Trading-Treff-Wochenrückblick KW42 im DAX bei 13000

 

Der DAX scheint sich an der Marke von 13.000 wohl zu fühlen. In der Wochenperformance steht eine Nullnummer zu Buche, also eine Veränderung zur Vorwoche von 0,00 Prozent. Dabei waren die internationalen Vorgaben alles andere als schlecht Der Goldpreis korrigierte, der Euro zum Dollar notierte wieder tiefer und der Dow Jones…reden wir lieber nicht von der schier nimmer endenden Rally an der Wall Street gleich zu Beginn dieses Beitrags. Er weckt auf jeden Fall bei jedem Leser Emotionen und konnte mit 2 Prozent Gewinnplus seinen Lauf fortsetzen. Dass es dabei fünf Gewinntage in Folge gab, ist hierbei nur eine Randnotiz.

 

Wochenrückblick auf der Seite Trading-Treff

Vor dem Blick auf die Märkte und Top-Themen sei ein kleiner Einschub aus der Redaktion erlaubt. Hier gab es zwei Neuerungen auf der Seite. Im rechten Bereich der Seite möchten wir Ihnen zukünftig nicht nur spannende Artikel vorstellen, sondern auch entsprechende Literatur vorstellen. Im ersten Schritt lautet diese Kategorie „Buch der Woche“ und schaut wie folgt aus:

Buch der Woche
Rechte Spalte Trading-Treff

Diese Bücher sind nicht willkürlich ausgewählt, sondern werden von den Autoren tatsächlich gelesen. Findet dies Anklang, erstellen wir dazu jeweils kurze Rezensionen und sammeln diese dann in einem eigenen Bereich. Ihre Meinung dazu können Sie uns gerne unter diesen Beitrag als Kommentar oder per Email senden – vielen Dank vorab!

 

Die zweite Neuerung ist die Umstellung vom Blog-Alarm (direkte Email nach Beitragsveröffentlichung) auf ein redaktionell geprägtes Informationssystem. Dabei werden teilweise News veröffentlicht, die Sie als Abonnent VOR den Lesern der Website erhalten. Werden Sie zum News-Insider! Und so einfach geht dies:

Melden Sie sich hier mit Ihrer Email kostenfrei an




Alle Mitteilungen sind kostenfrei und verpflichten zu nichts. Und genau so einfach wie man sie bestellt, können Sie diese auch wieder abbestellen. Ein Klick in den Einstellungen der Email genügt. Probieren Sie es einfach aus, wir würden uns sehr freuen. Als Begrüßung gibt es dort eine tolle Aktion exklusiv für den Kreis der Abonnenten: Die Wunschanalyse.

Doch dazu gerne an anderer Stelle mehr…

 

 

Die Märkte im Rückblick

Während der Dow Jones eine perfekte Woche aus Sicht der Bullen mit fünf Gewinntagen, zwei Prozent Plus oder anders ausgewertet 450 Punkten Gewinn ablieferte, verharrte der DAX an seiner runden Barriere von 13.000 Zählern. Ein Ausbruchsversuch auf der Oberseite bis 13.094 Punkte und ein Rückschlag auf der Unterseite bis 12.911 Punkte erhöhte zwar kurzfristig die Volatilität, änderte jedoch nichts an der Nullnummer in der Vorwochenbilanz.

 

Der Fokus lag auf den Quartalszahlen und Unternehmensmeldungen. Dabei profitierte die Lufthansa AG weiter von der Teil-Übernahme von AirBerlin. Daimler konnte im ersten Effekt auch profitieren, hier wiesen die Quartalszahlen ein Ebit von 3,5 Milliarden Euro aus. Doch wenig später holte Daimler und auch Volkswagen die Dieselkrise wieder ein. Im negativen Bereich der Berichterstattung stand auch die Metro AG. Dem Handelskonzern machen Währungseffekte zu schaffen. Vielleicht sollten die Verantwortlichen einmal hier die Forex-Analysen von Peter Seidel mitlesen 🙂

 

Auch in den USA gab es eine Flut an Quartalszahlen: Goldman Sachs gewohnt solide, ebay mit Umsatzplus, Procter & Gamble überzeugte ebenfalls und der Gewinnsprung bei PayPal sind hier stellvertretend zu nennen. Als Sorge schwebte über dem Markt kurzzeitig die Erinnerung an den 19.Oktober 1987. Damals fiel der Dow Jones um 500 Punkte oder mehr als 22 Prozent. Doch dieses 30jährige „Schreckgespenst“ hatte keine Auswirkungen. Positive Debatten aus den USA zum Haushalt und der noch immer geplanten Steuerreform weckten mal wieder Phantasien auf noch weiter steigende Kurse.

