USD/JPY bildet Doji nach 50 % Fibonacci Korrektur

 

Der USD/JPY ist ein spannender Markt. Die Veränderung dieses Wechselkurses hat vor allem in den letzten Jahren weitreichende Folgen. Vor allem der Goldmarkt ist hier zu nennen, denn der USD/JPY und der Goldpreis sind sehr stark negativ korreliert. Daher sollten auch Goldanleger die folgende Analyse betrachten.

 

USD/JPY mit Doji

Der abgebildete Wochenchart des Währungspaares USD/JPY (US-Dollar/Japanischer Yen) Forex zeigt die Kursbewegung seit Mitte 2016. Jede Kurskerze (Candlestick) stellt die Kursentwicklung für eine Woche dar, bei einem aktuellen Kurs von 109,05.

 

USD/JPY im Wochenchart mit Fibonacci-Retracements
USD/JPY im Wochenchart

 

USD/JPY korrigiert im Abwärtstrend

Das Währungspaar USD/JPY bewegt sich ausgehend von dem Novemberhoch des Vorjahres bei 114,733 in einem etablierten Abwärtstrend. Dieses ist sehr schön im abgebildeten Wochenchart zu sehen.

In den vergangenen sechs Wochen wurde dieser Abwärtstrend durch eine kräftige Aufwärtsbewegung korrigiert, ohne ein Kaufsignal zu generieren.

USD/JPY erreicht Widerstandszone – Chartanalyse

 

50 % Fibonacci Korrektur wurde erreicht

Die Abwärtsbewegung vom Novemberhoch 2017 bis zum Märztief 2018 wurde in der vergangenen Woche zu etwas mehr als 50 % korrigiert, wie man im Chart sehen kann. Wie man diese Fibonacci-Retracements im Trading nutzen kann, erfahren Sie hier:

 

Trading mit Fibonacci–Retracements am Chartbeispiel

Letzte Wochenkerze ist ein Doji

Nach sechs Wochen mit steigenden Kursen hat sich die letzte Wochenkerze in USD/JPY als perfekter Doji entwickelt, was negativ zu werten ist. Bei einer Doji-Kerze liegen Wocheneröffnungs- und Wochenschlußkurs auf gleichem Kursniveau. Ein Doji zeigt Unentschlossenheit in der Kursbewegung an.

 

Gleitende Durchschnitte sind negativ

USD/JPY hat die fallende blaue Linie des 20-Wochen Gleitenden Durchschnitt (GD) überschritten, was positiv zu werten ist.

Der fallende 50-Wochen-GD (grüne Linie im Chart) wurde noch nicht erreicht, was negativ zu werten ist. USD/JPY notiert auch unter dem langfristigen 200 Wochen Gleitende Durchschnitt, der noch leicht am steigen ist.

Fazit unserer USD/JPY Chartanalyse

Das Forex Major Pair USD/JPY befindet sich im Abwärtstrend und weiter fallende Kurse können erwartet werden. Für Ihr Trading ist relevant, dass der Abwärtstrend erneut bestätigt werden würde, wenn das Vorwochentief bei 108,65 unterschritten wird. In diesem Fall könnte sich weiteres Abwärtspotential in Richtung Apriltief entwickeln.

 

Fibonacci Beispiel Setup im Dax

Karsten Kagels
Über Karsten Kagels 145 Artikel
Karsten Kagels hat fast 30 Jahre Trading- und Börsenerfahrung, Neben dem Eigenhandel ist er Signalgeber für Forex, CFDs, DAX-Future und Goldaktien. Außerdem betreibt er einen gut besuchten und interessanten Trader-Blog. Seine Handelsstrategien basieren auf Price Action und Intermarket Analyse. Es ist der Übersetzer und Herausgeber der Elliott-Wave-Literatur von Robert Prechter und der Tradingbücher von Joe Ross (Vorläufer der heutigen Markttechnik).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.