Online-Bezahlsysteme: So bezahlt Deutschland heute online

Online-Bezahlsysteme: So bezahlt Deutschland heute online
Online-Bezahlsysteme: So bezahlt Deutschland heute online: Photo by Monito, CC BY 2.0
 

Die Deutschen kaufen gerne ein, besonders online wird viel geshoppt. Die Vorteile überzeugen: Schnell, effizient und einfach. Doch wie bezahlt Deutschland im Regelfall? Folgender Artikel soll dies einmal veranschaulichen.

 

Ganz egal, ob es das neue Kabel für den Fernseher, das neue Make-Up oder das neue Paar Schuhe ist, online wird man bei der immensen Auswahl der Anbieter schnell fündig, ohne überhaupt das Haus verlassen zu müssen. Den Markt haben die Unternehmen bereits seit Langem erkannt, so lassen sich inzwischen immer mehr Anbieter von Online-Bezahlsystemen finden. Welche Bedeutung kommt den Bezahlmethoden beim Onlineshopping zu und wie bezahlen die Deutschen online am liebsten?

 

Auf die Bezahlmethode kommt es an

Beim Onlineshopping kommt den angebotenen Zahlungsmethoden eine wichtige Rolle zu. Laut einer Umfrage geben fast ein Viertel der Befragten an, dass sie einen Einkauf abbrechen würden, wenn die gewünschte Bezahlmethode nicht angeboten wird. Neben Kreditkarte, Lastschrift und Rechnung haben sich daher inzwischen eine Vielzahl von sogenannten e-Wallets (übersetzt: elektronisches Portemonnaie) entwickelt. Die wichtigsten sind hier PayPal, Giropay, Skrill und Amazon Payment, allerdings bieten inzwischen auch Google und Apple Systeme an, mit denen online sogar mobil bezahlt werden kann.

 

PayPal ist Nummer eins

Laut einer Umfrage von Statista konnte festgestellt werden, dass der e-Payment-Anbieter PayPal die beliebteste Zahlungsmethode der Deutschen beim Onlineshopping ist.

 

Online-Bezahlsysteme: So bezahlt Deutschland heute online
Online-Bezahlsysteme: So bezahlt Deutschland heute online: Photo by Monito, CC BY 2.0

 

Bei der Wahl der Online-Bezahlung legen die Deutschen vor allem auf Sicherheit, Einfachheit und eine kurze Bearbeitungsdauer Wert. Auch eine unproblematische Rückerstattung im Falle einer Rücksendung ist gewünscht. All diese Punkte werden von PayPal abgedeckt. Mit E-Mail-Adresse und Passwort erfolgt der Einkauf in Sekundenschnelle. Der Online-Bezahlservice ist inzwischen in aller Welt und in sämtlichen Branchen vertreten. Sowohl Reiseunternehmen wie Agoda und Hotels.com, als auch Spieleanbieter wie Steam und PokerStars Casino und so ziemlich jede Shopping-Webseite zählen auf die Sicherheit des Anbieters und ermöglichen das Bezahlen mit PayPal.

 

Andere e-Wallets und mobiles Bezahlen

Neben PayPal haben sich inzwischen auch verschiedene weitere e-Wallets entwickelt. Amazon Payments gewinnt inzwischen an Beliebtheit, wird allerdings noch nicht von vielen Anbietern angeboten. Mithilfe eines Amazon-Accounts lässt sich mit diesem Bezahlsystem auch auf anderen Seiten bezahlen. Skrill ist ein weiteres e-Wallet, das Paypal sehr ähnelt. Auch Google mit Google Pay und Apple mit Apple Pay sind inzwischen in den Markt der Online-Bezahlsysteme eingestiegen. Diese bieten mobiles Bezahlen mit dem Smartphone an, was das Bezahlen online noch weiter vereinfachen soll.

Transaktionen mit dem Smartphone: Mobiles Bezahlen ohne Bargeld

Die gute alte Kreditkarte

Die Kreditkarte ist in Sachen Online-Bezahlung das wohl älteste und am meisten verbreiteste Zahlungsmittel. Mit über 88% der deutschen Online-Shops, ist das Bezahlen mit der Kreditkarte fast überall im Internet möglich. Die Vorteile der Kreditkarte lassen sich nicht verkennen, immerhin sind Mastercard und Visa in über 200 Ländern verfügbar, durch die Versicherungen der Banken ist man im Falle eines Betrugs geschützt und natürlich ist auch das Bezahlen auf Kredit, ohne das Geld tatsächlich auf dem Konto liegen haben zu müssen, ein Vorteil der Kreditkarte. Einzige Nachteile sind die langwierige Eingabe der Daten sowie die Tatsache, dass viele Unternehmen eine Gebühr für das Bezahlen mit Kreditkarte berechnen.

Während das Internet ein immer wichtigerer Teil des Alltags wird, wird auch immer mehr online erledigt. Durch die Kreditkarte wurde das bargeldlose Bezahlen bereits vor langer Zeit eingeführt, inzwischen haben die e-Wallets mit ihren Online-Bezahlsystemen den Online-Markt weiter aufgerüttelt. Durch Bezahldienste wie PayPal und Google Pay hat die Kreditkarte bereits an Wichtigkeit verloren, während der Zahlungsverkehr online immer mehr an Effizienz gewinnt.

Redaktion
Über Redaktion 95 Artikel
Die Redaktion von Trading-Treff informiert Sie nicht nur über Veranstaltungen und Messen, sondern beleuchtet auch Tradingaspekte und Handelsinstrumente. Gastbeiträge sind hierunter ebenfalls subsumiert, um das Angebot breit und vielfältig zu halten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.