Aussichtsreiche Berufe in Zeiten der Digitalisierung

Arbeitsmarkt der Zukunft

Jobs mit Zukunft gibt es im Büro und im handwerklichen Bereich
Junge Menschen wollen oftmals ins Büro - Das eröffnet auch Chancen in den handwerklichen Bereichen
 

Schon seit langem werden die möglichen Auswirkungen der Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt von Ökonomen und Politikern genau beobachtet. Es sind sich alle Akteure einig, dass wir vor großen Veränderungen stehen. Ob Roboter in der Produktion oder autonomes Fahren auf den Straßen – aussichtsreiche Berufe der Zukunft müssen dieser großen Veränderung vorweggreifen.

 

Kernpunkte des Artikels:

  • Was verändert sich in Zeiten der Digitalisierung?
  • Welche Anforderungen werden an zukünftige Arbeitnehmer gestellt?
  • Welche Jobs sind auch in der Zukunft noch aussichtsreich?

 

Der Arbeitsmarkt verändert sich ständig. Schon heute spüren immer mehr Menschen, dass die Anforderungen an den eignen Arbeitsplatz mit einer veränderten Umgebung wachsen. Noch vor ein paar Jahren waren die sogenannten Allrounder in den Unternehmen gefragt. Ein Arbeitnehmer, der vielfältig interessiert und einsetzbar war, war ein gern gesehenes Mitglied der Gemeinschaft. Doch mit dem Beginn der Vernetzung der Welt wuchsen die Anforderungen an die Ausbildung und das Können der Arbeitnehmer deutlich an. Und auch der demografische Wandel wirft seine Schatten bereits voraus.

 

Industrie 4.0 macht arbeitslos – eine kritische Analyse

 

In der heutigen Zeit zählen vor allem eine sehr gute Ausbildung und die Spezialisierung auf Teilbereiche einer Branche. Die Arbeit am Fließband etwa wird immer mehr von Maschinen dominiert. Einzig die Wartung und Steuerung ist oftmals Sache von speziell ausgebildeten Menschen – den Spezialisten. Auch das Taxifahren dürfte in wenigen Jahren – dem autonomen Fahren geschuldet – immer mehr von Maschinen erledigt werden. Doch welche Jobs haben in einem solch anspruchsvollen Umfeld überhaupt noch eine Zukunft? Immerhin erfordern selbst neu geschaffene Konzepte wie Kryptowährungen weiterhin den Menschen im Hintergrund.

 

Jobs mit Aussicht durch den demografischen Wandel

 

Ein Blick in die Alterspyramide der entwickelten Industriestaaten zeigt den Bedarf an vielen Jobs bereits auf. Denn eines kann man schon heute mit Sicherheit sagen – die Gesellschaft altert. Und genau dieses Altern der Gesellschaft sorgt für einen Bedarf an Berufen, die sich vor allem aus der Dienstleistung und medizinischen Versorgung ergeben. Spannende und aussichtsreiche Berufsbilder der nächsten Jahre in diesem Bereich könnten daher folgende sein:

 

Berufe im Dienstleistungssektor:

  • Jobs in der Reisebranche mit Onlineanbindung
  • Berufe in der Altenpflege
  • Mediziner
  • Berufsbilder in der altersgerechten Unterhaltung
  • Lieferanten, welche sich in der immer geringeren Infrastruktur abseits der Städte etablieren

 

Doch die Demografie sorgt auch für ein Mangel an Handwerkern. Wer sich also körperlich betätigen will, der hat ebenfalls gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

 

Handwerkliche Berufe:

  • Zimmermann
  • Elektriker
  • Anlagenmechaniker Heizung und Sanitär
  • Maurer
  • Maler

 

Jobs mit Aussicht durch Digitalisierung

 

Natürlich müssen auch in Zeiten der Digitalisierung und der Dominanz von Maschinen in den Produktionsprozessen immer noch Menschen diese Prozesse überwachen und die Steuerung der Maschinen vorab programmieren. Daher wird auch in einer hochautomatisierten Welt weiterhin ein Bedarf an spezialisierten Programmieren und Technikern existieren. Mit dem richtigen Studium im Rücken, können zukünftige Arbeitnehmer weiterhin entspannt in die Zukunft schauen.

 

Studiengänge, die auf Jobs der Zukunft abzielen:

  • Mathematik
  • Informatik
  • Betriebswirtschaftslehre – Digitale Wirtschaft
  • Automation
  • E-Commerce
  • Biotechnologie
  • Medientechnik

 

Alle Berufe, welche man durch diese Studiengänge der Zukunft ergreifen kann, sind vielfältig. Mit dem richtigen Background und dem Schwerpunkte auf die Digitalisierung können Absolventen später sowohl in Online-Unternehmen, Produktionsbetrieben oder auch Forschungseinrichtungen arbeiten. Konkret wären folgende Jobs denkbar:

 

Berufe der digitalisierten Welt:

  • Techniker
  • Wirtschaftsmathematiker
  • Mediendesigner
  • Programmierer
  • Ingenieur
  • Forscher im Bereich Biotechnologie oder Ernährung
  • Datenspezialisten
  • Security Agent

 

Fazit zum Job der Zukunft

 

Mit dieser Auswahl an denkbaren Berufen, haben Sie bereits einen Einblick in die Welt von morgen. Allerdings ist der digitale Wandel sehr schnell. Und in Zeiten der Quantencomputer dürfte dieser Wandel sich nochmals beschleunigen. Daher sollten vor allem Berufe rund um das Thema Online, Medien und Programmierung besonders aussichtsreich sein.

Dabei muss die Zeit nach der Schule nicht zwingend mit einem Studium beginnen. Vor allem an den Arbeitsplätzen der Zukunft dürften herausragende Fähigkeiten weiterhin besonders nachgefragt sein. Ein Spitzenprogrammierer, der eine autodidaktische Ausbildung genoss, dürfte auch in der Zukunft gut Chancen haben, sich zu behaupten.

 

Finanzielle Unabhängigkeit: Realitätscheck

deepinsidehps
Über deepinsidehps 414 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.