Unternehmensanleihen – positive Rückkopplungsschleife droht!

Unternehmensanleihen - positive Rückkopplungsschleife droht
Unternehmensanleihen - positive Rückkopplungsschleife droht
 

Die Aktienmärkte sinken erneut ab und scheinen die letzten Tiefs testen zu wollen. Langfristig gesehen, ist hier noch nichts dramatisches passiert. Das Bild gleicht eher der Situation in 2015. Schaut man jedoch auf die Unternehmensanleihen, können an dieser Einschätzung Zweifel aufkommen. Steigen die Zinsen, dann fallen die Kurse der Anleihen. Das birgt Sprengstoff, denn viele Investoren sind dann gezwungen ihre Bestände weiter abzubauen.

Der Abbau von Anleihen im großen Stil könnte zu einer positiven Rückkopplungsschleife führen. Die Analyse des Charts kann einen Hinweis darauf geben ab wann das der Fall sein könnte.

 

iShares iBoxx USD Investment Grade Corp. Bond ETF

 

LQD Point and Figure Quartals Chart, Bar Quartals Chart: Erste Anzeichen eines Verkaufssignals im Point and Figure
LQD Point and Figure Quartals Chart, Bar Quartals Chart: Erste Anzeichen eines Verkaufssignals im Point and Figure

 

Erste Warnzeichen blinken hier im iBoxx USD Investment Grade Corp. Bond ETF schon auf. Denn im Point and Figure Chart wird zur Zeit ein Verkaufssignal generiert. Es wäre das erste seit der Great Financial Crisis (GFC).

Der Bar Quartals Chart ist hingegen noch recht entspannt anzuschauen. Hier befinden sich die Anleihen in einer mehrjährigen Range. Solang Sie sich innerhalb dieser Range aufhalten ist in der Zeiteinheit noch alles im Rahmen. Jedoch erhöht ein Verkaufssignal im PaF Chart die Wahrscheinlichkeit, dass die Range nach unten hin verlassen wird.

Dafür spricht auch der Bar Monats Chart.

 

Niedrigeres Hoch droht den Anleihen

 

LQD Bar Monats Chart: Es droht ein niedrigeres Hoch
LQD Bar Monats Chart: Es droht ein niedrigeres Hoch

 

Im Bar Monats Chart erkennt man die aktuelle Dramatik. Sollte die Linie 1 unterschritten werden, dann wird im Chart ein niedrigeres Hoch (Lower High) generiert. Es wäre das erste seit der GFC und zugleich würde ein neuer Trend geboren. Das erste Ziel wäre die Range Unterkannte aus dem Quartals Chart, die sogleich als letzte Stütze der Bullen dient.

Insgesamt würde sich bei einem unterschreiten der Linie 1 die Lage recht negativ darstellen und es käme wahrscheinlich zu weiteren Verwerfungen an den Märkten. Wenn der Markt auch noch unter die Linie 2 fällt, dann kann es richtig dramatisch werden, aufgrund der positiven Rückkopplungsschleife. Diese kann sogar noch verstärkt werden aufgrund des Liquiditätsrisikos, die mittlerweile sogar Goldman Sachs erkannt hat.

Besonders stark werden die Investoren des Short Volatility Universums unter einer solchen Entwicklung leiden. Daher gilt es die Investmentstrategien zu meiden die einem ein negatives Renditeprofil bieten.

ORBP
Über ORBP 463 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.