Notenbank FED lässt Leitzins unverändert

zusätzliche Leitzinserhöhungen dank robuster Wirtschaft wahrscheinlich

US-Notenbank FED in den USA
US-Notenbank FED als historisches Bauwerk
 

Die amerikanische Notenbank tastet den Leitzins nicht an. Die Währungshüter um Jerome Powell haben sich einstimmig für unveränderte Leitzinsen entschieden.

 

Die Entscheidung des Offenmarktausschusses fiel einstimmig aus. Die Leitzinsen bleiben wo sie sind. Allerdings machten die Formulierungen klar, dass es noch in diesem Jahr zu Leitzinserhöhungen kommen könnte. So bezeichnet die FED die amerikanische Wirtschaft nicht mehr nur als „solide“. Die Notenbank sieht eher eine „starke“ wirtschaftliche Aktivität in den USA.

Aktueller Leitzins – EZB, FED, SNB, BoJ und weitere

 

Steuerreform von Trump gibt Schwung

Die ohnehin stabile Entwicklung des BIP könnte durch die Steuerreform von Trump zusätzlichen Schub erhalten. Das Wirtschaftswachstum ist so stark wie lange nicht und erste Anzeichen von Überhitzung könnten am Horizont auftauchen. Vor allem der Arbeitsmarkt sollte in den nächsten Wochen genau im Auge behalten werden. Gute Zahlen aus der Beschäftigung könnten für weiteren Druck auf die Zinsen sorgen. Immerhin schaut auch die amerikanische Notenbank auf den Arbeitsmarkt, um die wirtschaftliche Stärke und die damit verbundenen Gefahren einer Inflation zu beurteilen.

 

Zölle könnten belasten

Die einzige echte Unbekannte in der aktuellen konjunkturellen Lage sind die Zölle. Donald Trump macht kein Geheimnis aus seinen Plänen, wonach Einfuhrzölle weiter steigen könnten. Eine mögliche Belastung der Wirtschaft ist heute noch nicht erkennbar. Allerdings zeigt die Reaktion der chinesischen Aktienmärkte bereits, dass Investoren zunehmend nervöser werden. Der chinesische Aktienmarkt steht heute zum Teil deutlich unter Druck. Zuvor drohte Donald Trump China mit weiteren Strafzöllen.

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

deepinsidehps
Über deepinsidehps 419 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.