Anti Trading-Programm: Innere Reflektion hilft Ihnen zum Erfolg

 

Haben Sie ein „Anti Trading-Programm“ laufen? Und warum grüßt täglich das Murmeltier? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, müssen wir uns selbst analysieren. Nun bewegen wir uns langsam in Richtung Trading und wollen dies auch fortführen in diesem Artikel zum Anti Trading-Programm.

 

Was ist ein Anti Trading-Programm?

 

Um der Frage nach dem Anti Trading-Programm bei Ihnen auf den Grund zu gehen, muss ich etwas ausholen.

Es gibt heute wohl kaum noch Menschen, die den derzeit stattfindenden gesellschaftlichen Wandel nicht wahrnehmen. Den meisten von uns wird immer klarer, dass die alten bestehenden Wirtschafts –und Finanzsysteme so nicht mehr bestehen können. Diese großen Veränderungsprozesse beginnen zunächst kaum bemerkbar und beschleunigen sich gegen dessen Ende immer mehr. Menschen, ja ganze Gesellschaften, die diese Prozesse nicht wahrnehmen oder wahrnehmen wollen und deshalb auch nicht bereit sind, sich zu verändern, werden früher oder später daran zerbrechen.

Veränderungen sind unangenehm, ja oft sogar schmerzhaft!

Warum? Sie finden außerhalb unserer Komfortzone statt. Doch jeder Veränderungsprozess ist nichts anderes als der natürliche Bestandteil unserer menschlichen Entwicklung. Wir brauchen solche Krisen, damit wir daran wachsen können. Diese wirtschaftlichen Veränderungen gehen aktuell mit einer globalen Veränderung des Bewusstseins einher.
Vielleicht fragen Sie sich nun, was dies alles mit einem erfolgreichen Trader zu tun hat und dem Thema Anti Trading-Programm?

 

Innere Reflektion im Anti Trading-Programm

 

Wenn ein Trader regelmäßig sein eingesetztes Kapital „verbrennt“, wird er früher oder später auch an einem Punkt ankommen, an dem er hinterfragen sollte, warum ihm immer wieder die gleichen Fehler passieren oder warum er immer wieder bereits realisierte Gewinne an den Markt abgeben muss. Im inneren läuft das so genannte Anti Trading-Programm fast schon routinemäßig ab.

Der Trader muss sich also die Gründe für seine Börsenverluste zunächst BEWUSST machen und anschließend bereit dazu sein, sich in diesen Punkten zu verändern! Allzu oft sucht der „erfolglose“ Trader nach Lösungen im Außen und hofft DIE Erfolgsstrategie zu finden, die ihm den schnellen Reichtum beschert. Der Tradingplan wird optimiert, das Handelssystem überarbeitet, weitere Tradingseminare werden zur Freude der Veranstalter besucht und die Suche nach dem heiligen Gral geht weiter. Im Kopf läuft noch immer das Anti Trading-Programm.

Nur ein Narr wiederholt immer wieder die gleichen Handlungen und erwartet andere Ergebnisse!

Doch wer das Trading nur des Geldes wegen betreibt, ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Diese Sichtweise sollte zu allererst verändert werden, um überhaupt nur ansatzweise in die richtige Richtung gehen zu können. Was Sie dafür tun können und wie Sie das Anti Trading Programm erfolgreich abschalten, lege ich im folgenden Artikel für Sie dar.

Redaktion
Über Redaktion 53 Artikel
Die Redaktion von Trading-Treff informiert Sie nicht nur über Veranstaltungen und Messen, sondern beleuchtet auch Tradingaspekte und Handelsinstrumente. Gastbeiträge sind hierunter ebenfalls subsumiert, um das Angebot breit und vielfältig zu halten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.