Stagnierender Automarkt – Menetekel für die Alte Industrie?

Stagnierender Automarkt - Menetekel für die Alte Industrie
Crash-Test | Quelle: Pixabay CC0 Creative Commons
 

Die Automobilbranche ist das Steckenpferd Deutschlands aber auch der gesamten EU. Dementsprechend wichtig ist es, die weltweiten Entwicklungen zu beobachten, um einen besseren wirtschaftlichen Gesamteindruck zu erlangen. Die Signale, die von den weltweit bedeutendsten Absatzmärkten ausgehen, sind alles andere als beruhigend.

 

Es zeichnet sich eine Entwicklung ab, die so von der alten Industrie nicht erwartet worden ist. Zwei wichtige Märkte stagnieren, ein anderer schrumpft.

 

Europas Automarkt H1 2018

 

Während des ersten Halbjahres 2018 konnte der europäische Automarkt ein Wachstum von ca. 3% verzeichnen. Dieses beschleunigte sich sogar noch bis Ende August auf ein Plus in Höhe von 6%. Eine Entwicklung die den neuen Regularien geschuldet ist, denn seit September sind Absatzzahlen stark gefallen. Insgesamt wurde das Wachstumsplus in den ersten neun Monaten auf 2,5% gedrückt. Dies entspricht zwar der Wachstumsannahmen, doch das Jahr ist noch nicht zu Ende und eine Stagnation ist recht wahrscheinlich.

Im Gegensatz zu dem verhaltenen Wachstum der herkömmlichen PKWs, konnten die Electric Vehicle Verkäufe deutlich zunehmen. Diese stiegen im ersten Halbjahr 2018 um 42% an. Damit erreichen die EV´s einen Marktanteil in Höhe von 2%, welcher für das gesamte Jahr auf ca. 2,35% ansteigen soll.

 

Automarkt USA Jan. bis Oktober 2018

 

Im Vergleich zu dem europäischen Automarkt, ist der US-amerikanische ein wahres Desaster. Auf diesem ist der Verkauf von Neufahrzeugen innerhalb der ersten 10 Monate des Jahres um mehr als 13% gefallen. Hier knirscht es mächtig und ein Zusammenhang zwischen schlechteren Finanzierungsbedingungen aufgrund von steigenden Zinsen und dem Absatzrückgang drängt sich auf.

Aber auch hier zeigt sich, dass die EV´s an Marktanteil zugewinnen. Obwohl der gesamt Markt im zweistelligen Bereich gefallen ist, konnte der Verkauf von den EV´s mächtig zulegen. Im Jahr 2017 lag die Absatzzahl für den Zeitraum Januar bis Oktober bei 199.826 verkauften Fahrzeugen und erreicht im Jahr 2018 bisher 268.729 Fahrzeuge. Damit konnte der Markt um 34% zulegen. Der Marktanteil erreicht so fast 2%, wobei man hier besonders Tesla hervorheben muss. Denn Tesla hat einen Marktanteil an den verkauften EV´s von 50,02%. Sie dominieren den US Markt für „alternativ“ angetriebene Personenkraftwagen.

 

Chinesischer Automarkt Jan. bis Okt. 2018

 

Das Land in dem Honig und Milch fließen. Jedenfalls kann man davon ausgehen, wenn man sich anschaut, welche Wachstumsversprechen die internationalen Automobilproduzenten mit China verbunden haben und noch immer verbinden. Diese Wachstumsgeschichte hat einen Knick erhalten. Besonders der Handelskrieg und die damit verbundene Unsicherheit machen sich hier bemerkbar. Der Markt schrumpfte über die ersten 10 Monate um -1,02%. Das ist so gesehen eigentlich nicht weiter dramatisch, wenn es sich hier nicht um den ersehnten Wachstumsmarkt der Automobilindustrie handeln würde.

Zu den Verlierern auf dem Markt gehören die französischen Hersteller mit einem Minus von -20,18%, gefolgt von den amerikanischen, -13,66% und den chinesischen mit einem Minus von -3,6%. Zulegen konnten dagegen die Koreaner mit einem Absatzplus von 10,29%, die japanischen mit 4,97% und die deutschen Herrsteller mit 4,74%.

