Trading-Treff-Wochenrückblick KW41 mit DAX 13000

Die Rally an den Aktienmärkten setzt sich weiter fort. Neue Rekorde standen auf der Tagesordnung. Dazwischen gab es wenig Störfeuer, so dass der Monat Oktober fast nahtlos an den den schon sehr gut gelaufenen Börsenmonat September anschliessen konnte. Im Trading-Treff-Wochenrückblick KW41 mit DAX 13000 gehen wir daher näher auf die Ereignisse und Highlights ein. Falls Sie also etwas verpasst haben, finden Sie hier die entsprechenden Stichworte.

 

Ein wichtiger Punkt vorab: Dank vieler zufriedener Leser konnten wir uns für den Blog Award 2017 qualifizieren. Dieser geht nun ins Finale und genau da möchten wir auch landen. Geben Sie uns daher bitte noch an diesem Wochenende Ihre Stimme!

Abstimmung Blog Award 2017
Zur Abstimmung Blog Award 2017

Dazu einfach auf das Bild klicken oder zum Artikel wechseln ->

 

Die Märkte im Rückblick

Vier Gewinntage in einer Woche lassen den DAX erneut nach oben schauen. Respektvoll blickte er die meiste Zeit auf die psychologische Marke von 13.000 Punkten, ohne sie zu überspringen. Dies gelang schliesslich erst zaghaft am Donnerstag mit 13.002 Punkten und mit etwas mehr Dynamik am Freitag mit 13.036 Punkten. Dennoch schloss der XETRA-DAX nicht über dieser Marke und hat daher noch ein wenig Anspannung vor sich. Viele Marktteilnehmer schauen auf diese Marke, auch wenn sie charttechnisch keine Bedeutung hat. NOCH keine, muss man hier sagen. Durch die Zurückhaltung an dieser Marke fällt ihr langsam aber sicher eine Bedeutung als Widerstand zu.

Auch an der Wall Street gab es Kursaufschläge, die ebenso zaghaft wie im DAX vonstatten gingen. Durchmischte Wirtschaftsdaten und der Beginn der Quartalssaison sorgten hier für Zurückhaltung. Sicherlich war auch das weiter hohe Kursniveau ein Grund, sich nicht zu stark zu engagieren. Immerhin befinden wir uns im Dow Jones aktuell in der längsten Gewinnstrecke seit 20 Jahren.

Wie dies im Wochenverlauf mit kleinen Schritten in der Wochenbilanz grün eingefärbt ausschaut, sehen Sie hier im direkten Vergleich der Märkte auf finanztreff.de:

Die Börsenwoche im Überblick

Schwache Inflationsdaten aus den USA bremsten zudem die Neigung einer schnellen Zinsanhebung. Im Monatsvergleich stieg die Inflation um „nur“ 0,5 Prozent an. Erwartet waren 0,6 Prozent. Im Jahresverlauf ist die Inflation somit ebenso in Form des CPI um 0,1 Prozent niedriger als erwartet. Ebenso stiegen die Einzelhandelsumsätze weniger stark, was für die konsumstarke Nation der USA einer Wirtschaftsbremse gleichkommen könnte. Erst zur Wochenmitte wurde das Notenbank-Protokoll der letzten Sitzung veröffentlicht. Doch mit diesen neuerlichen Daten vom Freitag dürfte die nächste Fed-Sitzung schon mit Spannung erwartet werden!

 

Profiteur war der Euro zum Dollar. Er legte nach einer Korrektur knapp unter 1.17 wieder zu und erreichte im Wochenverlauf fast die 1.19 wieder. Trotz weiterer Unruhen in Spanien ist Europa als stabiler Faktor in der Welt weiterhin gefragt. Folgender Minichart illustriert dies:

Entwicklung EUR/USD Woche

Noch stärker war nur Bitcoin in dieser Woche. Dazu gleich mehr, hier aber schon einmal die Wochenentwicklung:

Entwicklung Bitcoin Woche

Satte 30 Prozent Performance ließen den Kurs massiv über die ehemalige Bestmarke von knapp 5.000 Dollar springen und heizten mit einer neuen Abspaltung die Euphorie weiter an. Dazu erschien gestern auch ein Artikel hier auf Trading-Treff. Doch nicht nur dies waren die Themen, sondern folgende kleine Auswahl soll nun Ihr Interesse noch einmal auf die Highlights lenken.

