Weitere Chancen durch RBA-Entscheidung? AUD/USD-Rallye

Wie gestaltet sich die Ausgangslage im allseits beliebten AUD/USD?

Lohnt noch der Einstieg und wie viel Potential steckt noch in der vorherrschenden Rallye?

Das sind die beiden Kernfragen, mit denen wir uns heute beschäftigen wollen. Dank des positiven Swap könnte man mit etwas Geduld und einer langfristigen Planung doppelt belohnt werden. Doch ich denke die schwierigste Aufgabe, die ein Kurs zu leisten hat ist, den Kleinanleger respektive nicht kommerziellen Trader von einem Trend zu überzeugen.

Wann erfolgt der Einstieg in eine Rallye?

Verlieren die meisten Trader nicht immer dann das Vertrauen, wenn günstige Positionierungsmöglichkeiten entstehen?

Der Kleinanleger als Kontraindikator

Aufgrund dieser etwas masochistischen Neigung nicht kommerzieller Trader, konsequent gegen einen vorherrschenden Trend zu wetten, nutzen zahlreiche Strategien die Positionierungen und Stimmungen dieser Anlegergruppe als Kontraindikator. Mit teilweise durchschlagenden Erfolg.

Ist die sprichwörtliche Katze im AUD/USD bereits im Sack?

Ich denke ganz so einfach ist es zumindest im stark übergeordneten Monatschart nicht, denn der Kurs befindet sich aktuell knapp unterhalb der in meinen Augen wichtigen Monthly EMAs 55 und 233. Zumindest eine temporäre Gegenbewegung wäre in diesem Rahmen möglich.

Bullishe Impulse und eine schöne Erholung? Ja.Eine umfassende und nachhaltige Rallye und ein bedenkenloser Einstieg? Nein. Noch nicht.

AUDUSD 1 20170801

AUD/CHF warnt und macht gleichzeitig Mut

Ein ähnliches Bild herrscht im AUD/CHF, der für mich als eine Art AUD-Index gilt. Die Entwicklung macht stark übergeordnet Mut und sorgt weiterhin für bullishe Gedankenspiele, bringt jedoch ähnliche Warnzeichen mit sich, wie im AUD/USD.

Auf der Short-Seite scheinen die Kursziele abgearbeitet worden zu sein und nach dem Bruch sowie Retest des abwärtsgerichteten Trendkanals lassen sich attraktive Kursziele definieren. Im Kontext mit einem positiven Long-Swap im AUD/USD und AUD/CHF könnte man hier durchaus langfristig interessante Anlagechancen sehen.

Auf der Long-Seite warten ein vermeintlich weicher Widerstand und die Fibonacci Retracements 34.0/38.2er sowie die Unterseite des ehemaligen Trendkanals.

Zusammengefasst heißt das für mich:

Langfristiges und kurzfristiges Long-Potential, doch mittelfristige eine mögliche technische Gegenbewegung.

AUDCHF 20170801

Interessante Überschneidung

Fakt ist meiner Meinung, dass es aktuell noch keinerlei nachhaltige bearishe Handelssignale zu geben scheint. Diese sind aufgrund eines negativen Short-Swaps sowieso eher unattraktiv.

Interessant ist auch die Überschneidung des mutmaßlichen aktuellen bullishen Wochenkursziels bei rund 0.82500, mit dem derzeitigen Weekly R3 Pivot Point und dem 38.2er Retracement, das wir bereits im Monatschart sahen.

Aufgrund der jüngsten Leitzinsentscheidung der RBA (gleichbleibend bei 1,5%) ergibt sich hier ein fundamental und charttechnisch bullishes Gesamtbild.

Die Tendenz bleibt meines Erachtens Long und die Setups werden entsprechend dieser Richtung gesucht.

Etwaige Positionierungsmöglichkeiten schauen wir uns gleich an.

AUDUSD 2 20170801

Mögliche akute Long-Chancen

Der Ausbruch aus dem aufwärtsgerichteten Trendkanal im Tageschart war ein solides bullishes Zeichen und in diesem Zusammenhang stellen das Ausbruchsniveau bei rund 0.77550 sowie die Oberseite des besagten Trendkanals eine attraktive bullishe Positionierungsmöglichkeit dar.

Dazu wäre eine recht üppige Korrektur nötig. Ob diese stattfindet ist derzeit fraglich. Deshalb wäre auch eine etwas aggressivere Trendfolgende Positionierung am Daily 8er EMA denkbar.

AUDUSD 3 20170801

Die scheinbare Überreizung auf dem Stundenchart löste eine kleine Korrektur im H4-Chart aus, die bis zur Unterseite des aktuell aufwärtsgerichteten Trendkanals führte.

Eine Stabilisierung an jener Unterseite und der Bruch des nächsten Widerstandes bei ca. 0.80465 könnten einen schnellen Positionsaufbau begünstigen. Was mir jedoch besser gefallen würde, wär ein erfolgreicher Test des jüngsten Ausbruchs aus dem Trendkanal bei rund 0.79655.

AUDUSD 4 20170801

Wichtiger naher Support und Videoanalyse

Scheitern beide Versuche der Bullen sich weiterhin zu behaupten, rückt das vermeintliche bearishe Kursziel des besagten Trendkanals in den Fokus. Die Überschneidung mit der Oberseite des vorhin erwähnten Trendkanals im Daily-Chart bei ca. 0.78200, wird wahrscheinlich kein Zufall sein.

Selbstverständlich steht Ihnen auch heute eine umfassende Videoanalyse zur Verfügung.

 

Ich wünsche noch einen erfolgreichen Tag!

Peter Seidel

 

 

(Bildquelle Titelbild: everett225/Shotshop.com)

 

Peter Seidel

Peter Seidel ist freiberuflicher Trader, Trading-Coach und Gründer der Analyseplattform www.forexhome.de. - dabei liegen seine Schwerpunkte im Forexhandel auf einer Kombinationsstrategie mehrerer klassischer Analysetools.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.