Beige Book der FED Anfang 2019 – Aussichten positiv

Ökonomie

Beige Book der FED zeigt robusten Arbeitsmarkt
Arbeitsmarkt in Amerika vor Vollbeschäftigung
 

Auch im aktuellen Beige Book Bericht der amerikanischen Zentralbank FED wird ein positives Bild gemalt. Die Währungshüter konnten ein mäßig bis moderates Wachstum verkünden. Allerdings gibt es erste Unsicherheiten am Horizont. Immer weniger offene Stellen können schnell besetzt werden.

 

Eines der Probleme in der amerikanischen Wirtschaft ist zuletzt der Arbeitsmarkt. Allerdings stellt keine zu hohe Arbeitslosenquote das Problem dar, sondern ein Mangel an Arbeitskräften. So berichten immer mehr Unternehmen über Schwierigkeiten bei der Besetzung offener Stellen. Doch auch der Kapitalmarkt bereitet einigen Firmen Kopfzerbrechen.

 

Steigende Zinsen und Schwankungen an Finanzmärkten

 

Wie das Beige Book berichtet, zeigen sich immer mehr Unternehmen besorgt über die Unsicherheiten durch Marktschwankungen und steigender Zinsen. Dabei scheinen die Bedingungen für eine robuste Wirtschaft weiterhin stark zu sein. So stiegen die Verbraucherpreise bisher eher moderat. Allerdings vermeldeten einige FED-Distrikte bereits steigende Löhne aufgrund des Arbeitsmarktes. Dieser befindet sich nahe der Vollbeschäftigung. Steigende Löhne könnten Inflationsgefahren auslösen und die Notenbanker zu erneuten Zinsschritten bewegen.

Das Beige Book wird aufgrund von Umfragen unter Unternehmen, Ökonomen und weiterer Kontakte aus dem Bereich der Wirtschaft erstellt.

deepinsidehps
Über deepinsidehps 408 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.