Aktien? Ja unbedingt, doch bitte die richtigen!

Wie finde ich die besten Aktien?

 

Seit dem die Guthaben Zinsen, als auch die Zinsen bei Sicheren Anlagen wie Bundesanleihen oder US Treasuries nahe Null notieren, werden vermehrt Dividenden Aktien als alternativ los beschrieben. Dieses ist höchstwahrscheinlich eine falsche Annahme. Diejenigen die als Fixed Income Ersatz vermehrt in Dividendenpapiere investieren werden schnell nervös, sollten die Kurse nachgeben. Sobald die ersten Anleger verkaufen wollen, wird der Kurs dieser Papiere weiter unter Druck kommen und eine Spirale in Gang gesetzt, die zu guter Letzt darin enden wird, dass die als sicher und alternativlos empfundenen Dividenden Aktien am stärksten leiden werden.

 

Doch was sind dann die richtigen Aktien? Was sollten Sie bei Ihrer Aktienanalyse beachten? Die Antworten auf diese Fragen finden Sie in dem folgenden Text.

 

Wie Sie die richtigen Aktien finden

 

In meinen Augen ist es besser teure Wachstumsaktien zu kaufen, deren Wachstumspotenzial noch nicht ausgeschöpft ist. Unternehmungen wie Google, Apple, Facebook, Amazon oder Equinex zum Beispiel, haben alle einige Eigenschaften gemein, die ihnen gegenüber der Konkurrenz Wettbewerbs Vorteile bieten.

1. Sie besitzen eine Marktbeherrschende Stellung und eine sehr starke Marke.
2. Die Eintrittsbarriere in ihren Markt ist sehr hoch.
3. Es sind etablierte Plattformen und verfügen über ein stark wachsendes Netzwerk.
4. Aufgrund des positiven Netzwerkeffektes sind die Wachstumsraten exponentiell.

Manch einer wird jetzt sagen, ja diese Unternehmungen haben eine glänzende Zukunft vor sich, doch sie sind absolut zu teuer. Das mag wohl so sein, allerdings muss man zwingend einen Umstand beachten – ein Investment beinhaltet immer ein Risiko von 100%!

Der Umkehrschluss daraus ist, dass es wichtig ist auch eine realistische Chance darauf zu haben eine Rendite von 100% und mehr zu erlangen. Diese Chance ist bei den Wachstums Aktien wesentlich höher, als bei einem Dividenden Papier.

Solche Überlegungen sind nicht neu. Es sind Beobachtungen, die schon viele vor uns gemacht haben. Einer von ihnen war z.B. William O´Neil der in seinem Buch „How to make Money in Stocks“ schrieb:

„The hard to accept great paradox in the stock market is that what seems high and risky to the majority usually goes higher and what seems low and cheap usually goes lower.“

 

Die richtigen Aktien bieten hohe Chancen

 

Bei der Wahl von Wachstums-Aktien bekommt man somit eine gute Chance, auch einen positiven Schwarzen Schwan in seinem eigenen Depot einzufangen und hat nicht nur das Risiko eines solchen im negativen Sinne.

Auch wenn man dieser These widersprechen mag, ist ein gewisser Bestand an Aktien in der Vermögensaufstellung wichtig. Da wir die Zukunft nicht kennen, müssen wir auf alle möglichen Pfade vorbereitet sein. Ein ordentliches Aktienportfolio sollte für Sie zwingend dazu gehören.

Immerhin könnte es auch bei uns irgendwann Zeiten wie in Argentinien geben, deren Aktien Markt trotz Staatspleite und vieler anderer Probleme steil nach oben zeigt. Ein weiterer Pluspunkt für Aktien ist, dass sie zu den Sachwerten gehören, denn sie stellen Besitzanteile an Unternehmungen dar.

 

Die richtigen Aktien bieten Schutz
Aktienmarkt in Argentinien

Chartquelle

Risiken der Aktienanlage – Diversifikation kann schützen

 

Das größte Risiko am Aktienmarkt ist, dass Sie zu Höchstkursen gekauft haben und auf einmal durch die Widrigkeiten im Leben gezwungen sind, diese Positionen zu schlechteren Kursen verkaufen zu müssen. Ein solches Risiko lässt sich nie völlig ausschließen, auch nicht mit den richtigen Aktien. Aber dieses Risiko lässt sich für Sie deutlich reduzieren. Das Zauberwort heißt Diversifikation.

Große Verluste an der Börse? Die sollten Sie vermeiden.

 

Am Aktienmarkt gilt grundsätzlich: Sie sollten Ihr Vermögen über viele Aktien streuen (diversifizieren) und nicht alles in nur einen Markt investieren. Nur so können Sie auch noch reagieren und kluge Entscheidungen treffen. Langfristig haben Sie so die besten Chancen, zu den Gewinnern unter den Geldanlegern zu gehören. Doch es gibt auch hier Fallstricke.

Oftmals wird beim Thema Diversifikation davon gesprochen ETF´s zu kaufen, da sie gleich einen kompletten Index abbilden, wie z.B. den NASDAQ 100. Doch hier lauern Fallstricke, die ein Anleger unbedingt zu beachten hat.

Lesen Sie dazu gern meinen Artikel: ETF´s, die dunkle Seite der Macht.

ETFs können aber auch sehr nützlich sein. So nutze ich diese oftmals um die Marktverfassung von Teilbereichen des Kapitalmarktes zu beurteilen. Lesen Sie dazu folgenden Beitrag: Neuer Trend bei den High Yields, das Damokles Schwert droht.

Bis zum nächten Mal sagt ORBP.

ORBP
Über ORBP 400 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.