Der Trading-Treff-Wochenrückblick KW41

In der 41. Kalenderwoche standen wie angedeutet neben Bitcoin und dem Euro auch eine Vielzahl an weiteren Analysen für Sie unterstützend zur kostenfreien Verfügung. Hervorzuheben sind hierbei sicherlich die weiterhin starke Marktbreite des S&P500 Index. Auf diesen ging Christian Lukas an dieser Stelle ein:

S&P 500 Marktbreite Analyse

Die neuerliche Stärke im EUR/USD hatte Peter Seidel bereits zur Wochenmitte nach dem FOMC Protokoll der US-Notenbank auf seinem Radar. Er widmet sich vorrangig dem Forex-Markt und erstellt mehrere Analysen diverser Währungspaare pro Woche:

EUR/USD Prognose FOMC

Wie angedeutet gab es zur aktuellen Bewegung von Bitcoin auch eine entsprechende Aufarbeitung. Bernecker1977 gab hierzu die Gründe bekannt und zog Parallelen zu den letzten News-Veröffentlichungen und darauf folgenden Kursbewegungen.

Bitcoin Gold sorgt für Kursexplosion
Bitcoin Gold sorgt für Kursexplosion

Wie schnell der Kurs von Bitcoin auch in die andere Richtung tendieren kann, sah somit jeder Leser. Oder kennt dies aus seinem Trading mit persönlich unterlegten Erfahrungen. Aber wie weit darf im Handelskonto ein so genannten Drawdown eigentlich gehen? Aufklärung dazu verschafft Andreas Cara in seinem neusten Bildungsartikel auf Trading-Treff:

Maximum Drawdown
Maximaler Drawdown beim Trading

An dieser Stelle gleich angegliedert, noch ein Bildungsartikel. Diesmal zum Thema Futures rollen und damit einer längerfristigen Anlage in diesem Produkt bzw. den darauf basierenden Zertifikaten. Adrian Kömel gibt tiefe Einblick:

Futures rollen
Futures rollen

Bei den Einzelwerten stand die Geely Automobile Aktie ganz hoch im Kurs. Ebenso im Chartbild, doch was ist mit dem Fundament bei einem möglichen Investment? Dies beleuchtete Autor deepinsidehps in dieser Woche genauer und gab seine kritische Meinung dazu offen preis:

Geely Automobile Aktie
Geely Automobile Aktie

Ebenso kritisch muss man die kurzfristige Kursverdopplung von Air Berlin sehen. Sie entstand in der Aktie auf niedrigem Niveau am Tag der Vertragsvorlegung zur Übernahme großer Teil durch die Lufthansa AG. Diese dürften bei der folgenden Entwicklung DER Profiteur sein. Immerhin stieg die Aktie der Lufthansa AG in dieser Woche nach 20 Jahren auf ein neues Allzeithoch!

Letzter Tag: Air Berlin mit Kurssprung
Air Berlin mit Kurssprung

Um diese kleine Artikelauswahl abzurunden, widmen wir uns im Wochenrückblick noch einmal dem S&P500 an der Wall Street zu. Der Charttechnik-Experte Stephan Hillenbrand hat diesen Markt für Sie im Blick und schrieb dazu:

Konsolidierung oder Topbildung?

 

Verpassen Sie auch nicht die teilweise sehr kontroversen Kommentaren unter den entsprechenden Artikeln. Geben Sie dazu auch gerne Ihre Meinung ab – die Autoren werden sich freuen und antworten gerne. Diese Themenauswahl im Trading-Treff-Wochenrückblick KW41 soll Ihnen zudem Lust machen, Ihre Aufmerksamkeit öfters auf diese Seite zu lenken.

 

Interesse an regelmäßigen Informationen?

Bisher können Sie alle Inhalte parallel auf den Sozialen Kanälen verfolgen, um quasi „Realtime“ auf die neuen Artikel aufmerksam gemacht zu werden:

 

Nutzen Sie dazu die entsprechenden Verweise im rechten Bereich der Startseite.

 

Zukünftig werden wir per Mail nur noch gezielte Informationen versenden. Dies schont Ihr Postfach und bringt ein wenig mehr Exklusivität zu Ihnen. Denn nicht nur der versendete Wochenrückblick wird individueller auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein, sondern auch Features enthalten, die nur Abonnenten nutzen können. Seien Sie gespannt und tragen Sie sich ggf. schon jetzt ein!

 

Viel Freude beim weiteren Besuch und vor allem auch viel Erfolg in der kommenden Woche,

Ihr Martin Kronberg im Namen vom gesamten Autoren-Team auf Trading-Treff.de

 

Martin Kronberg

Martin Kronberg recherchiert kritisch an der Basis der Finanzmärkte. Dabei werden nicht nur Themen aus dem Bereich Trading, sondern auch andere wirtschaftliche Zusammenhänge erörtert. Auf anderen Portalen tritt Martin Kronberg stellvertretend für die Autoren des Trading-Treff auf.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.