Mischfonds – nach wie vor zu empfehlen?

Mischfonds noch empfehlenswert
Welches Investment ist noch sinnvoll?
 

Verfolgt man aktuell die Empfehlungen der Anlageexperten in entsprechenden „Fachmedien“, so kann man schnell zu dem Entschluss kommen, dass Mischfonds nach wie vor beste Möglichkeiten für die Anlage in Fonds am Kapitalmarkt bieten. So bestärkte auch ein aktueller Artikel auf boerse-online.de gerade wieder diesen Grundtenor der glückseeligen Mischfondsanleger. Doch sind Mischfonds noch empfehlenswert?

 

Kernthesen des Artikels:

  • Die Gefahren von Mischfonds werden unterschätzt
  • Anleihen sind eine Gefahr in den Portfolios der Mischfonds

 

Mischfonds – eine Insel der glückseeligen Anleger?

 

Meiner Meinung nach ist das nicht so.

Ja es gibt Sie: die aktuellen Vorzeigeprodukte der Branche. Doch sind diese Leistungen überhaupt wiederholbar? Meiner Meinung nach können Mischfonds die vergangenen Jahre nicht wiederholen. Dieses, so denke ich, kann ich gleich mit mehreren sehr guten Argumenten begründen.

Zum einen werden erfolgreiche Fonds immer „Opfer“ ihrer eigenen guten Leistungen, wenn diese „Highflyer“ allseits bekannt und mit Mittelzuflüssen nur so überschüttet werden. Dass liegt daran, dass mit einer enorm anwachsenden Fondsgröße auch die spezielle Titelselektion abseits der breiten Märkte nicht mehr sinnvoll möglich ist. Diese Abhängigkeiten sprechen schon mal grundsätzlich nicht für die Großen der Branche und sind für mich schon ausreichend genug, nicht in allseits gehypte Fonds oder blind anhand irgendwelcher Performancelisten  zu investieren.

Und wie groß das Segment inzwischen geworden ist, steht im oben genannten Artikel: „Ende 2016 verwalteten Mischfonds 229 Milliarden Euro. (…) In der  Datenbank von BÖRSE ONLINE sind derzeit knapp 3400 Mischfonds zu finden.

 

Der Kapitalmarkt hat sich verändert

 

Viel schwerwiegender sind für mich aber die aktuellen Rahmenbedingungen des Kapitalmarktes. War es früher so, dass ein Mischfonds mit dem Anteil der Anleihen regelmäßige Erträge in Form von Zinserträgen und sogar Kursgewinne aufgrund des fallenden Zinsniveaus einfahren konnte, ist dies heute schlicht nicht mehr möglich. Die Renditen von bonitätsstarken Anleihen sind zum Großteil negativ. Die Möglichkeiten bei schlechteren Bonitäten bieten nur geringfügige Aufschläge und sind meiner Meinung nach das Risiko genauso nicht wert wie die Flucht in höherverzinsliche Währungen. So ist dieser eigentlich für einen Mischfonds als Stabiltätsanker angedachte Part der Anleihen zu einem Sammelsurium von mehr Risiko als Chance „verkommen“. Und da soll ich jetzt als Mischfondsanleger dabei sein? Eher nicht!

 

Aktienmärkte bereits gut gelaufen – Mischfonds noch empfehlenswert?

 

Hinzu kommt, dass auch die Aktienmärkte bereits sehr gut in den letzten Jahren gelaufen sind. Viele Aktienmärkte, Branchen und Themenfelder erscheinen mehr als ausgereizt, sind von der Herde der Anlegergeldern quasi abgegrast worden. Dazu haben insbesondere auch die Investionen mittels der Mischfonds beigetragen. Die dadurch möglichen Problematiken sind im Artikel „Der Schwarm“ hier in diesem Blog schon dargestellt worden. Somit haben wir auch auf der Aktienseite der Mischfonds jetzt nicht gerade verlockende Bedingungen.

Zusammenfassend komme ich für mich also zu dem Entschluss, dass ich aktuell nicht in Mischfonds investieren sollte.

N!CHT
Über N!CHT 9 Artikel
Hier geht es N!CHT um N!CHTigkeiten, sondern um die positiven Erfolge des N!CHTstun. Diese Herangehensweise hat ihren Ursprung bereits in der antiken Theologie. Unser Autor zeigt Ihnen in seinen Beiträgen, wie Sie durch das Weglassen von schlechten Entscheidungen große positive Erfolge erzielen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.