interessierte überall auf der Welt ihr gewünschtes Modell ausfindig machen.

Ein Hinweis auf die Bedeutung des Handels mit gebrauchten Uhren gibt der Kauf von Watchfinder durch den Luxuskonzern Richemont aus dem Jahre 2018. Dieser Schritt kann nur als konsequent angesehen werden. Immerhin soll der Markt für gebrauchte Uhren den der Neuware um ein Vielfaches übersteigen. Doch für Geldanleger ist der Markt gebrauchter Luxusuhren nicht einfach.

 

Genaue Kenntnisse des Uhrenmarktes unabdingbar

 

Natürlich werden Uhren, gerade im Bereich der Neuware, vor allem nach dem eigenen Geschmack gekauft. Allerdings haben es Geldanleger an dieser Stelle schwieriger. Der eigene Geschmack ist kein Indiz auf zukünftige mögliche Wertsteigerungen. Denn auch im Uhrenmarkt gilt das Gleiche wie bei Oldtimern oder auch Whisky – der Markt ist sehr schwer zu ergründen. Oftmals kommt es bei Versteigerungen zu irrationalen Preisanstiegen, die schon ein Jahr später in Vergessenheit geraten können und dem Käufer Verluste in das Anlageportfolio bringen können. Darum sollten Anleger im Uhrenmarkt auf entsprechende Regeln achten.

Die Auswahl rein nach dem Hause des Herstellers wie Audemars Piguet, Patek Philippe oder anderer große Namen ist dabei nicht ausreichend. Wie auch bei anderen Sammlerobjekten kommt es auf den Zeitgeist, die Knappheit und die Qualität der Uhr an. Grundsätzlich gilt für Uhren als Anlageobjekte, dass man sich nur wenig von der persönlichen Werteinschätzung leiten lassen sollte. Deutlich wichtiger sind dagegen der uhrmacherische Wert sowie der Marktwert einer Uhr.

 

Uhrmacherischer Wert einer Uhr

Dieser Wert gibt an, wie hoch der Aufwand zur Herstellung (Komplikation) einer mechanischen Uhr gewesen ist und wie selten das Uhrwerk ist. Der uhrmacherische Wert hat keinen zwingenden Einfluss auf den Marktwert einer Uhr, gibt allerdings Indizien.

 

Marktwert einer Uhr

Der Marktwert einer Uhr ist das eigentlich Spannende an den gebrauchten Luxusuhren. Dieser wird so wie auch in der Aktienanlage durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Dabei gilt, dass es auch Trends auf dem Uhrenmarkt gibt. Besonders schwankungsintensiv sind an der Stelle Uhren, die besonders knapp sind.

Kreuzfahrten sind beliebt wie nie zuvor – auch in der Geldanlage

 

Qualität der Uhren spielt eine wichtige Rolle

 

Neben den oben beschriebenen Umständen kommt auf Geldanleger allerdings ein weiterer Punkt zu, der nur schwer von Laien beurteilt werden kann. Denn auch die direkte Qualität der Uhr spielt bei der Preisfindung eine Rolle. Selbst kleinste Abweichungen vom Originalzustand können erhebliche Preisunterschiede zwischen gleichen Modellen rechtfertigen. Ohne einen wirklichen Kenner der Szene oder einem Spezialisten auf dem Gebiet der Luxusuhren, dürfte eine Entscheidung zum Kauf einer solchen Uhr eher ein Glücksspiel sein. An dieser Stelle unterscheidet sich die Geldanlage in Luxusuhren deutlich von anderen Märkten, wie dem Aktienmarkt. Jede Allianz-Aktie hat zur gleichen Zeit den gleichen Wert.

Aus diesem Grund sollten Anleger die Prüfung der Authentizität, die Bewertung der Qualität und auch die Einschätzung des fairen Wertes durch erfahrene Spezialisten übernehmen lassen. Immerhin spielt die Authentifizierungsklasse eine wichtige Rolle bei der Ermittlung des Kaufpreises.

 

Welche Punkte sind außerdem vor dem Kauf von Luxusuhren zu beachten?

 

Weitere wichtige Aspekte bei der Geldanlage in Uhren ähneln den Regeln des Kapitalmarktes.

  • Diversifizieren Sie Ihre Investments auf dem Uhrenmarkt und legen Sie nicht alle Eier in einen Korb.
  • Luxusuhren sollten nur einen Anteil Ihres gesamten Portfolios ausmachen.
  • Die Uhren sollten möglichst selten sein (z.B. limitierte Auflagen).
  • Neue Uhren haben oftmals hohe Aufschläge.
  • Kaufen Sie keine teuren Uhren online ohne Prüfung der Echtheit.

 

Wenn Sie diese hier aufgeführten Anregungen und Regeln beachten, können Sie ihrem aktuellen Portfolio auch Luxusuhren hinzufügen. Und selbst wenn die Geldanlagen ein paar Jahre verschnaufen, so haben Sie immer etwas in der Hand, an dem Sie sich erfreuen können. So kann Zeit noch wertvoller werden.

 

Geldanlage | Arten und ihre Vor- und Nachteile

deepinsidehps
Über deepinsidehps 458 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.