Bauboom – Ist Sand das neue Gold? Welche Sand Aktien gibt es?

 

Der Bauboom spielt sich weltweit aus. Dabei spielt der Trend hin zur Urbanisierung eine maßgebliche Rolle. Denn Sand wird für viele Dinge benötigt. Dazu gehört vor allem Zement aber auch Stahl und Glas benötigen Sand. Ein weiterer Sektor der um Sand als Rohstoff buhlt, ist die Frackingindustrie. Da möchte man sagen: „Ist doch egal wir haben doch Sand genug, bauen wir die Sahara einfach ab“. So einfach ist es leider nicht, denn Sand ist nicht gleich Sand.

 

Sand – ein knappes Gut

 

Der Sand der Wüste aber auch der der meisten Flüsse ist nicht rau genug, er ist zu glatt, als dass man ihm im Hoch und Tiefbau verwenden kann. Deshalb wird er im Meer abgebaut und an den Küsten.

Ganze Strände werden abgebaut, legal aber auch illegal. Das Geschäft mit dem Sand und anderer Zuschlagstoffe wie Kies, der in verwendbarer Form auch knapp ist, boomt. Es ist ein knappes Gut, dass wohl noch längere Zeit unerlässlich ist für die Bau- und Infrastrukturindustrie.

In einem UNEP Report aus dem Jahr 2014 stand folgendes:

For each tonne of cement, the building industry needs about six to seven times more tonnes of sand and gravel (USGS, 2013b). Thus, the world’s use of aggregates for concrete can be estimated at 25.9 billion to 29.6 billion tonnes a year for 2012 alone. This represents enough concrete to build a wall 27 metres high by 27 metres wide around the equator.

Die Zahlen sind riesig und keiner kann sich eine solche Menge wirklich vorstellen. Doch verdeutlicht das Sand / Zuschlagstoffe zu Zement Verhältnis nochmals den immensen Bedarf.

Die Urbanisierung und der massive Ausbau der Infrastruktur sind der Haupttreiber dieser Entwicklung. Ob im Mittleren Osten oder in Asien, überall wird gebaut, was das Zeug hält und dafür benötigt man unteranderem Zement.

 

Urbanisierung und Infrastrukturausbau – Haupttreiber des Sandbedarfs

 

Seit 1950 hat sich die Anzahl der Menschen, die in einer Stadt wohnen mehr als vervierfacht. Mittlerweile leben mehr als 4 Milliarden Menschen in Urbanen Zentren. Das sind mehr als 50% der Weltbevölkerung, die sich mittlerweile in Urbanen Zonen konzentriert. Dieser Trend hält an und wird weitere Baumaßnahmen nach sich ziehen.

In den vergangenen Jahren des Baubooms hat zum Beispiel China mehr Zement verbraucht, als die Vereinigten Staaten im gesamten 20. Jahrhunderts. Dieser immense Verbrauch wird weiter anhalten, da China die Urbanisierung der eigenen Bevölkerung weiter voran treiben wird.

Auch der Infrastruktur Ausbau innerhalb Chinas und infolge des One Belt One Road Projects, der Seidenstraße, in Eurasien und Südostasien wird weiterhin riesige Sandmengen verschlingen.

 

Investieren in Sand

 

Sand Mine
Sand Mine

Da Sand und Co knappe Güter sind, wird der Preis des Rohstoffes ansteigen, da die Nachfrage noch weiter steigen wird. Ein guter Grund sich nach Investitions-Möglichkeiten umzuschauen.

Während man in Metalle ohne weiteres Investieren kann ist es beim Sand schwieriger. Es existiert hier kein Zentraler Markt und damit auch nicht die Möglichkeit Derivate zu handeln. Für die meisten ist es auch keine Lösung sich mehrere Tausend Tonnen Sand zu kaufen und diesen zu Lagern.

In diesem Sektor muss man über die Bande spielen. Entweder man hat die Chance und das nötige Kleingeld sich bei einem Sandmahlwerk zu beteiligen, dass noch über genügend förderbare Reserven verfügt oder man geht über die Börse.

Hier wird es jedoch recht schwierig entsprechende Unternehmungen zu finden. Die meisten der auf Zuschlagstoffe spezialisierten Unternehmungen sind in Privater Hand und werden nicht öffentlich gehandelt. Dieser Umstand begrenzt die Chance auf eine breite Diversifizierung, doch soll er einen nicht aufhalten.

 

Über die Bande – Investieren in Sand Aktien

 

Nach einer längeren Recherche fand ich insgesamt fünf Unternehmungen, die den Handel mit Zuschlagstoffen, wie z.B. Sand, international betreiben. Dazu zählen die Cemex S.A.B. De C.V. (Mexico), CRH (Irland), HeidelbergerCement AG (Deutschland), LafargeHolcim Ltd. (Schweiz) und Vulcan Materials Co. (USA).

Alle fünf sind International tätige Unternehmungen, sodass die Möglichkeit besteht an der Knappheit des neuen Goldes, dem Sand, zu partizipieren. An dieser Stelle finden Sie die charttechnische Lage der fünf Sand Aktien.

ORBP
Über ORBP 396 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.