Ziel der Gegenbewegung im EUR/USD erreicht: Chartanalyse Forex

Ziel der Gegenbewegung im EUR/USD erreicht: Chartanalyse Forex
Ziel der Gegenbewegung im EUR/USD erreicht
 

Die Erholung im EUR/USD war vor allem in der letzten Handelswoche massiv. Sie brachte das Währungspaar an einen interessanten Punkt, den ich in meiner letzten Chartanalyse als Ziel der Gegenbewegung herausgearbeitet hatte. Somit möchte ich hierzu ein Update geben.

 

Kurzfristiges EUR/USD Momentum

Beim Blick auf das Chartbild der letzten Tage sieht man im EUR/USD ein deutliches Momentum auf der Oberseite. Dies wurde vor allem durch News getrieben. So war der ifo-Index des Geschäftsklimas in Deutschland über den Erwartungen und signalisiert eine hohe Zuversicht in die Deutsche Wirtschaft. Auch international gab es Entspannungen, wie die Annäherung von Donald Trump in Richtung Freihandelsabkommen Nafta zu Mexiko und Kanada hin.

Seit Freitag stieg daher das Währungspaar EUR/USD am Forex-Handelsplatz mehr als ein Prozent und überschreitet aktuell die Marke von 1,17.

 

Forex Pair EUR/USD im 5-Minuten-Chart bullish
Forex Pair EUR/USD im 5-Minuten-Chart bullish

 

Ein ähnliches Bild bietet sich auch in der größeren Zeiteinheit, welche vor allem Swing-Trader beobachten. Der Stundenchart zeigt ebenfalls ein Momentum auf, welches sich in einer Trendrichtung entfaltet.

 

Forex Pair EUR/USD im Stundenchart bullish
Forex Pair EUR/USD im Stundenchart bullish

 

Ist dies damit eine heile Welt und der EUR/USD aus dem Gröbsten raus?

 

Chartanalyse des großen Bildes im Euro-Dollar

Für das große Bild nutze ich den Tageschart. Bei diesem hatte ich in meiner vorherigen Chartanalyse auf das mögliche Reversal hingewiesen: „Auf den Fall des EUR/USD folgte das Reversal“ – ein Reversal, welches man mit einem Umkehrstab sehr deutlich sehen kann:

 

Umkehrstab beim EUR/USD
Umkehrstab beim EUR/USD

 

Was ergibt sich daraus für ein Kursziel?

Am 22.08. schrieb ich dazu:

Im Ausblick sehe ich hier noch den Abwärtstrend im Tageschart über fallende Hochs bis rund 1.17 als Deckel. Bis zu diesem Punkt könnte die aktuelle Bewegung laufen und somit noch etwas andauern.

Charttechnisch wäre hier nun der Bereich um 1,1720 ins Auge zu fassen und fast erreicht, wie man an den Hochs aus Juli ableiten kann:

 

Zielableitung der Bewegung im Tageschart EURUSD
Zielableitung der Bewegung im Tageschart EURUSD

 

Dies deckt sich mit der Einschätzung aus der vorherigen Analyse, in der ich eine fallende Trendlinie anlegte (Rückblick):

 

Rückblick: Trendlinie als Zielableitung EUR/USD
Rückblick: Trendlinie als Zielableitung EUR/USD

 

Eine Kombination aus beiden Varianten erhöht für mich den Bereich als Widerstand.

 

Fazit der EUR/USD Chartanalyse

Im EUR/USD bin ich nun nicht mehr auf der Long-Seite zu finden. Denn mit Überschreitung der 1,17 wird die Luft dünner. Eine Entscheidung, ob wir uns in einem reinem Reversal als Gegenbewegung befinden, sollte anstehen. Dieser möchte ich nicht vorgreifen und favorisiere eher einen Neueinstieg über 1,1750 bei Überwindung dieser Zone (=neues Kaufsignal), als auf eine Fortsetzung des Momentums zu spekulieren.

 

Viel Erfolg sagt Florian Forex

 

Umkehr im USD Index?

Florian Forex
Über Florian Forex 33 Artikel
Florian Forex tradet Währungen (Forex) und Indizes. Dazu nutzt er Futures und Ninja Trader als Plattform für seine Orders an der Börse. Florian Forex ist ein Pseudonym aber eine reale Person. Er ist auf dem Weg zum Vollzeit-Trader.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.