Immobilienaktien 2019 – Wie sind die Aussichten?

Immobilienaktien als Zugang zum Immobilienmarkt

Immobilienpreise steigen weiter
Vor allem in Großstädten steigen die Immobilienpreise deutlich
 

Die Immobilie als Anlageform ist seit langem in aller Munde. Gestützt durch die niedrigen Zinsen und die sehr hohe Nachfrage – gerade in Ballungsgebieten – erlebt die Geldanlage in Immobilien eine neue Blütezeit. Dabei erwerben interessierte Investoren gerne Mehrfamilienhäuser oder Eigentumswohnungen. Diese versprechen oftmals Renditen deutlich über der Inflationsrate und dem Anlagezins bei Banken und Sparkassen. Auch für Kleinanleger gibt es Möglichkeiten, den Immobilienmarkt zu betreten. Eine davon möchten wir Ihnen hier vorstellen: Die Immobilienaktie.

 

Die Suche nach eine positiven Wertentwicklung oberhalb der Inflationsrate ist allgegenwärtig. Ob Kleinanleger oder Großinvestor – Die Renditen im deutschen Anleihemarkt reichen den meisten Geldanlegern schon lange nicht mehr aus. In diesen Zeiten ist die Nachfrage nach dem „Betongold“ erwartungsgemäß sehr hoch. Nicht ohne Grund kam in den letzten Wochen eine öffentliche Diskussion zum Thema Immobilienenteignung auf. Immerhin steigen die Preise seit Jahren und in einigen Metropolregionen ist die Mietrendite bereits deutlich unter 4 % gefallen.

Die Bruttomiete durch den Kaufpreis einer Immobilie mal 100 ergibt die Bruttomietrendite
Berechung der Bruttomietrendite

 

Wertentwicklung wird positiv erwartet

 

Allerdings gehören zur Betrachtung der Erträge mehr als nur die Mieteinnahmen. Auch die Wertentwicklung selbst ist natürlich zu berücksichtigen. Und genau hier waren in den letzten Jahren die größten Zuwächse für Immobilieninvestoren zu erkennen. Und nicht nur das. Der Bericht PATRIZIA Insight 2018 / 2019 gibt Auskunft über die Erwartungen im Bereich der Mehrfamilienhäuser für die nächsten 5 Jahre. So wird ein Total Return im Bereich von 5 bis 7 % erwartet. Das ist in den aktuellen Zeiten, in denen die deutsche Staatsanleihe sogar im 10 jährigen Bereich immer wieder negativ rentiert, eine stolze Ansage.

Doch nicht jedem Anleger stehen mehrere 100.000 Euro zur Verfügung, um in diesem Markt zu investieren. Nun stehen mit den Immobilienaktien jedoch Geldanlegern die Türen für Anlagen am Immobilienmarkt jederzeit offen. Im Folgenden finden Sie daher 3 Aktien, die in Deutschland relativ bekannt sind und als Kerngeschäft den Immobilienmarkt fokussieren. Beginnen wir mit dem DAX-Konzern Vonovia.

 

Vonovia SE

 

Die deutsche Vonovia SE gehört zu den führenden europäischen Immobilienunternehmen. Vonovia besitzt mittlerweile rund 395.000 Wohneinheiten mit einem Verkehrswert von 44,2 Milliarden Euro (per 31.12.2018 laut Geschäftsbericht). Damit deckt die Gesellschaft an über 400 Standorten einen großen Teil des deutschen Immobilienmarktes ab. Die Aktie hat sich in den letzten Jahren positiv entwickelt.

 

5-Jahres-Chart der Vonovia SE
Kräftiger Aufwärtstrend der Vonovia-Aktie

 

Vonovia gehört aufgrund ihrer DAX-Zugehörigkeit zu den bekanntesten Aktiengesellschaften aus dem Immobiliesegment.