 

 

Wie dies im Wochenverlauf letztlich aussah, sehen Sie hier im direkten Vergleich der Märkte auf finanztreff.de:

Trading-Treff-Wochenrückblick KW42
Die Börsenwoche im Überblick

Neben den neuen Allzeithochs im Dow Jones und S&P500 gab es übrigens noch einen Rekord. Bei Bitcoin! Nachdem wir vor einer Woche über den Sprung bei 5.000 Dollar berichteten, fiel hier am gestrigen Nachmittag die nächste 1000er-Marke. In der Wochenentwicklung ist dies ebenfalls gut sichtbar:

 

Bitcoin Entwicklung Woche

Dies macht per Wochensaldo immerhin mehr als 6 Prozent aus und schürt die Phantasie auf weitere Kursgewinne. Nicht nur dies, auch die Marktkapitalisierung hat einen neuen Rekordwert überschritten: 100 Milliarden Euro (siehe auch DailyFX Bericht von Timo Emden).

Dazu gab es vor einer Woche auch einen entsprechenden Beitrag hier zu lesen, in der die Hintergründe der neuerlichen Rally aufgezeigt wurden.

 

Doch nicht nur dies waren die Themen, sondern folgende kleine Auswahl soll nun Ihr Interesse noch einmal auf die Highlights der Kalenderwoche 42 lenken.

Der Trading-Treff-Wochenrückblick KW42

In der 42. Kalenderwoche standen wie angedeutet neben Bitcoin und dem DAX auch eine Vielzahl an weiteren Analysen für Sie unterstützend zur kostenfreien Verfügung. Top-aktuell dabei eine Analyse von deepinsidehps zur Marktbreite des DAX. Hierbei kommen erstaunliche Ergebnisse zu Tage:

Aufwärtstrend mit deutlicher Divergenz
Marktbreite des DAX

Einzelunternehmen profitieren hierbei sicherlich noch immer, besondern bei Abspaltungen von Unternehmensteilen. Diesem Effekt widmete sich der Autor ebenfalls und hierbei speziell dem Energieriesen E.ON bzw. dessen Töchtern.

Uniper Aktie
Uniper, E.ON und Fortum

Ebenfalls im Energiebereich verankert, war Nordex ein erneutes Thema. Hier geht die Talfahrt weiter und es ergeben sich für das Trading sehr schöne Setups.

Nordex Talfahrt geht weiter
Nordex Talfahrt geht weiter

Im Wesentlichen geht es bei Tesla auch im Energie. Denn damit werden diese Fahrzeuge angetrieben, wenn auch nicht direkt ab der Tankstelle. In einer Wunschanalyse, welche Abonnenten an uns richten dürfen, ist dieser Wert noch einmal aktuell und ausführlich von ORBP analysiert worden:

Tesla Inc geht die Kursparty weiter?

Die zweite Wunschanalyse zu diesem Wert ging bereits per Email an alle Abonnenten und wird in Kürze hier auch zugänglich sein. Denn ein weiterer Wert wurde hier im Rahmen der Wunschanalyse genauer unter die Lupe genommen:

Anglo American Platinum
Anglo American Platinum – Ballard Power Systems

Die Börse an sich ist sicherlich KEIN Wunschkonzert. Und offiziell auch kein Casino. Hier grenzen sich die Regularien klar ab und werden entsprechend beaufsichtigt. Dennoch kommt einem Anleger dies manchmal so vor. Offene Worte zu diesem Thema richtete die „Finanzeule“ Anita Görner an alle Leser:

Börse als Casino
Börse als Casino

Wer das Trading ernsthaft erlernen oder weiter betreiben möchte, ist sicherlich in der Akademie auf Trading-Treff an der richtigen Stelle. Dort erschien in dieser Woche auch eine neue Serie. Dabei geht es diesmal aus dem Blickwinkel von statistictrading um Saisonalitäten und GAPs:

Trading GAP Analyse
Korrelationen und Saisonalitäten im DAX

Verpassen Sie nicht die weiteren Teile und geben Sie dazu auch Ihre Meinung ab – die Autoren werden sich freuen und antworten gerne. Diese Themenauswahl im Trading-Treff-Wochenrückblick KW42 soll Ihnen zudem Lust machen, Ihre Aufmerksamkeit öfters auf diese Seite zu lenken.

 

Interesse an regelmäßigen Informationen?

Bisher können Sie alle Inhalte parallel auf den Sozialen Kanälen verfolgen, um quasi „Realtime“ auf die neuen Artikel aufmerksam gemacht zu werden:

Nutzen Sie dazu die entsprechenden Verweise im rechten Bereich der Startseite.

Wie eingangs erläutert, werden wir zukünftig per Mail nur noch gezielte Informationen versenden. Dies schont Ihr Postfach und bringt ein wenig mehr Exklusivität zu Ihnen. Bleiben Sie uns treu und tragen Sie sich ggf. in das obige Formularfeld kostenfrei ein.

 

Viel Freude beim weiteren Besuch und vor allem auch viel Erfolg in der kommenden Woche,

Ihr Martin Kronberg im Namen vom gesamten Autoren-Team auf Trading-Treff.de

Martin Kronberg
Über Martin Kronberg 44 Artikel
Martin Kronberg recherchiert kritisch an der Basis der Finanzmärkte. Dabei werden nicht nur Themen aus dem Bereich Trading, sondern auch andere wirtschaftliche Zusammenhänge erörtert. Auf anderen Portalen tritt Martin Kronberg stellvertretend für die Autoren des Trading-Treff auf.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.