Wie funktioniert die Ausbildung zum Trader?

Um im Trading erfolgreich zu werden, müssen die meisten Trader einen sehr langen und steinigen Weg gehen. Viele versuchen sich ohne eine Tradingausbildung durchzuschlagen. Denn am Anfang hat man das Gefühl, dass man sein Geld lieber auf seinem Tradingkonto haben sollte als in einer Ausbildung.

Deshalb lernen die meisten Trader auf eigene Faust und mit nur wenig Kapitaleinsatz. Es werden 10 verschiedene Bücher gekauft, die einem alle
einen unterschiedlichen Ansatz lehren und man versucht jeden davon umzusetzen. Alleine um aus dieser Phase rauszukommen, dauert es meistens Monate bis Jahre.

Aber wieso quälen sich so viele Trader damit? Denn wie bei jedem anderen Beruf auch sollte man eine Ausbildung duchlaufen. Eine Tradingausbildung ist ebenso wichtig wie eine Ausbildung zum Banker. Doch nur wenige verstehen das wirklich. Deshalb möchte ich dir in diesem Gastartikel zeigen, welchen Nutzen du von einer Tradingausbildung haben kannst.

 

Die Vorteile einer Tradingausbildung

Was die Menge der Trader bei einer Tradingausbildung sieht, ist das Preisschild. Ausbildungen, die mehr als 1000€ kosten, werden kaum
angerührt. Wieso sollte man auch so viel Geld investieren, wenn doch der Markt der beste Lehrer sein kann. Allerdings muss man einen Preis etwas anders sehen.

Denn man verschenkt das Geld ja nicht, sondern bekommt auch einen Gegenwert. Bei einer Tradingausbildung, die nichts oder nur wenig
kostet, kann man auch nur wenig erwarten. Ein Porsche kostet aus gutem Grund mehr als ein Toyota. Achte also nicht auf den Preis, sondern auf das, was dahinter steckt. Lesen Sie zu diesem Thema gern den passenden Artikel von teamtrader.

 

Ausbildung zum Trader spart Zeit

Eine gute Tradingausbildung kann dir besonders eine Sache sparen: ZEIT! Denn um die wirklich wichtigen Dinge im Trading zu lernen und die unwichtigen auszusortieren, braucht es oft mehrere Monate bis Jahre. Dabei kann dir eine Ausbildung die wirklich wichtigen Punkte in ein paar Stunden beibringen.

Alle unwichtigen Informationen werden aussortiert und es bleibt nur das über, was einen Trader wirklich profitabel macht. Wenn du dir also deine kostbare Zeit sparen möchtest, dann solltest du in eine Tradingausbildung deiner Wahl investieren. Es gibt keine andere Möglichkeit schneller zu lernen.

Man muss also abwägen, was einem wichtiger ist: Geld oder Zeit! Beide Entscheidungen sind nachvollziehbar und legitim. Es ist einfach eine Frage der Einstellung. Man kann entweder seine Zeit einsetzen, um erfolgreich im Trading zu werden oder aber eben sein Geld.

Nur eins ist sicher: Zeit kommt nie mehr zurück!

Investiere lieber etwas Geld als Jahre deines Lebens!
Investiere lieber etwas Geld als Jahre
deines Lebens!
© Gajus Images/Shutterstock.com

Wissen um Trading-Strategien

Im Trading wird man nur erfolgreich, wenn man nachweislich profitable Strategien hat. Die beste mentale Stärke bringt einem nichts, wenn man mit einer unprofitablen Strategie handelt. Das Problem ist, dass die meisten Trader überhaupt nicht wissen, dass sie mit einer schlechten Strategie traden.

Das Thema Backtesting wird von zu vielen Tradern noch immer ignoriert. Vielleicht, weil es für viele zu kompliziert erscheint oder einfach
vergessen wird. Eine gute Tradingausbildung sollte dieses Thema aber auf keinen Fall vergessen. Wenn du keine Statistiken zu den vorgestellten
Strategien bekommst, dann ist die Ausbildung wertlos.

Eine gute Tradingausbildung wird dir eine ausgereifte Strategie beibringen. Es werden dir alle Eventualitäten erklärt und Statistiken mitgeliefert. So bist du in der Lage, dein Trading mit profitablen Strategien durchzuführen. Nach der Ausbildung solltest du dich nicht mehr fragen müssen, wie du traden musst.

 

Austausch mit profitablen Tradern

Eine gute Tradingausbildung (Erfahre mehr dazu auf LevelX) bietet dir die Möglichkeit mit dem lehrenden Trader in Kontakt zu bleiben. Sobald du die Ausbildung beendet hast, solltest du also nicht vor die Tür gestellt werden. Eine gute Nachbetreuung führt dazu, dass du sehr viel schneller sicher in deinem Trading wirst.

Somit bist du nicht mehr ganz alleine unterwegs in der Tradingwelt, sondern hast einen erfahrenden Trader an deiner Seite, der dir helfen
kann. Fragen können direkt beantwortet werden und in schweren Phasen ist jemand bei dir, der dich motivieren kann. Ohne eine Ausbildung würdest du einfach alleine dastehen.

Zudem kann dir ein profitabler Trader nochmal genau zeigen, worauf es bei den Strategien ankommt. Denn manchmal reicht es nicht nur Einstieg, Stop, Exit und Management zu wissen. In der Praxis sieht es nämlich häufig schwieriger aus als man denkt. Dort kann dir der Trader
dann nochmal genau erklären, wie er dort mit den Tradingstrategien traden würde.

Eine Tradingausbildung wird dich schnell nach vorne bringen!
Eine Tradingausbildung wird
dich schnell nach vorne bringen!
©
baranq/Shutterstock.com

Ohne Ausbildung wird es schwer

Ich würde es keinem Trader empfehlen, ohne eine Tradingausbildung an den Markt zu gehen. Denn ohne eine Tradingausbildung muss man sich über Jahre durch den Markt kämpfen, viel Geld am Markt verlieren und viele graue Haare bekommen nur um sich etwas Geld für eine Ausbildung zu sparen.

Ob sich das wirklich lohnt, muss jeder für sich entscheiden, aber ich denke die Vorteile liegen auf der Hand. Versuch also nicht dich alleine
durch den Markt zu kämpfen, sondern such dir einen Trade,r dem du vertraust. Dieser kann dir dann helfen, profitabel zu werden und dir
sehr viel Zeit sparen.

Suche dir einen Trader dem du vertraust und werde erfolgreich!
Suche dir einen Trader, dem du vertraust und werde erfolgreich! © Matej
Kastelic/shutterstock.com

Bis zum nächsten Mal und einen angenehmen Handelstag!

 

 

Gastkommentar

Mit einem Gastkommentar können andere Blogger oder Finanzinteressierte Informationen, die auch werblich sein können und auf ein Angebot hinweisen, veröffentlichen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.