Gute Trader, woran erkannt man sie?

Gute Trader oder schlechte Trader – wo liegt der Unterschied? Mit Sicherheit auch an der Performance, das liegt auf der Hand. Doch gute Trader zeichnet noch mehr aus. Darauf gehe ich in folgendem Artikel näher ein.

 

Gute Trader – gehören Sie dazu?

Glauben Sie zur Gruppe „Gute Trader“ zu gehören? Um diese Frage zu beantworten werden Sie sich sicher auf die letzten getätigten Transaktionen beziehen. Waren diese gewinnbringend so werden Sie wahrscheinlich die Frage mit „JA“ beantworten. Wenn jedoch das Gegenteil eingetroffen ist, würden Sie sich dann als schlechten Trader bezeichnen?

Ich behaupte, dass es in der Börsenwelt weder gute Trader noch schlechte Trader gibt. Es gibt jedoch Trader, die richtig rechnen und andere die gar nicht wissen, dass der Handel mit Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten hauptsächlich mit Mathematik zu tun hat.

 

So definieren Gute Trader das Trading

Wenn Sie einen Titel kaufen gehen Sie eine Wette ein. Der Titel kann sich in der Folge in zwei Richtungen entwickeln, in die Gute oder die Falsche. Die Probabilität einer positiven Entwicklung ist etwas tiefer als 50%, denn Sie mussten für die Transaktion ja auch etwas bezahlen, sei es die Courtage, Steuern, Transaktionsgebühren, Wechselkursdifferenzen oder den Spread (hier: Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis, allgemeiner unter Gabler). Desto höher diese Transaktionskosten waren, desto kleiner sind auch Ihre Gewinnchancen. An diesem Wissen läßt sich schon der gute Trader erkennen.

Mit dem Kauf des Titels schliesst jeder Trader also eine Wette auf eine zukünftige Entwicklung ab. Trifft die gewünschte Entwicklung ein so ist der Trader zufrieden mit sich selbst, weil er die Zukunft richtig gedeutet hat. Na die Chancen war ja ungefähr 50 – 50% und das Ego erhält hier eine Anerkennung die es nicht unbedingt verdient hat. In der Geschichte der Menschheit gab es nur ganz selten Menschen die imstande waren die Zukunft vorherzusehen. Die meisten davon hatten jedoch mit Börsengeschäften wenig am Hut. Sei es im normalen Leben oder an der Börse, es wird immer Fälle geben wo Dinge eintreten die Sie für wahrscheinlich gehalten haben. In der Regel ist es jedoch nicht möglich die Zukunft präzise vorherzusehen und damit sollten wir uns abfinden.

Auch Analysten haben ab und zu Glück und sind nicht pauschal „Gute Trader“

Ein Analyst der vorhersagt, dass der DAX am Tag X den Wert Z erreicht und anschliessend richtig liegt hatte eigentlich mehr Glück und ist nicht der gute Trader. Es gibt ja so viele Analysten die jeden Tag neue Prognosen etablieren, dass der eine oder andere Mal richtig liegen muss. Wissenschaftliche Untersuchungen über die Performance von professionellen Fondsmanagern haben eindeutig gezeigt, dass es ihnen nicht gelingt dauerhaft den Index zu schlagen. Also sogar Profis schaffen es kaum den Mittelwert zu überbieten. Man darf sich ruhig fragen wieso man eigentlich die Verwaltung seines Geldes diesen so genannten Profis anvertrauen sollte?

Für die grossen Finanzhäuser direkt am Markt, arbeiten ganz anders ausgebildete Menschen. Sie haben Doktorentitel in Physik, Mathematik oder sind Ingenieure. Sie arbeiten an Formeln die es ermöglichen, am Markt einen Vorteil zu erzielen. Anders gesagt erstellen Sie nichts anderes als Trading Systeme, welche eine grössere Wahrscheinlichkeit aufweisen Gewinne zu machen als Verluste.

Wie definiert sich also der „Gute Trader“?

Die Qualität eines Traders hat wenig mit seinen Zukunftsprophezeiungen zu tun. Der gute Trader weiss, dass er die Zukunft nicht vorhersagen kann. Er ignoriert die Bedürfnisse seines Egos, sowie alle überflüssigen Informationen und benutzt ein System welches ihm eine Gewinnchance von über 50% verschafft. Idealerweise überlässt der gute Trader anschliessend die komplette Tradingaktivität einem Computer, damit er nicht von seinen Emotionen verleitet wird, sein eigenes System zu umgehen.

Treffen Sie jetzt selbst für sich eine Aussage, ob Sie der Gruppe „Gute Trader“ angehören! Diesen Artikel hat uns Mario Wyssbrod zur Verfügung gestellt.

 

Ein paar hilfreiche Kommentare finden Sie auf Trading-Treff.de in der Rubrik „Akademie„.

 

Redaktion

Die Redaktion von Trading-Treff informiert Sie nicht nur über Veranstaltungen und Messen, sondern beleuchtet auch Tradingaspekte und Handelsinstrumente. Gastbeiträge sind hierunter ebenfalls subsumiert, um das Angebot breit und vielfältig zu halten.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.