Global Capital Index 2017 – Banco Santander, Deutsche Bank, Societe General im Blickpunkt

 

Der Global Capital Index wird in regelmäßigen Abständen von der FDIC erhoben. Dabei wird die Kapitalausstattung der Banken sehr übersichtlich aufgelistet. Es wird nicht nur das rechnerische Eigenkapital, die sogenannte Tier 1 Capital Ratio angegeben, sondern auch die wesentlich bedeutendere Leverage Ratio. Die Leverage Ratio wird auf Basis der realen Vermögenswerte Berechnet und ist damit wesentlich Aussagekräftiger als die Tier 1 Capital Ratio.

 

Global Capital Index 2017 Schlusslicht Banco Santander & Credit Suisse

Quelle: FDIC
Quelle: FDIC

Wie in den Jahren zuvor bieten die Europäischen Banken ein eher schwaches Bild, wobei die Banco Santander mittlerweile mit 3% das Schlusslicht bildet. Im Gegensatz dazu ist die Standard Chartered mit 6,83% die am besten mit Kapital ausgestattete Großbank in Europa. Insgesamt sind die Banco Santander, Deutsche Bank, Societe General, Credit Suisse und UBS am schwächsten mit Kapital ausgestattet, was sie in einer Krise recht exponiert dastehen lassen wird. Die Durchschnittskapitalisierung der Europäischen Banken liegt bei 4,64%.

In den USA liegt der Durchschnitt mit 6,62% deutlich über dem Europäischen. Die schwächste Bank ist die Bank of New York Mellon mit 5,34% und ihr steht als am besten ausgestattete Bank Wells Fargo mit 8,39% gegenüber.

Auch die chinesischen Banken stehen allen Unkenrufen zu trotz nicht schlecht dar. Ihre Kapitalisierung bewegt sich zwischen 6,04 und 7,72% und der Durchschnitt liegt bei 7,18%. Damit sehen die chinesischen Banken gut kapitalisiert aus.

 

Global Capital Index 2017 – Leverage Ratio

Was einem erneut ins Auge springt ist die große Differenz zwischen den Tier 1 Werten und der Leverage Ratio. Blickt man nur auf die Tier 1 Capital Ratio, kommt man schnell zu dem Schluss, dass alles in Europa in Ordnung ist. Doch leider ist das nicht so. Ich fürchte, dass die Europäische Aufsicht zu sehr auf die Tier 1 konzentriert. Dabei wird die Leverage Ratio außer acht lässt. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass sich die Kapitallage der Europäischen Banken in den vergangenen Jahren nicht verbessert hat.

Mit den Ergebnissen überrascht der Global Capital Index 2017 nicht, doch die enthaltenen Informationen sind dennoch wertvoll. Anhand der Informationen kann man sich überlegen ob es als Investor nicht besser ist die Banken-Aktien zu meiden, auch wenn der Chart eventuell gut aussieht.

 

ORBP
Über ORBP 336 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.