Zuspitzung bei Gold und Silber im Chartbild: Analyse der beiden Edelmetalle

Zuspitzung bei Gold und Silber
Silberbarren
 

Ich zeige Ihnen heute eine spannende Ausgangssituation bei den zwei Edelmetallen Gold und Silber. Wir sehen aktuell eine enorme Zuspitzung bei Gold und Silber in Form einer sich verengenden Handelsspanne – dies könnte auf einen möglichen Ausbruch bei Gold und Silber hindeuten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Markt bei engen Handelsspannen „Kraft sammelt“, die sich dann oftmals (wenn auch nicht immer) explosionsartig entlädt. Ich zeige Ihnen anhand der Chartbilder von Gold und Silber, was ich damit meine. Viel Spaß beim Lesen!

 

Eine enge Trading-Range im Gold

 

Werfen Sie einen Blick auf den folgenden Chart:

Gold Chart (täglich), eigene Darstellung (erstellt mit TraderFox)
Gold Chart (täglich), eigene Darstellung (erstellt mit TraderFox)

Wie Sie im Chart eindeutig sehen, kann eine sich verengende Trading-Range oftmals als eine Phase interpretiert werden, in welcher der Markt seine Kräfte sammelt. Je länger die Phase andauert und umso enger die Trading-Range wird, desto mehr Spannung baut sich auf. Schauen Sie beispielsweise auf die krasse Aufwärtsbewegung im Chart Anfang 2016.

Selbstverständlich muss es nicht immer so kommen, ich persönlich bin aber der Meinung, dass es sich insgesamt lohnt, derartige Situationen genau zu beobachten. Der Chart zeigt zudem, dass sich Gold gerade jetzt in einer derartigen Zuspitzung befindet. Das ist der Grund, weshalb ich meine Leser zu genau diesem Zeitpunkt darüber informiere!

 

Silber ebenfalls mit historisch enger Trading-Range

Lassen Sie uns ergänzend auch noch einen Blick auf Silber werfen:

Zuspitzung bei Gold und Silber
Silber Chart (wöchentlich), eigene Darstellung (erstellt mit TraderFox)

Silber befand sich zwischen 2011 und 2015 in einem kräftigen Abwärtstrend. In 2016 konnte Silber gut zulegen, seitdem läuft das Edelmetall unter’m Strich seitwärts. Aktuell spitzt sich die Seitwärtsbewegung zu – seit diversen Wochen bewegt sich der Preis kaum noch vom Fleck und von Woche zu Woche wird die Trading-Range immer enger. Der Ausbruch könnte sich mit sehr viel Kraft und einer explosionsartigen Bewegung vollziehen.

 

Warum Silberminen Gold fördern – Fundamentaldaten für den Silberbergbau aus Q1/2017

 

Fazit – Gold und Silber könnten bald ausbrechen

 

Achtung: Ich habe in dem Artikel keinerlei Aussagen über die Richtung eines möglichen Ausbruchs gemacht. Ich bin Trendfolger und versuche mich daher mit Prognosen zurückzuhalten. Ich mache mir die Welt ganz leicht: Ich schaue, was der Markt tut und folge der Bewegung dann ganz entspannt. Derartige Situationen mit einer sich zuspitzenden Trading-Range finde ich besonders interessant, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass danach oftmals sehr volatile Bewegungen einsetzen.

Ob es auch dieses Mal so kommt, werden wir in den nächsten Wochen und Monaten sehen. Trendfolger warten geduldig ab und springen auf den Zug auf, sobald dieser ins Rollen kommt.

Besuchen Sie mich auch gerne auf meiner Website Trendfolge-Investments.com.

Ich wünsche Ihnen erfolgreiche Investments! Viele Grüße,
Christian F. Hardt

PS Diese Beiträge könnten Sie in diesem Zusammenhang auch nützlich finden:

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Christian F. Hardt
Über Christian F. Hardt 14 Artikel
Christian F. Hardt ist technischer Analyst (M.Sc. in Quantitative Finance) und leidenschaftlicher Trendfolger. Er handelt seit über 10 Jahren verschiedene Basiswerte mit einem Schwerpunkt auf deutsche und amerikanische Aktien. Auf seinem Blog Trendfolge-Investments.com informiert er über aktuelle Investment-Ideen und schreibt wöchentliche Marktkommentare unter Nutzung seines Trendfolgekonzepts.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.