Der Wirtschaftskalender auf Trading-Treff zeigt Ihnen auf einen Blick die wichtigsten Termine am Finanzmarkt auf, welche für Bewegungen an den Märkten sorgen könnten. Ob ein Zinsentscheid ansteht, Arbeitsmarktdaten veröffentlicht werden oder die Rede eines Notenbank-Präsidenten der EZB oder der FED ansteht: Hier finden Sie diese Termine vorab und auch nach Veröffentlichung mit den aktuellen Daten vor und können damit entsprechend arbeiten.

 

Direkt nach der Einbindung als so genanntes iFrame von investing.com erläutern wir Ihnen die unterschiedlichen Sortier- und Filtermöglichkeiten noch einmal ausführlich. Denn Sie sollen dieses Tool schließlich optimal nutzen können und diese Informationen in Ihren Alltag einbauen.

 

Alle Daten auf einen Blick: Wirtschaftskalender

Der Wirtschaftskalender wird Ihnen von Investing.com Deutschland, dem führenden Finanzportal, zur Verfügung gestellt.

 

Sortierung im Wirtschaftskalender

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, den Wirtschaftskalender individuell zu gestalten.

  1. Sortierung nach Wichtigkeit: 3 Bullen stehen für eine hohe Relevanz und 1 Bulle für niedrige Relevanz in Bezug auf die zu erwartende Volatilität
  2. Sortierung nach Datum: Tagesaktuelle Termine können ebenso angezeigt werden, wie die Termine für den Folgetag oder die ganze Woche. Ebenso ist ein freies Datum-Wahlfeld vorhanden.
  3. Sortierung nach Uhrzeit: In der ersten Spalte sehen Sie zudem chronologisch die nachfolgenden Events angeordnet.
  4. Sortierung nach Währung: Je nach Relevanz, kann sich ein Ereignis besonders stark auf eine Währung oder das Land, in dem sie veröffentlicht werden, auswirken, bspw. ein Zinsentscheid der USA auf den Dollar.

 

Analyse der veröffentlichen Daten

Die veröffentlichten Daten erscheinen umgehend im Wirtschaftskalender und können dann von Ihnen mit der Prognose und den zuletzt veröffentlichten Daten der gleichen Kategorie vergleichen werden. Dafür ist der Newsdienst hinter investing.com verantwortlich. Jeweilige Abweichungen der aktuellen Daten von den Prognosen sind farblich (grün für positiv und rot für negativ) dargestellt und damit auf einen Blick erkennbar.

Mit einem Klick auf die Daten erhalten Sie als Einschub noch die jeweilige Quelle und die Möglichkeit, alle Veränderungen im Zeitablauf in einem Chart darstellen zu lassen. Mit so einer Historie an Daten lassen sich Recherchen oder auch Studien sehr einfach anfertigen und anhand deren Entwicklung mögliche Trends erkennen. So zum Beispiel in der Zinspolitik, welche nicht grundsätzlich binnen weniger Jahre wechselt, sondern langsame und lange Tendenzen aufweist.

 

Dieser Wirtschaftskalender hat dennoch nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und „voll Gewähr“. Einzelne Ereignisse können ggf. ohne Vorankündigung stattfinden und sind dann einem aktuellen Umstand geschuldet. Nutzen Sie dennoch dieses starke Tool als Orientierung und Wegweiser für Ihre Tagesplanung im Handel an der Börse. Wir hätten es nicht integriert, wenn es nicht im eigenen Trading einen Mehrwert geboten hätte 🙂

 

Viel Erfolg wünscht Ihnen dabei das Team von Trading-Treff