WTI Öl Lagerbestände: Bullisher Überflieger? Prognose vor den Daten

wti öl lagerbestände long chance 20170830
wti öl lagerbestände long chance 20170830
 

Heute und morgen erwarten uns wieder einmal die wichtigen WTI Öl Lagerbestände seitens dem American Petroleum Institute (API) und der Energy Information Administration (EIA). Für unsere WTI Öl Prognosen ist der Lagerbestand natürlich eine relevante Kennzahl, denn fällt der Bestand kleiner aus als gedacht, kann das den Preis wenigstens kurzfristig beflügeln. Vielleicht schenken die meisten Trader diesem kleinen Event keine größere Beachtung, doch jeder, der WTI Öl und Benzin/Gasoline handelt, sollte aufmerksam werden.

Übergeordnet kann zwar kaum von einem entscheidenden Impuls die Rede sein, doch unter- und stark untergeordnet häufen sich die Chancen. Genau das wollen wir uns etwas näher anschauen.

WTI Öl Lagerbestände: Übergeordnete Situation unverändert

Mangels neuer Hochs oder Tiefs auf Wochenbasis sowie etwaiger fundamentaler Großereignisse, verharrt der WTI Rohölpreis immer noch in der abwärtsgerichteten Flagge. Damit bleibt unser Szenario, ein doppelter Ausbruch aus einer aufwärts- und einer abwärtsgerichteten Flagge, natürlich weiterhin bestehen. Auch die mutmaßlichen Kursziele bei rund 39.80, 39.00, 33.70 und 32.00 USD werden von meiner Seite her nicht verändert.

WTI Öl Lagerbestände Wochenchart 20170830
WTI Öl Lagerbestände Wochenchart 20170830

Fakt ist jedoch, dass es eine ganze Weile dauern kann, bis wir auf solchen Niveaus angelangt sind. In der Zwischenzeit werfen wir einen Blick auf etwaige Kontra-Trades bzw. günstige Positionierungsmöglichkeiten in die favorisierte bearishe Richtung.

WTI Öl Lagerbestände: Überraschung im Tageschart?

Erwartet werden deutlich höhere Lagerbestände. Um einen bullishen Move zu provozieren, kann man hin und her argumentieren. Bspw. fallen die Zahlen vielleicht deutlich geringer aus, was den Preis pushen könnte. Oder die Zahlen fallen erwartungsgemäß aus und der Kurs steigt dennoch. Buy the rumor, sell the fact. Man kennt das.

Ihr seht also: Fundamental begründete Reaktionen kann man sich mühelos herbeireden.

Da das aber nicht Sinn und Zweck der Sache ist, schauen wir uns lieber die charttechnischen Voraussetzungen an.

WTI Öl Lagerbestände Tageschart 20170830
WTI Öl Lagerbestände Tageschart 20170830

Auch im Tageschart ist das nächste mutmaßlich bearishe Kursziel intakt und basiert auf dem primären Kursziel der verlassenen aufwärtsgerichteten Flagge. In Kombination mit dem 289.0er Fibonacci Expansion Level ergibt sich damit eine erste große Barriere bei rund 43.80 USD. Sollte sich der Kurs jedoch stabilisieren und aus dem abwärtsgerichteten Trendkanal ausbrechen, sehen wir wahrscheinlich einen erneuten Retest der besagten Flagge. Dieses Mal inklusive eines horizontalen Bezugspunktes. Für weitere Short-Setups ist das keine schlechte Ausgangslage und am Weg dahin, könnte partizipiert werden. Dazu gleich mehr.

WTI Öl Lagerbestände: Anzeichen einer bullishen Gegenbewegung

Erste Anzeichen einer bullishen Gegenbewegung sehen wir aktuell im Stundenchart, nachdem die abwärtsgerichtete Flagge in den gestrigen Abendstunden verlassen wurde und sich der Kurs auch zur aktuellen Stunde außerdem des Flaggenkörpers befindet.

Ein wirklich gelungener Retest erfolgte jedoch noch nicht, weshalb vor allem die möglichen horizontalen Unterstützungsbereiche bei rund 46 USD und 45.60 USD, in Kombination mit dem 161.8er Fibonacci Expansion Level, in den Fokus rücken.

WTI Öl Lagerbestände Stundenchart 20170830
WTI Öl Lagerbestände Stundenchart 20170830

Kann sich der Ausbruch weiter etablieren, gehe ich von Kurssteigerungen bis ca. 47.80 und 48.40 USD aus, was sich mit den horizontalen Widerstandsbereichen im H4-Chart überschneiden sollte.

Ich bin gespannt, ob sich im Zuge dieser erwarteten Kurssteigerungen neue Short-Positionierungsmöglichkeiten zu besseren Kursen ergeben oder ob uns der Verfallstag dazwischenkommt. Ggf. planen wir die größeren Short-Setups dann einfach im neuen CFD. Die komplette Videoanalyse bietet wieder einen praxisnahen Einblick, während Sie weitere Informationen über unsere Premium Handelssignale auf meiner Website erhalten.

 

Ich wünsche einen erfolgreichen Handelstag!

Peter Seidel

(Bildquelle Titelbild: Kurt F. Domnik/pixelio.de)

Peter Seidel
Über Peter Seidel 116 Artikel
Peter Seidel ist freiberuflicher Trader, Trading-Coach und Gründer der Analyseplattform www.forexhome.de. - dabei liegen seine Schwerpunkte im Forexhandel auf einer Kombinationsstrategie mehrerer klassischer Analysetools.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.