DAX Trading nach dem Wetteralgorithmus 01/18

Liebe Wetter-Algo-Interessierte,

zunächst das Wichtigste: Alles erdenklich Gute für das neue Jahr! Und natürlich: Möge uns der Wetter-Algo weiterhin mit vorzüglichen Signalen ein wertvoller Börsenbegleiter hier auf Trading-Treff sein.  Und damit kommen wir zum Wetteralgorithmus 01/18.


Auch in der letzten Börsenwoche des alten Jahres waren die DAX-Bären am Drücker. Dies war die zweite Woche in Folge und damit ein weiteres Zeichen von Schwäche im Markt. Der Wetter-Algo hatte dies tendenziell prognostoziert und mein Fazit  „gerade am Donnerstag mit einem Angriff der Bären zu rechnen“ war somit die absolut zutreffende Interpretation der Vorwoche.

Im folgenden Chart sehen Sie den Wetteralgorithmus der Vorwoche im Vergleich mit dem Dax anhand des Daxchart von Finanztreff.

Wetteralgorithmus 01/18 Rückschau auf die Vorwoche
Rückschau auf die Vorwoche im Vergleich zum DAX: Aufgrund des Marktrückganges ist neben den reinen Wetteralgo-Signalen nur die bearishe Auslegung dargestellt.

Der Marktausblick auf die erste Börsenwoche des neuen Jahres im DAX

Neben dem reinen Momentum (blaue Linie) gibt es die grüne Linie für einen bullishen Verlauf und eine rote Linie bei einer bearishen Entwicklung. Ich möchte so etwas Unterstützung zur Interpretation geben.

Wetteralgorithmus 01/18
Die zusätzlichen Linien zeigen, wie sich das Momentum im jeweiligen Trend äußern kann. Ein Tief oder Hoch im Momentum muss je nach Trend nicht zwingend ein Tief oder Hoch im Kurs des DAX erzeugen. Einzig das Momentum schwächt oder stärkt die vorliegende Bewegung.

Die Amplituden sind normal.

Das „Börsenwetter“ nach dem Wetteralgorithmus 01/18

Die Amplituden sind normal.

  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus minimal fallendes Momentum.
  • Dienstag auf Mittwoch erwartet der Algorithmus steigendes Momentum auf das Wochenhoch.
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus fallendes Momentum.
  • Donnerstag auf Freitag erwartet der Algorithmus fallendes Momentum auf das Wochentief.

Der Wetteralgorithmus zeigt sich in der Wochentendenz weiterhin negativ. Lediglich zur Wochenmitte wird Gegenwehr der Long-Kräfte erwartet. Da bereits die beiden letzten Wochen bearish waren, sollte zum Start des neuen Börsenjahres nicht mit nachhaltigen Bullen-Kräften gerechnet werden. Das könnte diesmal nur ein Strohfeuer sein.

Sollten Sie zum ersten Mal vom Wetteralgorithmus hören, finden Sie hier die Einführung in das Thema.

Ihr algomane

 

 

algomane

Algomane: Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.