NordLB Rettung könnte sich verzögern

Krise

Gebäude der NordLB
Krise bei der NordLB
 

Die Rettung der angeschlagenen Landesbank NordLB könnte sich verzögern. Wie Reuters berichtete, könne sich das Verfahren noch verzögern. Neben der Helaba bietet auch die deutsche Großbank Commerzbank auf die Landesbank aus dem Norden.

 

Der größte Anteilseigner Niedersachsen dürfte großes Interesse haben den Deal schnell über die Bühne zu bringen. Immerhin sorgt innerhalb weniger Monate nach der HSH Nordbank nun schon zum zweiten Mal eine Landesbank für Unruhe. Vor allem innerhalb des Sparkassensystems, dürfte eine Fusion mit der Helaba die gewünschte Version einer Zukunft der NordLB aussehen. Doch noch ist nichts beschlossen und die Zeit drängt. Der Aufsichtsratschef Reinhold Hilbers räumte gegenüber Reuters ein, dass der Zeitplan „ambitioniert“ sei.

 

Auch Commerzbank gibt Gebot ab

 

Neben der Helaba gibt es auch ein Gebot der Commerzbank. Wie das Handelsblatt schon am 24.10.2018 berichtete,  hat das Bankhaus ein unverbindliches Gebot abgegeben. Sollte sie zum Zuge kommen, würde erneut eine Landesbank in private Hände fallen.

Die NordLB war ähnlich wie die HSH Nordbank durch Schiffskredite in Schieflage geraten. Diese gehen auch auf die Übernahme der Bremer Landesbank zurück. Diese wurde rechtlich im Jahr 2017 vollzogen.

Redaktion
Über Redaktion 175 Artikel
Die Redaktion von Trading-Treff informiert Sie nicht nur über Veranstaltungen und Messen, sondern beleuchtet auch Tradingaspekte und Handelsinstrumente. Gastbeiträge sind hierunter ebenfalls subsumiert, um das Angebot breit und vielfältig zu halten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.