Die sichersten DAX Aktien für 2016

 

Zum Jahresbeginn legte der DAX eine kräftige Berg- und Talfahrt hin. Für Anleger ist es deshalb wichtiger als zuvor, ihre Papiere sorgfältig auszuwählen. Mit einer durchschnittlichen Rendite von 9 Prozent sind Investitionen in den DAX im Vergleich zu anderen Anlageformen nach wie vor konkurrenzlos. Durch eine gezielte Aktienauswahl lässt sich diese sogar noch erhöhen. Im Folgenden werden die drei aussichtsreichsten Papiere für 2016 kurz vorgestellt. Weitere Tipps finden sich im Ratgeber Aktienhandel lernen für Anfänger. Die sichersten DAX Aktien für 2016 folgen nun:

 

Fresenius

 

Aus dem 1912 gegründeten Unternehmen ist durch zahlreiche Übernahmen ein breit aufgestellter Gesundheitskonzern mit mehr als 200.000 Mitarbeitern entstanden. Den größten Teil des Umsatzes erzielt die ebenfalls im DAX dotierte Tochter Fresenius Medical Care. Es handelt sich hierbei um den Weltmarktführer von Dialyseprodukten und -dienstleistungen. Die Fresenius Aktie verzeichnet seit 2005 eine durchschnittliche Steigerung von 17,1 Prozent. Mit einer Verlust-Ratio von 1,3 ist Risiko gleichzeitig sehr gering. In letzter Zeit erreichte die Aktie ein Allzeithoch nach dem anderen. Zwischen 2006 und 2015 hätte sich eine Investition von 10.000 Euro auf einen Betrag von mehr als 80.000 Euro vervielfacht. Deshalb gehört Fresenius auch 2016 zu den Aktien-Favoriten.

 

BASF

 

Der Chemie Konzern feierte im Mai 2015 sein 150-jähriges Bestehen. Mit mehr als 110.000 Mitarbeitern ist das als Badische Anilin- und Soda-Fabrik gegründete Unternehmen mittlerweile der größte Chemie Konzern weltweit. Die Aktie spült jährlich eine Durchschnittsrendite von 8,9 Prozent in die Kassen der Anleger. Dazu kommt noch eine attraktive Dividende von derzeit 3,9 Prozent. Von Ende 2006 bis Ende 2013 verzeichnete die BASF Aktie einen Kursanstieg von 110 Prozent. In den Jahren 2014 und 2015 folgten auf Ruhepausen immer wieder starke Kursanstiege. Die mehr als 110.0 Patente sind ein sicheres Zeichen dafür, dass der Konzern für die Herausforderungen der Zukunft bestens gerüstet sind.

 

Linde

 

Angefangen hat alles mit der Entwicklung einer Maschine zur Bierkühlung. Heute verdient der DAX Konzern sein Geld mit der Herstellung von Gasen und im Anlagenbau. Im Bereich der Industriegase ist das Münchener Unternehmen absoluter Weltmarktführer. Die Aktie legte zwischen Ende 2006 und Ende 2013 um stattliche 94 Prozent zu. Auf Dekadensicht überzeugt das Papier mit Kursrenditen von 9,4 Prozent. Dazu kommt aktuell eine Dividendenrendite von 2,1 Prozent. Die Verlustratio weist mit 1,8 Prozent ein unterdurchschnittlich geringes Risiko aus. Seit dem Allzeithoch im März ging der Kurs zurück, sodass Experten für 2016 wieder mit einem stärkeren Anstieg rechnen.

ORBP
Über ORBP 340 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.