Nuntios Vermögensverwaltung begrüßt eine neue Strategie – HPS World

Vermögensanlage

Wie lassen sich Erträge generieren?
Wachstum für Ihr Vermögen
 

Die Kapitalmärkte waren schon immer herausfordernd. Allerdings gab es für Anleger selten so komplexe Anforderungen in der Geldanlage wie heute. Um das eigene Vermögen erhalten zu können, bedarf es neuer Rezepte. Spätestens nach dem Verschwinden des Zinses in Deutschland, ist die klassische Anlage von Kapital deutlich schwieriger geworden. Aus diesem Grund hat die Nuntios Vermögensverwaltung eine weitere Alternative für Anleger in das Repertoire aufgenommen – HPS World.


Während die Zinsen immer weiter verschwinden und sogar die ersten Junk Bonds zuletzt negative Renditen aufweisen, suchen Anleger weiterhin nach Möglichkeiten, ihr Kapital anzulegen. Dabei steht, anders als noch vor der Finanzkrise, oftmals vor allem der Wunsch nach Erhalt des Kapitals im Vordergrund. Immer wieder zeigen Umfragen, dass das Thema Sicherheit den Anlegern auf dem Herzen liegt. Doch auch die Aktie wird populärer.

Wie die Deutsche Bundesbank berichtet, stieg das durch Haushalte direkt in Aktien gehaltene Vermögen von 2014 auf 2017 um circa 5.000 Euro an. Dieser Umstand dürfte vor allem den sehr geringen Zinserträgen geschuldet sein. Doch für Sparer könnte es noch schlimmer kommen. Immerhin deutete die EZB weiter Zinssenkungen an. Keine guten Aussichten für Sparer im Zinsmarkt.


Neue Strategie in der Vermögensverwaltung


Aus diesem Grund haben wir mit HPS World eine Variante der Vermögensverwaltung aufgenommen, die zwar auf Aktien setzt, allerdings im Maximum zu 50 % in diese investieren darf. Um keine zusätzlichen Risiken durch die Rentenmärkte in das Portfolio aufzunehmen, wird die Liquidität als Cash gehalten.

Auf diesen Weg soll die Schwankungsbreite des angelegten Vermögens reduziert werden. Die Chancen des Aktienmarktes bleiben allerdings erhalten. Zum einen ist die Aktienquote selbst hoch genug, um langfristig sehr gute Ergebnisse zu erzielen. Zum anderen ist die Auswahl der Aktien nicht nur auf Dividendenaktien oder Substanzwerte beschränkt – im Gegenteil. Selbst klassische Wachstumswerte sind oftmals Bestandteil des Portfolios.


Wertentwicklung der Strategie HPS World



Wertentwicklung der HPS World-Strategie

Performance der HPS World-Strategie. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge.

Quelle der Zahlen


Die vergangene Wertentwicklung kann sich auch sehen lassen. Mit durchschnittlich 6,51 % pro Jahr konnte die Strategie HPS World seit 2013 ein sehr gutes Ergebnis liefern. Dabei war das Jahr 2016 mit einer Wertentwicklung von -1,94 % das schlechteste seit Auflage der HPS World-Strategie. Das Ziel der Strategie ist vor allem in sehr starken Aufwärts- oder Abwärtstrends einen Mehrwert – das heißt Outperformance – für die Anleger zu generieren.


Fazit

In anspruchsvollen Märkten sollte man Anlagestrategien finden, die dem eigenen Risikoprofil entsprechen. Die richtige Auswahl der Anlageprodukte sorgt auch nach der Entscheidung für eine spezielle Geldanlage für ein gutes Gefühl. Denn oftmals ist der Anlageerfolg nicht nur von den gewählten Produkten abhängig. Auch ein durch Emotionen getriebenes schlechtes Timing kann das persönliche Ergebnis in der Geldanlage negativ beeinflussen. An dieser Stelle lohnt sich oftmals der Blick zu einem professionellen Vermögensverwalter.

Ihr Uwe Fröhlich

Uwe Fröhlich
Über Uwe Fröhlich 3 Artikel
Uwe Fröhlich ist seit mehr als 23 Jahre Geschäftsführer einer klassischen Vermögensverwaltung und hauptverantwortlich für das Management der Kundenportfolios. Zu seinen Stärken zählt das entwickeln von Anlagestrategien mit extrem geringen Schwankungen und soliden attraktiven Ertragschancen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.