Doch auch hier sind das nicht die wirklich spannenden Entwicklungen. In China, wie auch in Europa und den USA konnten die EV Verkäufe entgegen dem Gesamtmarkt deutlich zulegen. Die Verkäufe legten im ersten Halbjahr 2018 um 61% YoY zu und sollen insgesamt in 2018 um über 80% ansteigen. Damit liegt der Marktanteil im Reich der Mitte schon bei über 4%. Vor wenigen Jahren rief die Regierung in Peking ein Absatzziel von 6% für das Jahr 2020 aus. Damals erschien es ziemlich ambitioniert und für so manchen Vertreter der alten Industrie als unmöglich. Mittlerweile erscheint das Ziel nicht nur erreichbar, sondern es ist durchaus möglich, dass es übertroffen wird. Im Jahr 2020 erreicht der Marktanteil der EV´s bei einem weiteren Wachstum von 40% einen Marktanteil von 8,3% und sollte der Bereich um 80% pro Jahr anwachsen sogar 13,6%.

Unter diesem Gesichtspunkt erkennt man vielleicht besser die Bedeutung, von dem Bau einer neuen Tesla Gigafabrik in China. Sie ist die erste, die in China gebaut wird, ohne dass Tesla in ein Joint Venture mit einer chinesischen Unternehmung gezwungen wird.

Was ist wirtschaftliche Stagnation?

 

Automobil Branche im Umbruch

 

Die alten Größen der Branche haben den Wachwechsel zwar kommen gesehen, aber sie hatten dafür nicht viel mehr über, als ein müdes Lächeln oder höhnische Worte. Doch jetzt sitzen sie im Schlamassel, bzw. müssen sich in das Bett legen, welches sie selbst vorbereitet haben. Massive Zukunftsinvestitionen werden zwar seit geraumer Zeit angekündigt und mit ihrer Umsetzung wurde begonnen, doch die neue Konkurrenz hat den Vorteil auf ihrer Seite. Diese Entwicklung trifft auf einen stagnierenden Markt, sodass der Marktanteil der alten Antriebe rapide abnimmt. Die neuen Antriebe dagegen können deutlich zulegen. Wenn es für die Alten der Industrie nicht schnell genug vorangeht haben sie ein Problem, dass der neue Markt schon von anderen Akteuren besetzt sein wird. Den Kampfums Image haben sie jedenfalls gegenüber Tesla schon verloren. Das wird klar, wenn man sich die Absatzzahlen in den USA anschaut. Wer will schon einen BMWi3, wenn er auch ein Model3 haben kann.

Ein zukünftig stagnierender Automobilmarkt ist äußerst wahrscheinlich, denn Wirtschaftliches Wachstum ist auch immer eine Ableitung von der Demographischen Entwicklung. Weltweit gehen mehr und mehr Baby Boomer in den Ruhestand, womit sich ihr Konsumverhalten verändert. Die junge Generation ist in den entwickelten Staaten entweder vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen, wie die Jugendarbeitslosigkeit in manchen europäischen Staaten zeigt oder wie in den USA durch Studenten- und Konsumentenkrediten oder auch Hypotheken stark belastet, sodass von ihrer Seite kaum ein Konsumimpuls zu erwarten ist.

Auch in Deutschland sind viele der jüngeren Generation in ihrem Konsum begrenzt, da sich in den zurückliegenden Jahren viele zum Kauf einer Immobilie entschlossen haben.

Zusätzlich dazu kommt ein anderes Verhältnis der jüngeren Genration gegenüber einem eigenen PKW, denn in einer Urbanen Umgebung, in der nun mal die meisten Menschen leben, ist es nicht immer ein begehrenswertes Objekt, denn es benötigt einen Stellplatz.

Insgesamt stagniert der Automobilmarkt und die EV-Konkurrenz erobert Marktanteile, was als ein Menetekel für die Industrie verstanden werden kann. Damit sind die Alten der Branche nicht unbedingt die Unternehmen, welche man im eigenen Depot haben möchte. Ein Umstand der sich in den stagnierenden Aktienkursen der Anbieter widerspiegelt.

Dieselprämie, Abwrackprämie oder Hybridprämie – Vorteile für Kunden?

ORBP
Über ORBP 477 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.