Widerstand im DAX hat gehalten – wie geht es weiter? 10.07.2018

DAX-Trading

horizontaler Widerstand im DAX
DAX Widerstand am 10.07.2018
 

Die Zone ab 12.580 Punkten hat im DAX vorerst gehalten. Damit erfüllt sich ein spannendes Setup für Daytrader und eröffnet eine wichtige Frage – wie geht es weiter? Dieser Frage gehen wir nun mit einem Blick auf das Chartbild nach.

 

Der DAX hat sich an meinen Handelsplan gehalten und die Region um 12.585 besucht. In dem Artikel zum horizontalen Widerstand im DAX stellte ich die Herleitung zu dieser Marke grafisch dar. So schrieb ich am 06.07.2018:

Aus heutiger Sicht kann es im Trading durchaus Sinn machen, die Zone ab 12.580 Punkte im DAX zu kennzeichnen. Je leichter der DAX diese Region passieren kann, desto eher spricht die Entwicklung für einen kräftigen Markt. Sollte es allerdings zu Rücksetzern kommen, könnten die Bären zurückkehren.

 

Der Tageschart vom 06.07.2018 des DAX zeigte diese Linie auf:

DAX-Chart vom 06.07.2018 mit Widerstand
DAX an Widerstand – Chart vom 06.07.2018

 

Wie geht es weiter im DAX?

Aus heutiger Sicht ergibt sich vor allem ein Ziel, welches optimal angelaufen werden könnte, sollte die 12.585 Marke tatsächlich als horizontaler Widerstand halten. Bricht die 12.585 Punkte Marke allerdings nachhaltig, wären die Bullen eher am Ruder und Shortpositionen hätten ein schlechteres Chance-Risiko-Verhältnis.

 

In den Stundenchart habe ich diese Linie ebenfalls übernommen:

horizontaler Widerstand im DAX - 10.07.2018
DAX nach Widerstand: Stundenchart

 

Das optimale Ziel für die Shortpositionen würde um knapp über 12.420 liegen. Kurse darunter würden für die Anwesenheit von kräftigen Bären im DAX sprechen. Kurse von knapp über 12.300 Punkten wären damit kurzfristig denkbar.

Hält allerdings die 12.420 als mittlere sichtbare Horizontallinie, dürfte ein erneuter Anlauf auf die Höchstkurse erfolgen. Aus diesem Grund gilt es für die Bären diese Marke genau im Auge zu behalten.

 

Fazit für Shortpositionen im DAX

Die Zone zwischen 12.585 und 12.420 dürfte Aufschluss über den weiteren Verlauf geben. Vorsichtige Trader nehmen einen frühen Teilverkauf mit, um die Gesamtposition nicht mehr ins Minus laufen zu lassen. Während ich diese Zeilen schreibe, bietet sich der TV bereits an, da die Position bereits mit 35 Punkten im Plus notiert.

deepinsidehps
Über deepinsidehps 366 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

3 Kommentare

  1. Long-Positionen nehme ich allerdings nicht auf. Dafür war der Bruch zu euphorisch ohne nun aus dem Knick zu kommen. Könnte ein Strohfeuer sein wenn das TH nun bleibt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.