 

Immobilien überbewertet – Bundesbank sieht Lage klar

 

PATRIZIA Immobilien AG

 

Die zweite Immobilienaktie ist die PATRIZIA Immobilien AG. Dieser paneuropäische Immobilienkonzern mit einigen weltweiten Aktivitäten ist ebenfalls ein bekannter Player im Immobilienmarkt. Die Gesellschaft ist seit 1984 als Investment Manager auf dem Immobilienmarkt tätig und eines der führenden unabhängigen Immobilien-Investmenthäuser in Europa. Die Umsatzerlöse wuchsen vom Jahr 2017 auf das Jahr 2018 um über 40 % auf nun knapp 351 Millionen Euro (Geschäftsbericht 2018). Die Wertentwicklung der Aktie auf Sicht von 5 Jahren ist ebenfalls positiv.

 

5-Jahres-Chart der PATRIZIA AG
Positive Wertentwicklung in der PATRIZIA-Aktie

 

Der Aktienkurs der PATRIZIA Immobilien AG konnte das Hoch aus dem Jahre 2015 allerdings bisher nicht überbieten. Die Aktie befindet sich in einer breiten Seitwärtsbewegung.

 

Deutsche Wohnen SE

 

Ein weiterer sehr großer Investor im deutschen Wohnimmobilienmarkt ist die Deutsche Wohnen. Das Unternehmen hat ein Immobilienportfolio von rund 160.000 Wohnungen bei einem Portfoliowert von rund 20 Milliarden Euro. Damit ist die Deutsche Wohnen eines der führenden Immobilienunternehmen in Europa. Eine Besonderheit der Deutschen Wohnen ist die Konzentration auf Berlin. Etwa 71 % der Immobilien des Portfolios befinden sich in der deutschen Hauptstadt.

Zusätzlich zu klassischen Wohnimmobilien gehören auch Pflegeimmobilien zu den Geschäftsfeldern der Deutschen Wohnen SE. Der Fair Value der Immobilien stieg von circa 18,9 Milliarden Euro im Jahr 2017 auf 22,2 Milliarden Euro zum Ende des Jahres 2018 (Geschäftsbericht 2018). Und auch die Aktie des Unternehmens konnte kräftig zulegen.

 

5-Jahres-Chart der Deutschen Wohnen SE
Kräftiger Aufwärtstrend der Deutschen Wohnen SE-Aktie

 

Das letzte Hoch wurde erst vor wenigen Wochen im Jahr 2019 gefunden. Für Aktionäre scheint sich die Konzentration auf den Großraum Berlin besonders zu lohnen.

 

Fazit – Immobilienaktien ermöglichen Marktzugang

 

Für Kleinanleger und flexible Investoren bieten Immobilienaktien eine Variante der Geldanlage, um ohne Grunderwerbsteuer und Maklercourtage in den Immobilienmarkt zu investieren. Dabei haben unterschiedliche Gesellschaften sehr unterschiedliche Ansätze, um Geld für die Aktionäre zu verdienen. Während PATIZIA als Investment Manager auftritt, investieren die Deutsche Wohnen SE und Vonovia SE eher langfristig direkt in den Immobilienmarkt. Doch auch die regionale Ausrichtung und die Art der Immobilien bestimmen über die langfristigen Aussichten für die Aktionäre.

Aus diesem Grund sollten Investoren grundsätzlich tiefer recherchieren und die Unternehmen genau auswerten, um am Ende ein flexibles Aktieninvestment in den Immobilienmarkt zu erhalten. Denn oftmals gleichen sich die Unternehmen zwar oberflächlich, haben aber im Detail nur sehr wenig Gemeinsamkeiten. Doch genau diese Details entscheiden bekanntlich langfristig über den Anlageerfolg und so über die Rendite der eigenen Geldanlage.

Geldanlage | Arten und ihre Vor- und Nachteile

deepinsidehps
Über deepinsidehps 458 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.