WTI Marktanalyse: Vernichtungsschlag am Ölmarkt

Trading am Rohstoffmarkt

Öl- und Gasaktien gefragt
Öl- und Gasaktien gefragt
 

Wir hatten es seit Wochen angekündigt, „der Ölmarkt wird weiter einbrechen“ um dann doch um 4 Cent unseren Short Einstieg zu verpassen. Wie gehen wir damit um?


Konkrete Kurse und unser Szenario


Zum Wochenschluss wird in WTI klar Schiff gemacht und der Markt tritt seine Reise in die Tiefe an. Zwar sah die Primärerwartung vor, dass WTI zuvor noch den in Gelb hinterlegten Zielbereich anläuft, um Welle b in Lila abzuschließen, letztlich wurde dieser jedoch um 4 Cent nicht ganz erreicht.

Das hinterlegte Alternativszenario konnten wir mit dem Wochenschluss vom Chart nehmen. Die Bären befinden sich somit wieder im Fahrersitz und treiben den Markt in der hinterlegten Primärerwartung zurück nach Süden.

Zwar befindet sich unser nächstes Ziel im Bereich von $52, letztlich müssen jedoch auch weit tiefere Notierungen mit eingeplant werden. Hierzu später mehr. Die nächste imminenten Unterstützung befinden sich nun zwischen $54.78 – $54.52. Wird diese unterschritten ist der Weg in Richtung $52 geebnet.


Chartbild WTI Öl


WTI Öl im Chartbild mit Szenarien
WTI Öl im Chartbild mit Szenarien


Der Abverkauf, der sich in der Spitze auf über 5% ausdehnen konnte, kam zwar um ein paar wenige Cent früher als im Chart hinterlegt, hält sich aber letztlich an die Primärerwartung in der wir die gesamte bisherige Aufwärtsbewegung als korrektive Aufwärtsbewegung betrachten.

Unsere aktuellen Ergebnisse des WTI-Tradings sehen Sie hier:



Fazit der WTI-Analyse

Auch wenn hier im kommenden Wochenverlauf von einer Gegenbewegung auszugehen ist, stehen diesem Markt deutlich tiefere Notierungen bevor. Im weiteren Verlauf werden wir Shortpositionierungen in WTI hinterlegen und den Markt weiter in Richtung Süden begleiten.

Wollen Sie beim nächsten Trade dabei sein und selbst unsere Ergebnisse einfahren? Dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de

Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 76 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.